entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Equals - Euch gehört die Zukunft


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
*** * **** * *** *** **** ** 64%
 

 
Als Silas (Nicholas Hoult) an dem Uralt-Gen-Reaktivierungssyndrom SOS erkrankt, verliebt er sich in seine Kollegin Nia (Kristen Stewart), was in der postapokalyptisch neugeordneten Erde strengstens verboten ist. Atmosphärischer, aber auch außerordentlich langsam erzählter Sci-Fi-Thriller von Drake Doremus.

Equals - Euch gehört die Zukunft


Silas (Nicholas Hoult) beobachtet zufällig, dass Nia (Kristin Stewart) emotional auf den Selbstmord eines Kollegen reagiert. Eigentlich sollte das nicht sein, denn alle Gene, die beim Menschen Emotionen auslösen können, wurden vor langer Zeit deaktiviert und Kinder in der neu geordneten Welt nur noch im Reagenzglas genetisch rein gezeugt. Trotzdem reaktivieren sich die stillgelegten Gene von Zeit zu Zeit bei einzelnen Menschen, was als sogenanntes SOS-Syndrom diagnostiziert und eine Weile mit Medikamenten behandelt wird, bevor die Erkrankten ins sogenannte DEN eingewiesen werden, um dort entweder an der Elektroschocktherapie oder an Selbstmord zu sterben…

Equals - Euch gehört die Zukunft
Nia (Kristen Stewart) hat das SOS-Syndrom - sie zeigt also Gefühle...

Als auch Silas an sich Symptome von SOS feststellt, lässt er sich testen und lernt im Wartezimmer den ebenfalls erkrankten Jonas (Guy Pearce) kennen. Über Jonas erfährt er von einer Selbsthilfegruppe, in der sich einige der Erkrankten über ihre Emotionen austauschen. Auf der Arbeit wächst unterdessen Silas Verlangen danach, Nia näher zu kommen – doch ständig droht die Gefahr, bei einer Entdeckung direkt ins DEN eingewiesen zu werden. Nach und nach bekommt Silas zudem Zweifel, ob die „Erkrankung“ nicht in Wahrheit doch der Normalzustand und die Deaktivierung der Gene im Grunde falsch ist. Als Silas endlich völlig klar ist, wer er ist, hat sich bereits großes Unheil über ihm und Nia zusammen gebraut.

Equals - Euch gehört die Zukunft
Silas (Nicholas Hoult) ist emotionslos... noch.


Atmosphärisch mit vielen weißen oder sehr hellen Elementen und einem ungewöhnlichen Stil bei Musik und Computertönen hat Jungregisseur Drake Doremus diesen Sci-Fi-Thriller inszeniert und bleibt dabei sowohl diesen Elementen als auch seinem streckenweise sehr langsamen Erzählstil bis zum Ende treu. Das kann das Interesse der Zuschauer treffen, kann aber auch gewaltig nerven.

Die beiden Hauptdarsteller müssen einen gewissen Spagat hinlegen. Anstatt zu verlangen, dass diese gleichzeitig emotionale Qualen und unauffällige Tarnung zur Schau stellen, hätte man sich hier besser für eines von beidem entscheiden müssen, oder zumindest entsprechende Szenen besser voneinander trennen sollen. So hätte wohl selbst ein Blinder festgestellt, was zwischen Silas und Nia passiert, aber die Arbeitskollegen, die beide teils seit Jahren kennen, bekommen die Veränderung angeblich nicht mit, was eher unglaubwürdig erscheint.

Equals - Euch gehört die Zukunft
Silas und Nia fühlen sich zueinander hingezogen. Ein Unding.

Politische Hintergründe oder hierarchische Details zum vorherrschenden System werden in "Equals" derweil ebenso wenig geboten, wie eine konkretere zeitliche oder räumliche Einordnung der Handlungsebene. Es gibt die Sicherheitstruppe von „Health & Safety“ und die Ärzte des DEN und Andeutungen über die eingeschränkte Bewegungsfreiheit der Bewohner. Dazu passt das Ende des Films, das keinerlei Optionen ausschließt und allenfalls ein wenig Hoffnung erweckt. Viel Spielraum, um sich selbst mit ethischen Fragen der Genetik zu beschäftigen oder den schönen Klängen des Abspanns zu lauschen und dabei noch ein wenig zu träumen.

Alles in allem lebt „Equals“ von seiner Atmosphäre und der allgegenwärtigen Bedrohung des Erwischtwerdens, die sich aber nach und nach im Filmverlauf abnutzt und klassischeren Thriller-Elementen weicht. Gerade diese leiden aber unter dem langsamen Erzählstil.

Equals - Euch gehört die Zukunft

Jetzt equals euch gehoert die zukunft (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Equals
 
auf DVD/Blu-ray/VoD ab:
10.11.2016
 
Genre:
Science-Fiction / Thriller
 
Regie:
Drake Doremus
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS (57%) & Frank (72%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 





 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.