Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer Immer Ärger mit Grandpa


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
*** **** * ** * - ** **** 52%
 

 
Mit zwei Jahren Verspätung hat es die Komödie mit Robert De Niro in der Hauptrolle doch noch zur Veröffentlichung gebracht. Ob sich das Warten gelohnt hat?

Immer Ärger mit Grandpa


Seit er verwitwet ist,verbringt Ed (Robert De Niro) seine Zeit damit, von einem Fettnapf in das nächste zu treten – was nicht immer verletzungsfrei abläuft. Seine Tochter Sally (Uma Thurman) hat daher beschlossen, dass ihr Vater zukünftig bei ihnen wohnen soll.

Die Freude der Enkelkinder, insbesondere des Enkelsohns Peter (Oakes Fegley), darüber, dass Opa einzieht, hält nur kurz an – denn Peter muss sein Zimmer räumen und auf den Dachboden ziehen.

Peter erklärt daraufhin Ed den Krieg und will mit allen Mitteln sein Zimmer zurückhaben. Der Krieg besteht darin, dass sich die Beiden Streiche spielen, die im Laufe der Zeit immer mehr zunehmen bis es zu der entscheidenden Schlacht zwischen Peter und seinen Freunden sowie Ed und seinen Begleitern (urkomisch: Christopher Walken und Cheech Marin) kommt.

Immer Ärger mit Grandpa

Regisseur Tim Hill hat hier das Buch „The war with Grandpa“ von Robert Kimmel Smith verfilmt und sich einer namenhaften Schauspielriege bedient. Insbesondere bei den Nebenrollen hat Hill ein sehr gutes Händchen bewiesen. Christopher Walken und Cheech Marin sind die absoluten Highlights des Films und hatten sichtlich Spaß daran ihre Rollen zu verkörpern. Leider ist die Leinwandpräsenz, die ihnen geboten wurde, ziemlich kurz.

Robert De Niro spielt den grummeligen aber lieben Großvater wie üblich souverän und überzeugend und gibt dem Film die notwendige Ernsthaftigkeit, ohne zu melodramatisch abzuschmieren.

Immer Ärger mit Grandpa


Hill war bereits in der Vergangenheit auf Filme für das jüngere Publikum spezialisiert. Das merkt man deutlich auch in diesem Film. Wenn Robert De Niro als Folge eines Streiches die Hosen verliert und seinen blanken Hintern zeigt, dann ist das beim ersten Mal für alle Zuschauer mehr oder weniger witzig, beim zweiten Mal jedoch trifft das dann doch eher nur noch das Humorzentrum der Jüngsten. Nicht falsch verstehen, das ist auch völlig OK, denn der Film (FSK 0) ist auch genau für diese Zielgruppe gedreht worden. Dementsprechend harmlos sind die Witze, man sollte also kein „Jackass: Bad Grandpa“ erwarten.

Wenn man sich auf diesen Familienspaß einlässt und über die repetitiven Späße hinwegsieht, wird man dennoch für ca. 90 Minuten gut unterhalten. In Erinnerung bleibend ist der Film jedoch nicht.

Immer Ärger mit Grandpa

Jetzt immer aerger mit grandpa (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.




 

 

Fakten
Originaltitel:
The War with Grandpa
 
auf DVD/Blu-ray/VoD ab:
10.09.2020
 
Genre:
Komödie
 
Regie:
Paul W. S. Anderson
 
Dieser Film wurde bewertet von:
AL(52%)
 
Texte:
AL
 
Diesen Film bewerten! 
 




Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst!

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

© 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.