entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Magic in the Moonlight


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** ***** *** ** *** ** **** ***** 84%
 

 
In Woody Allens neuem Film kämpfen Illusionisten mit sich und der Frage, ob es eine Welt außerhalb der uns bekannten realen gibt. Daraus wurde ein amüsanter Spaß, der hundertprozentige Unterhaltung bietet.

Magic in the Moonlight (von Woody Allen)
Stanley (Colin Firth, mitte) in seiner Rolle als chinesischer Magier.


Die Zeit der 1920er Jahre war turbulent: Auf der einen Seite gab es Armut, Arbeitslosigkeit und soziale Unruhen, auf der anderen nie gekannte persönliche Freiheit, die alles bisherige Denken in Frage stellte. Hier knüpft Woody Allen an, indem er den Nihilismus des Magiers Stanley – wie immer exzellent gespielt von Colin Firth – und den Wunsch überdrehter reicher Amerikaner nach Übersinnlichem aufeinander treffen lässt. Stanley soll die Betrügereien des vermeintlichen Mediums Sophie (Emma Stone) entlarven und gerät dadurch selbst in eine Sinnkrise. Es entwickelt sich eine geistreiche Komödie, deren Wortwitz fast an Oscar Wilde erinnert. Einzig als Medium hätte man sich doch lieber eine Scarlett Johansson gewünscht, die durch ihre Ausstrahlung dem Magier Stanley mehr Paroli hätte bieten können.

Magic in the Moonlight (von Woody Allen)
Ist Sophie (Emma Stone) wirklich ein Medium?

Trotzdem ist es ein meisterhafter Film geworden, was auch an der üppigen, liebevoll arrangierten Ausstattung – die Geschichte spielt an der Côte d’Azur – liegt. Außerdem wurden die Nebenrollen mit großem Fingerspitzengefühl besetzt. Dies zahlt sich besonders kurz vor Ende des Films im Dialog zwischen Stanley und seiner Tante Vanessa aus, bei deren Darstellung Eileen Atkins noch einmal zur Höchstform aufläuft. Nach 97 Filmminuten verlässt man mit einem Lächeln den Saal und bedauert nur, dass die Zeit so schnell vergangen ist. Aber der nächste Woody Allen Film - der Meister ist ja erst 78 Jahre alt - kommt bestimmt!

Magic in the Moonlight (von Woody Allen)
Bei einem gemeinsamen Ausflug kommen sich Stanley (Colin Firth) und Sophie (Emma Stone) näher.

Magic in the Moonlight (von Woody Allen)
Ein toter Ehemann und Vater beantwortet Fragen durch Klopfzeichen...

Magic in the Moonlight (von Woody Allen)

Jetzt magic in the moonlight (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Magic in the Moonlight
 
deutscher Kinostart am:
04.12.2014
 
Genre:
romantische Komödie
 
Regie:
Woody Allen
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Bernd (86%)
&
RS (81%)
 
Texte:
Bernd
 
Diesen Film bewerten!
 




Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.