entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

The Frozen Ground


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** *** **** ** *** - ** **** 67%
 

 
Serienkiller Robert Hansen (John Cusack) wähnt sich sicher. Selbst als eines seiner Opfer entkommt, schenkt niemand der Prostituierten Glauben. Doch dann ermittelt der fast pensionierte Sergeant Jack Halcombe (Nicolas Cage). Thriller, der von seinem wahren Hintergrund und gut aufspielenden Darstellern profitiert.

The Frozen Ground


Als Cindy Paulsen (Vanessa Hudgens) gerettet wird und der Polizei alles erzählt, glaubt sie, dass der Mann, der sie vergewaltigte und geplant hatte, sie zu töten, nun endlich seine gerechte Strafe bekommt. Doch die Behörden glauben dem Bäckereibetreiber, der verheiratet ist und zwei Kinder hat, mehr als der Prostituierten, die als Kind von zuhause weglief. Damit geht der Plan von Robert Hansen (John Cusack) einmal mehr auf und er wendet sich bereits seinem nächsten Opfer zu.

The Frozen Ground
Serienkiller Robert Hansen (John Cusack).

Unterdessen wird Sergeant Jack Halcombe (Nicolas Cage) kurz vor seiner freiwilligen Frühpensionierung zu einem rätselhaften Leichenfund gerufen. Klar ist, dass das Opfer ermordet wurde, aber es wirkt, als sei das junge Mädchen erst gejagt und dann hingerichtet worden. Schnell finden Halcombe heraus, dass es noch weitere Fälle mit dem gleichen Muster gibt und auch Cindys Akte landet auf seinem Tisch. Als er aus ihrem Mund erfährt, was Robert mit ihr gemacht hat, ist er sofort überzeugt, seinen Täter gefunden zu haben. Doch einen Beweis zu finden, scheint im Alaska der frühen 1980er Jahre mehr als schwierig. Zudem schwebt auch Cindy weiterhin in Lebensgefahr, da sie die einzige Zeugin ist, die gegen Robert aussagen könnte.

The Frozen Ground
Sergeant Halcombe (Nicolas Cage) und sein letzter großer Fall...


Ein Anfang mit äußerst wackeliger Handkamera, dazu viele Szenen, die in Stripclubs oder auf dem Straßenstrich spielen und ein Nicolas Cage der anfangs nur schwer in Tritt kommt. Damit macht sich Regisseur Scott Walker, der auch das Drehbuch verfasste, nicht nur Freunde. Doch wer die erste halbe Stunde übersteht, wird mit einer intensiven Charakterdarstellung John Cusacks belohnt. Obwohl die Handlungsweisen der Protagonisten, insbesondere die der Prostituierten Cindy, äußerst vorhersehbar sind, profitiert der Spannungsbogen von den wenigen Wendungen und dem wahren Hintergrund der Geschichte.

The Frozen Ground
Niemand glaubt Cindy Paulsen (Vanessa Hudgens) ... noch.

Da der Film in den 1980er Jahren spielt, sind Auto und Telefon die modernsten technischen Hilfsmittel, die zum Einsatz kommen und der Glaube, den Täter stoppen zu können, erhält eine besondere Bedeutung, die sich auch in einigen symbolhaften Szenen, wie z.B. der unerwarteten nächtlichen Begegnung mit einem Elch, wiederspiegelt. Schnee und Eis bilden naturgemäß in Alaska die landschaftliche Kulisse, haben aber für die Handlung des Films keine besondere zusätzliche Bedeutung und rücken in den oftmals nachts spielenden Szenen auch nicht in den Vordergrund.

Am Ende ertappt man sich dabei, dass man mehr als bereit ist, für Sergeant Jack Halcombe ein Auge zuzudrücken und sich im Abspann darüber freut, dass der Täter überführt werden konnte. Alles in allem kein hochklassiger Thriller, aber eine mit Herzblut erzählte Geschichte, die ganz gut zu unterhalten weiß.

The Frozen Ground
vlnr: Nicolas Cage, Kevin Dunn und Dean 'Breaking Bad' Norris.

The Frozen Ground

Jetzt the frozen ground (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
The Frozen Ground
 
auf DVD/Blu-ray/VoD ab:
04.12.2013
 
Genre:
Thriller
 
Regie:
Scott Walker
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(67%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Nicolas CageMartin Keßler
Vanessa Anne HudgensMarieke Oeffinger
John CusackAndreas Fröhlich



Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.