Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer Exposed


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** ** ***** ** *** * **** ***** 82%
 

 
Isabel De La Cruz (Ana de Armas) hat in der U-Bahn-Station einen Albino in der Luft schweben gesehen. In der gleichen Nacht wurde dort der Partner von Detective Galban (Keanu Reeves) ermordet. Thriller mit hohem Gänsehautfaktor und einer starken Hauptfigur, der den Zuschauer lange im Dunkeln tappen lässt.

Exposed: Blutige Offenbarung - mit Ana de Armas


Gerade aus dem Knast entlassen kann sich Manuel (Gabe Vargas) endlich wieder um Isabel (Ana de Armas), die Frau seines Bruders kümmern, der im Irak im Kriegseinsatz ist. Zur Sicherheit begleitet er sie nach einem Club-Besuch bis zur U-Bahn-Station. Doch dort hat Isabel eine merkwürdige Erscheinung. Gerade als sie sich den Absatz abgebrochen hat, erscheint ein merkwürdiger Albino, der offenbar in der Luft schweben kann. Natürlich will keiner Isabel glauben. Auch nicht, als ihr in den nächsten Tagen eine Albino-Frau wie ein Engel erscheint. Also kümmert sie sich um ihre Arbeit als Kindergärtnerin, wo die kleine Elisa (Venus Ariel) ihre Aufmerksamkeit erregt, da mit ihr etwas nicht zu stimmen scheint.

Exposed: Blutige Offenbarung - mit Ana de Armas

Unterdessen hat Detective Galban (Keanu Reeves) ganz andere Probleme. Sein Partner ist ermordet worden und je mehr er nach einem Motiv sucht, umso mehr arbeiten alle anderen gegen ihn. Scheinbar will niemand wirklich dieses Verbrechen aufklären. Man möchte es lieber dem Drogendealer Black (Big Daddy Kane) anhängen, der sofort vermutet, dass Manuel darin verwickelt sein könnte.

Exposed: Blutige Offenbarung - mit Ana de Armas


Während man in den ersten Filmminuten noch davon ausgehen könnte, einen 0-8-15-Thriller vor sich zu haben, in der das dumme Mädchen allein in die U-Bahn geht und dann prompt ermordet wird, ändert sich spätestens mit der Albino-Erscheinung alles. Geschickt entwickelt Regisseur Gee Malik Linton, der auch das Drehbuch schrieb, die Geschichte auf zwei parallel erzählten Ebenen. Dabei ist die von Detective Galban eindeutig die schwächere, was nicht zuletzt daran liegt, dass Keanu Reeves in einigen Szenen wirkt, als hätte er sichtlich mit seinen Gesichtsausdrücken zu kämpfen. Ganz im Gegensatz dazu gelingt es Ana de Armas, ihre Figur über die Laufzeit des Films so zu entwickeln, dass das Finale absolut schlüssig wirkt. Und dieser Abschluss lässt wirklich lange auf sich warten. Man tappt völlig im Dunkeln, was die Albinos wollen und welche Rolle Isabels Mann und dessen Hund spielen.

Schlussendlich ist Exposed ein gelungener Thriller, der mit Spannung und Gänsehautmomenten punktet, aber doch eine recht zweifelhafte Lösung für ein ernstes Thema auftischt. Außerdem mag man sich unweigerlich fragen, warum Keanu Reeves Anteil an diesem Film künstlich „hoch-geschnitten“ werden musste, wo doch Ana de Armas – zu Recht – die einzige Hauptfigur der Handlung ist.

Exposed: Blutige Offenbarung - mit Ana de Armas

Jetzt exposed (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.




 

 

Fakten
Originaltitel:
Daughter of God
 
auf DVD/Blu-ray/VoD ab:
07.11.2016
 
Genre:
Thriller / Mystery
 
Regie:
Gee Malik Linton
unter dem Pseudonym ‚Declan Dale‘
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(82%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten! 
 




Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst!

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

© 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.