entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer Shock and Awe - Krieg der Lügen


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
** * ** * * * *** ** 36%
 

 
Wir schreiben das Jahr 2003. Die USA fallen in den Irak ein. Begründung: Der Irak besitzt Massenvernichtungswaffen. Journalisten des Knight Ridder zweifeln dies jedoch an und beginnen mit der Recherche...

Shock and Awe - Krieg der Lügen
James Marsden und Woody Harrelson als Journalisten des "Knight Ridder".


11.09.2001. Zwei Flugzeuge krachen in die Tower des World Trade Centers. Die Staaten erleben einen nie dagewesenen Terrorakt.

Zwei Jahre später. George W. Bush will in den Irak einmarschieren. Um Frieden und Sicherheit zu gewähren, möchte er die im Irak stationierten Massenvernichtungswaffen Saddam Husseins zerstören.

Hier greifen Journalisten des "Knight Ridder" ein. Sie bezweifeln das Vorhandensein eben solcher Waffen. Durch ihre Beziehungen ins Pentagon und zu höheren politisch besetzten Posten kann das Team um John Walcott (Rob Reiner), bestehend aus Jonathan Landay (Woody Harrelson) und Warren Strobel (James Marsden) aufdecken, dass keine Waffen im Irak gefunden wurden.

Shock and Awe - Krieg der Lügen
Regisseur Rob Reiner spielt die Rolle von John Walcott.


Der Inhalt von Rob Reiners engagiertem Film fällt tatsächlich sehr kurz aus. Dies liegt zum einen daran, dass 25% des Films aus TV-Ausschnitten bestehen, in denen entweder George W. Bush Jr., Donald Rumsfeld oder Colin Powell Reden halten. Zum anderen liegt es daran, dass Rob Reiner durch die Geschichte galoppiert und seinen Darstellern keine Zeit gibt, ihren Rollen Tiefgang zu geben. Schade, damit wird das Potenzial von Woody Harrelson und Tommy Lee Jones (als Kriegskorrespondent Joseph Galloway) im Keim unterdrückt.

Ganz bitter ist die Synchronisation aufgestoßen. Zwar besitzen Lee Jones und Harrelson ihre üblichen Synchronsprecher, aber gerade bei den Nebenrollen wurde kein gutes Händchen bewiesen. Völlig gelangweilt spulen hier die Sprecher ihren Text runter und man hat das Gefühl, sie lesen eher ein Kuchenrezept ab.

Shock and Awe - Krieg der Lügen
Tommy Lee Jones und Harrelson können ihr Potential kaum entfalten.

Spannung will ebenfalls keine aufkommen. Zumal die Geschichte bekannt ist und Rob Reiner diese mehr lustlos als aufregend inszeniert hat.

Wie man ein Journalismus-Drama weit besser inszenieren kann, hat Spotlight gezeigt, welcher ebenfalls auf wahren Begebenheiten beruht.

Shock and Awe - Krieg der Lügen
Milla Jovovich als Vlatka Landay.

Shock and Awe - Krieg der Lügen

Jetzt shock and awe (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Shock and Awe
 
auf DVD/Blu-ray/VoD ab:
23.10.2018
 
Genre:
Drama / Biographie
 
Regie:
Rob Reiner
 
Dieser Film wurde bewertet von:
AL(36%)
 
Texte:
AL
 
Diesen Film bewerten!
 




Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2018 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.