entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Snowden


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
*** *** **** ** *** * **** **** 74%
 

 
Oliver Stone dramatisierte die wahre Geschichte des (bislang) größten Whistleblowers des aktuelle Jahrtausends. Mit einem gut aufspielenden Joseph Gordon-Levitt, der leider etwas zu sympathisch rüberkommt.

Snowden (mit Joseph Gordon-Levitt)


Irgendwo in einem Hotelzimmer in London: Edward Snowden (Joseph Gordon-Levitt) trifft sich mit den Journalisten Glenn Greenwald (Zachary Quinto) und Laura Poitras (Melissa Leo). Später kommt auch noch Guardians-Reporter Ewen MacAskill (Tom Wilkonson) hinzu. Snowden erzählt den dreien nach und nach die Geschichte seiner Arbeit für CIA und NSA und die Hintergründe seiner Aufträge in Genf und Hawaii. Schließlich übergibt er ihnen Beweise, die die Aufdeckung des Abhörskandals in die Wege leiten.

Snowden (mit Joseph Gordon-Levitt)
Zachary Quinto als Journalist Glenn Greenwald.


Für die Erzählung der Geschichte von Edward Snowden hat sich Oliver Stone für eine Rahmenhandlung mit Rückblenden entschieden. Eigentlich ein Mittel zur Spannungserzeugung, aber da ohnehin fast jeder Zuschauer das Ende kennen dürfte, war dies an sich relativ unnötig. Immerhin gliedert sich der Film so in mehrere Kapitel und einen Epilog.

Joseph Gordon-Levitt weiß in der Rolle des Edward Snowden zu gefallen. Auch das Zusammenspiel mit Shailene Woodley als Lindsay Mills funktioniert gut. Allerdings wirkt Gordon-Levitt teilweise über-sympathisch, negative Eigenschaften seines Charakters werden nur tangiert. Durch die sehr konzentrierte Umsetzung einzelner Szenen wird immer wieder ein gewisses Spannungsniveau erzeugt, insbesondere der eigentliche Datendiebstahl ist gelungen inszeniert.

Snowden (mit Joseph Gordon-Levitt)
Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit, so wahr ihm Gott helfe.

Geschickt haben es die Filmemacher verstanden, technische Details zu umschiffen, so dass auch der Durchschnittszuschauer gut nachvollziehen kann, wie die Abhöraktionen funktionieren. Auch die Nebendarsteller können alles in allem überzeugen. Dass es trotzdem zu keiner höheren Wertung reicht, ist unter anderem der teilweise recht langsamen und insgesamt nur selten wirklich kreativen Bildsprache geschuldet. So ist „Snowden“ insgesamt ein Durchschnittsfilm mit politischer Aussage, den man sich ganz gut anschauen kann.

Snowden (mit Joseph Gordon-Levitt)
Joseph Gordon-Levitt als Edward Snowden und Shailene Woodley als Lindsay Mills.


  • Im Jahr 2014 kam bereits die Dokumentation Citizenfour in die Kinos. Gedreht wurde die Doku von der amerikanischen Filmregisseurin Laura Poitras (hier ja von Melissa Leo verkörpert).
  • Snowden (mit Joseph Gordon-Levitt)

    Snowden (mit Joseph Gordon-Levitt)

    Jetzt snowden (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
    oder die DVD bei momox.de verkaufen.





     

     
    Fakten
    Originaltitel:
    Snowden
     
    deutscher Kinostart am:
    22.09.2016
     
    Genre:
    Drama / Thriller
     
    Regie:
    Oliver Stone
     
    Dieser Film wurde bewertet von:
    Frank (81%), RS (67%)
     
    Texte:
    RS
     
    Diesen Film bewerten!
     




    Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

    [Film bewerten]

    zurück zum Filmarchiv
    zurück zur Wertungsübersicht
    zurück zur Cineclub-Homepage

    (c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.