entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Air Force One


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** ** **** **** **** - ** **** 74%
 

 
Harrison Ford wird als US-Präsident samt Familie und Mitarbeitern im eigentlich sichersten Flugzeug der Welt - der Air Force One - entführt. Patriotisches Popcorn-Kino mit typischer Action und klassischem 90er-Jahre-Thrill.

Air Force One (mit Harrison Ford & Glenn Close)
Die Präsidentmaschine "Air Force One".


Das Flugzeug des US-Präsidenten wird mit ihm selbst von nationalistischen Terroristen (Anführer: Gary Oldman) auf dem Rückflug von Moskau in die USA entführt. Über 50 Passagiere sind Geiseln, und Präsident James Marshall (Harrison Ford) versucht, sie und seine eigene Familie zu befreien. Das ist auch bitter nötig, denn nach einer vereitelten Notlandung auf der US-Air-Base Rammstein gelingt es den Terroristen, Verbindung ins Weiße Haus aufzunehmen und ihre Forderungen an die Vizepräsidentin (Glenn Close) zu übermitteln.

Die Kasachen verlangen die Freilasssung von General Ivan Radek (Jürgen Prochnow), und die US-Regierung muss sich beeilen, denn die Terroristen töten alle 30 Minuten eine Geisel. Der gefangene Diktator wurde erst vor Kurzem gemeinsam von den USA und Russland gefangen genommen. Nun setzt der amerikanische Präsident (welcher sich beim Überfallbeginn in der fliegenden Festung "Air Force One" direkt verstecken konnte) alles daran, die Terroristen auszuschalten und seine Familie, sowie die Mitarbeiter seines Stabs zu retten und die Auslieferung von Radek zu verhindern...

Air Force One (mit Harrison Ford & Glenn Close)
Terroristenanführer Ivan Korshunov (Gary Oldman) ist die Sache toternst.
Das merkt der US-Präsident James Marshall (Harrison Ford) ziemlich schnell.


Ein bisschen "Con Air", etwas "Stirb langsam", ein wie immer überzeugend agierender Harrison Ford als US-Präsident und eine typisch amerikanische Vizepräsidentin (Glenn Close) machen diesen Film zu dem, was er ist. Um dieses Popcorn-Kino etwas ausführlicher zu beschreiben:

Die Top-Besetzung trägt den Film genauso gut, wie die Spannung auf engstem Raum. Denn es sind nicht wechselnde Ortschaften, die hier gefährliche Action und unsichere Versteckspiele unterstützen, nein. Es ist ein Flugzeug, genauer gesagt die Präsidentenmaschine "Air Force One", die als sicherste der Welt gilt. Dass es Terroristen gelingt, diese zu kapern, ist sicherlich etwas utopisch aber dem Jahrzehnt noch einigermaßen angemessen. Denn die Sicherheitstechnik war noch nicht so ausgetüftelt wie heute und außerdem ist Hollywood ja immer für eine Überraschung gut.

Air Force One (Glenn Close)Absolut patriotisch ist dann Schauspielstar Harrsion Ford, der es sich als US-Präsident nicht nehmen lässt, an Bord der Maschine zu bleiben und sich als verzweifelter aber ebenso verbissener Held für sich, seine Familie und all die Angestellten im Flugzeug zu beweisen. Er hätte auch einfach in der Sicherheitskapsel flüchten können, doch dann wäre der Film definitiv etwas kurz geraten. Außerdem hätten sich auch die Bösen in Gestalt von Gary Oldman und dem Deutschen Jürgen Prochnow nicht beweisen können - denn die machen ihren Job genauso gut wie Close (siehe Bild rechts) und Ford.

Was bleibt, ist ein sprichwörtlich 'himmlischer Thrill-Ride' mit passender Action, stereotypischen Special-Effekten und patriotisch wie auch menschlich agierenden Charakteren.

Air Force One (mit Harrison Ford & Glenn Close)

Jetzt air force one (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Air Force One
 
deutscher Kinostart am:
30.10.1997
 
Genre:
Action / Thriller
 
Regie:
Wolfgang Petersen
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS,
BEN,
Conway (75%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Harrison FordWolfgang Pampel
Glenn CloseDagmar Dempe
Gary OldmanUdo Schenk



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
12.09.2016 20:15 Kabel 1
17.05.2016 20:15 SuperRTL
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.