entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Der Soldat James Ryan


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
** * **** **** * - *** *** 60%
 

 
Tom Hanks im Oscar-prämierten Antikriegsfilm von Steven Spielberg. Mit Matt Damon (als Privat James Ryan), Edward Burns, Vin Diesel und vielen anderen Stars. Zweiter Riesenerfolg nach „Schindlers Liste“.

Der Soldat James Ryan (Saving Privat Ryan)
Captain John H. Miller (Tom Hanks).


Nach einem tollen und niveauvollen Film vor ca. 4-5 Jahren von Steven Spielberg über den zweiten Weltkrieg ("Schindlers Liste") war es für mich eigentlich ein Muss, in diesen Film zu gehen. Es ist vor allem ein in allen Details schonungsloser Antikriegsfilm, der sehr realitätsnah den Irrsinn des Krieges darstellt. In aller Härte und Brutalität (neue Effekte machen's möglich) wird die Suche nach einem einzelnen Soldaten, der seine drei Brüder verloren hat, beschrieben.

Von Desertation, Feiglingen, Helden, bis hin zur Selbstaufopferung sind fast alle Gegebenheiten in diesem Film von etwa 2,5 Stunden beschrieben. Vor allem hat mir gefallen, daß fast alle Darsteller bis zum Schluß "namenlos" geblieben sind. Auch hiermit wird noch einmal gezeigt, daß ein Soldat nur ein Name auf dem Papier war und selbst 65 Tote einer Kompanie nur flüchtig erwähnt werden. Also auch kaum Einzelschicksale, wenn ihr versteht was ich meine.

Alles in allem war auch dieser Film von Steven Spielberg meines Erachtens ein sehr gelungener Antikriegsfilm, und für Leute, die sich geschichtlich für den zweiten Weltkrieg interessieren, dürfte dieser Film eine Menge Diskussionsstoff bringen.

Der Soldat James Ryan (Saving Privat Ryan)

Pressestimmen: "Das Grauen nimmt kein Ende" / In den USA "bester Kriegsfilm unserer Zeit" / "zu viel Gewalt ohne inhaltlichen Bezug" / "Fesselnd, offensiv und schonungslos" / "Aufgeschlitzte Bäuche, zerschossene Köpfe, umher fliegende Gliedmaßen, pausenloses Geschützfeuer, vor Schmerz und Angst brüllende Soldaten" / "erbarmungslose Härte".

Erhalten per Mail am 3.11.1999:

"Hallo Cineclub,
letztens habe ich eure Kritik über den Film saving private ryan gelesen und was mir gleich negativ aufgefallen ist, daß für die Benotung der Musik (also Filmmusik) ihr nur ein einziges Stern(chen) gegeben habt. Ich darf euch erinnern, daß diese Filmmusik von John Williams für den Oskar nominiert war und ich den Soundtrack super finde. Also Liebe Leute, wenn ihr von Filmmusik keine Ahnung habt, dann laßt doch bitte die Wertung für die Filmmusik bitte frei. Danke."
(JoMoRo)

Der Soldat James Ryan (Saving Privat Ryan)

Der Soldat James Ryan (Saving Privat Ryan)

Jetzt der soldat james ryan (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Saving Private Ryan
 
deutscher Kinostart am:
08.10.1998
 
Genre:
Kriegsdrama
 
Regie:
Steven Spielberg
 
Dieser Film wurde bewertet von:
CK,
RS,
SR,
FV (70%)
 
Texte:
CK
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Tom HanksArne Elsholtz
Tom SizemoreJörg Hengstler
Edward BurnsJohannes Berenz



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
12.12.2016 22:35 Kabel 1
13.08.2016 22:30 Pro 7
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.