entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Planes


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
* * * ** ** * * *** 38%
 

 
Das Sprühflugzeug Dusty lässt sich nicht davon abhalten, seinen Traum zu verwirklichen: er möchte ein Rennflugzeug sein. Disney nutzt die aufgekauften Pixar-Rechte schamlos aus, indem es eine lahme, geistlose 3D-Kopie von „Cars“ in die Kinos fliegen lässt. Ein Disney-Absturz.

Planes (in 3D)


Dusty Crophopper ist gelangweilt davon, nur ein Sprühflugzeug zu sein und tagein tagaus in ruhigen Bahnen über Äcker zu fliegen. Er träumt davon, rennen zu fliegen und berühmt zu sein, und sein bester Freund, der Tanklastwagen Chug, unterstützt ihn bedingungslos und voller Eifer dabei. Nur ihre gemeinsame Freundin, der Gabelstapler Dottie, die auch eine hervorragende Mechanikerin ist, erhebt ihre Stimme der Warnung. Wie fast alle anderen versucht sie, Dusty auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen, dass Dusty nun mal technisch nicht dafür ausgestattet ist, Rennen zu fliegen.

Planes (in 3D)

Dusty meldet sich dem ungeachtet für den Vorentscheid des weltumspannenden Rennens "Wings around the Globe" an und schafft es auch irgendwie, in die Liste der Endteilnehmer zu kommen. Allerdings ist seine Flugerfahrung kaum ausreichend und er hat – für ein Flugzeug ungewöhnlich – Höhenangst. Deswegen bittet Dusty den flugunfähigen Kriegsveteran Skipper Riley, ein älteres Marineflugzeug, darum, ihn zu trainieren. Und als das Rennen losgeht, macht sich das Sprühflugzeug schnell neue Freude, aber auch ebenso neue Feinde – nämlich den dreifachen Gewinner Ripslinger, der sich seinen vierten Sieg in Folge nicht streitig machen lassen will.

Planes (in 3D)


Ganz zu Anfang dieses Disney-Films nimmt „Planes“ Bezug auf die Filmwelt von „Cars“, in dessen Kosmos auch der Flugzeugfilm angesiedelt ist. Tatsächlich ist „Planes“ jedoch eine ziemlich schamlose und seelenlose Imitation des erfolgreichen Pixar-Films. Nachdem Disney das einstige Apple-Animationsstudio aufgekauft und somit die Rechte an deren Schöpfungen erworben hat, darf sich Disney dies zwar erlauben, wird aber so einige Fans damit verprellen. Denn „Planes“ war ursprünglich gar nicht fürs Kino, sondern für eine reine DVD-Auswertung gedacht, und das merkt der Zuschauer sofort.

Auch wenn die Animation schon bunt und erstklassig gerendert ist, so hat der Film doch auf sämtlichen anderen Ebenen enorme Defizite. Das beginnt beim leidlichen und sehr klischeebeladenen Humor, der allein auf Stereotype und Vorurteile aufbaut (z.B. der liebeskranke Brasilianer, die urbayrische Bewirtung, etc.). Der Film bietet kaum Unterhaltungswert. Das mag eventuell reichen, das junge Publikum gerade so über die 92 Minuten Filmlänge zu tragen, aber das erwachsene Begleitpublikum wird sich bestimmt bald langweilen. Ein ausgewogener Familienfilm ist „Planes“ bestimmt nicht.

Planes (in 3D)

Die Defizite setzen sich insbesondere in der lieblosen Geschichte fort, die wirklich kaum mehr als eine schlechte Nacherzählung von „Cars“ mit Flugzeugen ist. Der Film schreit in jeder Minute auf den Zuschauer ein, dass er zu mehr inspirieren möchte: jeder kann seine Träume verwirklichen, wenn er es nur wirklich will. Ja ja, die typische Kinderfilmbotschaft ist zwar nett, aber so plakativ (und damit nervig) wie hier ist sie selten von der Leinwand reflektiert worden. Das Ende dieser formelhaften Geschichte ist deswegen so notwendig vorprogrammiert, dass auch nicht eine Sekunde der Spannung aufkommen mag.

Bevor Eltern mit ihren Kindern ins Kino gehen, sollten sie sich im Klaren sein, dass dies ein 90-minütiger Werbefilm für Spielzeug, Bettwäsche und sonstigen Merchandise-Nippes ist. Keinen anderen Grund kann es dafür geben, dass dieser lausige Film statt auf DVD nun doch im Kino veröffentlicht wird. So schamlos und seelenlos wurde selten ein Animationsfilm als Groschengrab missbraucht. „Planes“ ist eine herbe Enttäuschung von Disney, die sonst zumindest mit viel Charme das Geld aus der Tasche ziehen.

Planes (in 3D)

Planes (in 3D)Planes (in 3D)

Planes (in 3D)Planes (in 3D)

Planes (in 3D)Planes (in 3D)

Planes (in 3D)Planes (in 3D)

Jetzt planes (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Planes
 
deutscher Kinostart am:
29.08.2013
 
Genre:
3D-Animationsfilm / Kinderfilm, Komödie
 
Regie:
Klay Hall
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Martin(38%)
 
Texte:
Martin
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
05.06.2017 13:00 RTL
02.06.2017 20:15 SuperRTL
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.