Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer Cold Case Hammarskjöld


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
*** *** ***** **** **** ** ***** **** 84%
 

 
Cold Case Hammarskjöld feierte seine Deutsche Premiere auf den 37. Münchener Filmfestpielen in der Reihe „Wettbewerb CineMasters“.

Cold Case Hammarskjöld


Als „eine Reise in das Herz der Dunkelheit“ beschrieb „The Hollywood-Reporter“ diesen verstörenden Film. Es geht darin um den mysteriösen Tod von UN-Generalsekretär Dag Hammarskjöld im Jahr 1961. Unter bis heute nicht geklärten Umständen stürzte dessen Flugzeug damals in Nordrhodesien ab. Ein „cold case“, also ein ungelöster Fall bis heute. Der 47-jährige, dänische Regisseur Mads Brügger bemüht sich, Licht ins Dunkel dieses fast sechs Jahrzehnte zurückliegenden Ereignisses zu bringen. Dabei ist sich Brügger stets bewusst, dass er mehr Mutmaßungen als bewiesene Fakten auf den Tisch legen kann. Diskutierbar ist seine Vorgehensweise, den ersten Teil als Gespräch mit Sekretärinnen zu gestalten, die an Schreibmaschinen von vorvorgestern sitzen. Der Film enthält an diesen Stellen durchaus amüsante Momente – was sich allerdings irgendwann ins Gegenteil verkehrt. Vor allem dann, wenn Brügger die These aufwirft, dass in Afrika vor Jahrzehnten angeblich Impfspritzen verteilt wurden. Diese enthielten statt eines rettenden Serums womöglich das zu dieser Zeit totbringende HI-Virus – eine Hypothese, welche der Film aufwirft, aber wie praktisch alles andere nur als horrende Möglichkeit beschreibt. Eine sehenswerte Doku, für die man gute Nerven mitbringen sollte.

Cold Case Hammarskjöld

Cold Case Hammarskjöld

Cold Case Hammarskjöld

Jetzt cold case hammarskjoeld (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Cold Case Hammarskjöld
 
Festivalvorführungen ab:
29.06.2019
 
Genre:
Dokumentation
 
Regie:
Mads Brügger
 
Dieser Film wurde bewertet von:
rousseau(84%)
 
Texte:
rousseau
 
Diesen Film bewerten! 
 




Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2019 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.