entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Nightcrawler - Jede Nacht hat ihren Preis


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** *** ***** ***** **** * ** ***** 88%
 

 
Louis Bloom (Jake Gyllenhaal) versteht es, geschickt zu verhandeln, deshalb fasst der ehemalige Dieb schnell Fuß im Geschäft des Nightcrawlings und wickelt die Nachrichtenchefin Nina Romina (Rene Russo) um den kleinen Finger – bis ihm die tragischen Filmmotive ausgehen und er kurzerhand selbst ein wenig nachhilft…

Nightcrawler (mit Jake Gyllenhaal)


Eigentlich hatte Louis Bloom (Jake Gyllenhaal) nicht damit gerechnet, die Chance seines Lebens zu erhalten, als er an einem Unfall auf der Autobahn anhält. Während zwei Polizisten um das Leben einer im brennenden Auto eingeklemmten Frau kämpfen, beobachtet Louis, wie der Nightcrawler Joe Loder (Bill Paxton) mit seiner Kamera draufhält und ohne jede Skrupel die extremen Bilder aufnimmt. Als er am nächsten Morgen in den Frühnachrichten Joes Bilder sieht, weiß Louis sofort, dass er dies auch kann und dass es die Chance ist, um vom kleinen Dieb zum selbstständigen Geschäftsmann aufzusteigen. Alles, was er dafür braucht, ist eine Kamera, ein bisschen Übung und einen Assistenten. Diesen findet er in Rick (Riz Ahmed), einem Obdachlosen, den er über eine Anzeige anwirbt und der sich fortan um die Überwachung des Polizeifunks und die Navigation zu den Einsatzorten kümmern soll.

Da Louis neben dem richtigen Auge für emotionale Bilder auch noch ein Naturtalent im Verhandeln ist, gelingt es ihm, sich in der Nachrichtenchefin Nina Romina (Rene Russo) eine exklusive Abnehmerin zu sichern, deren beruflicher Erfolg schon bald so sehr von Louis‘ Material abhängig ist, das sie sogar auf unmoralische Forderungen eingehen muss.

Nightcrawler (mit Jake Gyllenhaal)
Louis (Jake Gyllenhaal) lehnt Joes Angebot auf eine Partnerschaft ab.

Aber auch im Business der Nightcrawler geht es nicht immer bergauf. Einerseits nimmt die Zahl der Verbrechen und Unfälle tendenziell in L.A. eher ab. Zum zweiten gibt es einige Konkurrenz, darunter z.B. Joe Loder, der mittlerweile mit zwei Crews in voll ausgestatteten Vans durch die Stadt heizt und Louis ein ums andere Mal zuvorkommt. Und dann passiert auch noch das, was eigentlich gar nicht passieren dürfte: Louis erreicht den Tatort eines Einbruchs noch bevor die Polizei da ist und filmt sowohl Morde als auch die Täter und bringt sich damit selbst in Lebensgefahr.

Nightcrawler (mit Jake Gyllenhaal)
Louis (Jake Gyllenhaal) folgt am Tatort einer Blutspur in den 1. Stock.


Von der ersten Minute an erfüllt Jake Gyllenhaal diesen Film mit der Präsenz seines Charakters. Louis Bloom ist ein Einzelgänger an der Klippe zwischen Legalität und Kriminalität, der mit seiner Ausstrahlung in einer Personen wie ihm grundsätzlich feindlich gesinnten Welt Fuß fassen will. Damit hat er die Sympathien des Zuschauers zumeist auf seiner Seite – auch wenn das Finale des Films zum Zweifeln anregt, da hier bewusst Grenzen überschritten werden.

„Nightcrawler“ ist in hohem Tempo inszeniert und fesselt den Zuschauer über die gesamte Filmlänge. Die klassischen Action-Thriller-Elemente, z.B. die Autoverfolgung, sind technisch gut umgesetzt und punkten mit einigen Sequenzen aus der Sicht von Fahrer bzw. Beifahrer. Die eingewobene Charakterstudie fügt sich dabei gut in ein Gesamtbild, wobei sowohl Rene Russo als auch Riz Ahmed in der Rolle von Louis‘ Partner Rick gut gefallen.

Nightcrawler (mit Jake Gyllenhaal)
Louis (Jake Gyllenhaal) im Nachrichtenstudio.

Ob ein (Lokal-)Nachrichtensender die gefilmten Bilder am Ende tatsächlich so senden würde, bleibt in letzter Instanz im Ermessen des Zuschauers. Abwegig ist die Vorstellung dieser Art von Sensationsjournalismus, bei der der Aufmacher „eine schreiende Frau mit aufgeschlitzter Kehle“ ist, aber keinesfalls. Ohne es tatsächlich zu thematisieren, streift der Film nebenbei auch die Diskussion über das Recht am eigenen Bild – mal wird ein verblutendes Unfallopfer gezeigt, mal das Gesicht einer Leiche verpixelt. „Nightcrawler“ liefert eine Vision auf eine Gesellschaft, in der jeder mit wenig Voraussetzungen Bilder ins Fernsehen (oder auch ins Internet) bringen kann…

Insgesamt bietet „Nightcrawler“ eine spannende Geschichte mit einem äußerst gut aufgelegten Jake Gyllenhaal und ist auf jeden Fall einen Kinobesuch wert.

Nightcrawler (mit Jake Gyllenhaal)
Manchmal muss man auch eine Leiche ins rechte Licht rücken...

Für alle Bilder gilt:
© 2014 Concorde Filmverleih GmbH

Nightcrawler (mit Jake Gyllenhaal)

Jetzt nightcrawler (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Nightcrawler
 
deutscher Kinostart am:
13.11.2014
 
Genre:
Actionthriller
 
Regie:
Dan Gilroy
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(88%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
05.06.2017 22:35 Vox
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.