entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Rio 2 - Dschungelfieber


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
*** ** ** *** *** ** ** **** 64%
 

 
Das letzte Paar blauer Spix-Aras sucht mit seinen Kindern und Freunden im Amazonas nach weiteren Artgenossen, doch Kakadu Nigel sinnt auf Rache an ihnen. Leichter, bunter Animationsspaß von den Ice-Age-Machern, der jedoch nicht die ganze Familie unterhält.

Rio 2 – Dschungelfieber


Es ist nicht lange her, dass der letzte blaue Spix-Ara Blu in Rio das Fliegen gelernt hat und das einzige Weibchen Jewel für sich gewinnen konnte. Nun haben sie zusammen drei Küken und ihr Leben ist entspannt. Das einzige Problem scheint darin zu liegen, dass Nico und Pedro ein Talent für den Karneval suchen.

Doch dann finden Blus ehemalige Halter Tulio und Linda bei einer Amazonas-Expedition Hinweise auf weitere lebende Artgenossen von Blu und Jewel. Deswegen machen sich Blus Familie und ihre Freunde auf in die Wildnis, wo nicht nur Wilderer, sondern auch Blus Widersacher, der Kakadu Nigel, mit dem Giftfrosch Gabi auf ihre Ankunft warten.

Rio 2 – Dschungelfieber
Nigel und Giftfrosch Gabi warten auf Blu und seine Freunde...


Der lauwarme "Rio" war nicht so gut, dass man sich eine Fortsetzung ersehnt hätte, doch an den Kinokassen weltweit erfolgreich genug, um das Filmteam um Regisseur Carlos Saldanha zu einer Fortsetzung zu animieren – wie gut so was läuft, weiß Saldanha ja durch seine Ice-Age-Tetralogie. Nach den Flugstunden des ersten Teils wird in "Rio 2 – Dschungelfieber" die Geschichte mit allen Charakteren weitererzählt, diesmal jedoch mit mehr Schwerpunkt auf Familie und die Rettung des Amazonas-Regenwalds.

Wie bereits in Teil 1 sind die bunten Musikeinlagen für einige vielleicht das unterhaltsamste, obwohl der Humor in "Rio 2" ein klein wenig besser zu funktionieren scheint. Die Familienzusammenführung wird mit den altbewährten, klischeehaften Formeln der anfänglichen Ablehnung und darauf folgenden Bewährung des Schwiegersohns durchexerziert. Die meisten Figuren sind stereotyp, wenn nicht gar beliebig. Das könnte für Kinder gerade noch spannend sein, doch Erwachsene langweilen.

Rio 2 – Dschungelfieber
Allerhand exotische Vögel warten auf die Zuschauer.

Wo "Rio" dezent auf den illegalen Handel mit geschmuggelten Tieren hinweist, deutet Teil 2 nun deutlicher, aber sehr oberflächlich auf das Problem illegaler Rodung von Urwäldern hin. Die Lösung, die der Film anbietet, passt zu der Erzählweise, die auf leichte, bunte und flatterhafte Unterhaltung und mehr nicht setzt; sie wirkt aber nicht unbedingt pädagogisch wertvoll.

Fans von "Rio" und alle, die nicht so hohe Ansprüche wie wir Kritiker haben, dürften hoffen, auch an "Rio 2 – Dschungelfieber" ihre Freude zu haben. Der Film ist bunt, hübsch anzusehen, musikalisch und recht flott erzählt. Doch der Eindruck bleibt, dass mehr drin gewesen wäre: mehr Witz, mehr Spaß für alle, mehr Bedeutsamkeit. Meine einzige Freude hatte ich an der giftigen Gabi und ihrer Synchronstimme (genial besetzt: im Deutschen Annett Louisan und im Original Kristin Chenoweth).

Rio 2 – Dschungelfieber
Tulio und Linda finden Hinweise...

Rio 2 – Dschungelfieber

Rio 2 – Dschungelfieber

Rio 2 – DschungelfieberRio 2 – Dschungelfieber

Rio 2 – DschungelfieberRio 2 – Dschungelfieber

Jetzt rio 2 (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Rio 2
 
deutscher Kinostart am:
03.04.2014
 
Genre:
Animation / Abenteuer-Komödie
 
Regie:
Carlos Saldanha
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Martin(64%)
 
Texte:
Martin
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
11.09.2016 14:45 31
10.09.2016 20:15 Sat.1
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.