entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Nix zu verhaften


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** *** *** *** ** ** *** 67%
 

 
Im Kampf gegen den Bombenterror aktiviert der französische Innenminister völlig neue Reserven: Kim Houang (Clovis Cornillac) und Michel Boudriau (Kad Merad) ermitteln als neues Traumduo der Kriminalgeschichte. Französische Komödie, die die großen Fußstapfen der „Sch'tis“ nicht ganz ausfüllen kann.

Nix zu verhaften (mit Kad Merad und Clovis Cornillac)


Die zwei völlig durchgeknallten Bullen Kim Houang (Clovis Cornillac) und Michel Boudriau (Kad Merad) sind schon seit ihrer Kindheit unzertrennlich. Obwohl die beiden sich in vielen Sachen unterscheiden, scheinen sie als Team perfekt zusammenzuarbeiten. Kim, der für gewöhnlich über einen guten Draht zu weniger gut aussehenden Frauen verfügt, gelingt es, Michels und seine Ergebnisse des alljährlichen Leistungstests positiv fälschen zu lassen, um die Kollegen alt aussehen zu lassen. Doch der Nebeneffekt ist ebenso überraschend wie völlig entsetzlich: das komische Polizisten-Duo soll versetzt werden, und zwar in unterschiedliche Städte.

Doch plötzlich werden sie noch für einen ganz besonderen Auftrag ausgewählt. Natürlich möchten sie diesen so gut wie möglich erledigen, damit sie die bevorstehende Versetzung noch abwenden können. Schaffen es die beiden, ihre Tollpatschigkeit zu überwinden und weiterhin als unschlagbares Team erfolgreich zu sein?

Nix zu verhaften (mit Kad Merad und Clovis Cornillac)


Mit etwas übertriebenem und teilweise flachem Humor gelingt „Nix zu verhaften“ der ein oder andere Lacher. Die zwei unterschiedlichen Hauptdarsteller sorgen auf ihre eigene schräge Art für Humor, der einen ab und an schon mal aufgrund ihrer Tollpatschigkeit die Hand vors Gesicht schlagen lässt. Die komische Geschichte, die sich der Ironie bedient, ist leicht nachzuvollziehen und geht nicht sehr weit in die Tiefe. Überraschenderweise sorgen ein paar lustige Musikszenen für Aufheiterung. Unter anderem ist auch die Melodie von „Für eine Handvoll Dollar“ zu vernehmen, während Michel Boudriau (Kad Merad) mit seinem Revolver hantiert.

Nix zu verhaften (mit Kad Merad und Clovis Cornillac)

Nach dem Erfolg von „Willkommen bei den Sch’tis“ und „Ziemlich beste Freunde“ liegt die Messlatte ziemlich hoch für französische Filme. Die Idee für den Film ist jedoch keineswegs neu: „Hot Fuzz“ sowie die „Bad Boys“-Filme zeigten bereits verdrehte Polizistenpaare, die auf den ersten Blick gar nicht zusammenzupassen schienen und trotzdem immer noch für ein Happy End sorgten. „Nix zu verhaften“ ist eher mit ersterem zu vergleichen, da dem Film die nötige Ernsthaftigkeit fehlt, um als „Bad-Boys-Imitat“ durchzugehen. Weil er jedoch nicht ganz so brutale Szenen wie „Hot Fuzz“ zeigt, erlangt er eine Freigabe ab zwölf statt sechzehn Jahren. Um wirklich zu überzeugen, fehlt dem Film dennoch die wirklich frische Idee.

Als Mischung zwischen Komödie und Action-Film ist „Nix zu verhaften“ daher nichts Halbes und nichts Ganzes, also leider nur mittelmäßige Unterhaltung.

Nix zu verhaften (mit Kad Merad und Clovis Cornillac)

Jetzt nix zu verhaften (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Protéger & servir
 
ohne Kinostart in:
06.09.2012
 
Genre:
Komödie
 
Regie:
Eric Lavaine
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Frank (71%),
RS (54%),
ML (71%)
 
Texte:
ML
 
Diesen Film bewerten!
 




Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.