entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Ein Vater zuviel


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** *** * ** * ** **** 64%
 

 
Ein erfolgreicher Anwalt (Billy Crystal) und ein erfolgloser Schriftsteller (Robin Williams) suchen auf Wunsch der gemeinsamen Exfreundin zusammen ihren entlaufenen Sohn. Doch wer von beiden ist nun wirklich der leibliche Vater.

Ein Vater zuviel (mit Robin Williams und Billy Christal)


Dem erfolgreichen Anwalt Jack Lawrence (Billy Christal) fehlt es an nichts: In L.A. lebend hat er einen lukrativen Job, eine Traumfrau, ein schönes Haus und einen tollen Wagen - das Einzige, was er nicht besitzt, ist Geduld. Der erfolglose Schriftsteller Dale Putleys (Robin Willams) hingehen hat zwar Geduld, aber dafür lebt er am Existenzminimum, an das er sich schon so sehr gewöhnt hat, dass er dies mittlerweile fast schon genießt. Doch das erfolglose Nervenbündel braucht unbedingt eine Beschäftigung. Als sich eine ehemalige Geliebte bei ihm meldet und ihm mitteilt, dass er womöglich Vater ist und sein Sohn von ihr seit Wochen vermisst wird, macht er sich auf die Suche und begegnet dabei Jack Lawrence, der von der selben Frau den gleichen Anruf erhielt und sich ebenfalls auf die Suche gemacht hat.

Zusammen versuchen beide also, den jugendlichen Spross ausfindig zu machen, und als sie ihn finden, beginnt ein Hin und Her an väterlicher Führsorge und männlicher Verzweiflung, die sich gewaschen hat - denn der halbwüchsige Ausreißer hat seinen eigenen Kopf und ist alles andere als verständnisvoll gegenüber den beiden unterschiedlichen Männern. Schließlich müssen beide an einem Strang ziehen und ihr jeweiliges Leben völlig umkrempeln, um das Ziel, 'ihren Sohn’ wieder heil nach Haus zu schaffen, doch noch zu erreichen.

Ein Vater zuviel (mit Robin Williams und Billy Christal)


Dieser Film besticht durch die beiden Charaktere "Jack" und "Dale", die von den beiden Spaßmachern Billy Christal und Robin Williams perfekt umgesetzt werden und die den Film somit auch tragen.

Nette Komödie, mit Starbesetzung, die für einen TV-Abend durchaus geeignet ist - solang nichts Besseres läuft. Und das Ende ist sehr überraschend...


Mit einem ganz besonderen Gastauftritt von Mel Gibson!

einvaterzuviel.jpg (9219 Byte)einvaterzuviel.gif (19971 Byte)
einvaterzuviel2.gif (26023 Byte)

Jetzt ein vater zuviel (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Father's Day
 
deutscher Kinostart am:
18.09.1997
 
Genre:
Komödie
 
Regie:
Ivan Reitman
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway (67%),
RS, BEN
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
23.12.2011 ²) 03:30 Kabel 1
02.09.2011 ²) 03:40 Kabel 1
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.