entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Goodbye Lover


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
*** ** *** *** *** ** ** *** 58%
 

 
Patricia Arquette in einem lauwarmen Aufguss von Wild Things.


Goodbye LoverMan nehme Ben Dunmore (Don Johnson), einen erfolgreichen Manager einer Werbeagentur, seinen dem Alkohol verfallenen Bruder Jake (Dermot Mulroney) nebst Gattin Sandra (Patricia Arquette, siehe Foto links) und bringe zusätzlich Peggy (Mary-Louise Parker), die Geliebte des Managers, ins Spiel!

Nun lasse man diese Charaktere ihre sexuellen, mörderischen und finanziellen Bedürfnisse ausleben! Was dabei herauskommen könnte, ist der Streifen „Good Bye Lover“, welcher sich durch Intrigen und bizarre Verstrickungen auszeichnet! Im Klartext: Sandra Dunmore, die Ehefrau von Jake, hat ein inniges Verhältnis mit Ben, Jakes Bruder. Jake hat nicht wirklich Interesse an einer richtigen Beziehung, sondern genießt vielmehr die kurzen aber dafür intensiveren Dates mit Sandra! Als sich Ben in seine Assistentin Peggy verliebt, droht Sandra, alles ihrem exzentrischen Ehemann zu beichten!

Goodbye LoverBen weiß nicht, daß sein Bruder und Sandra die Affäre gezielt geplant haben und ein mörderisches Spiel mit ihm spielen! Ben wird kurzerhand vom ziemlich hohen Balkon von Jakes Appartment befördert, so daß seine Lebensversicherung, insgesammt 4 Mio $ an Jake, den einzig Hinterbliebenen ausgezahlt werden müßte? Wäre dort nicht Ben`s geliebte Assistentin Peggy, welche kurzerhand einen Trauschein vom letzten romantischen Wochenende mit Ben vorweisen kann!

Als Sandra erfährt, daß Jake, der so unschuldig anmutenden Peggy ebenfalls ziemlich nahesteht, faßt sie einen todbringenden Plan! Alles scheint perfekt, wäre dort nicht die ziemlich gerissene Polizistin Rita Pompano (Ellen DeGeneres - im Foto links), die - wie sollte es auch anders sein - ebenfalls ein Stück der Torte vernaschen möchte!


Dieser müde Thriller verstrickt sich nach einiger Zeit selbst in seinen ewigen Wendungen und Traumsequenzen... Einzig das traumhafte Polizistenpaar und der tiefironische Schluß ("Es ist doch schön, wenn guten Menschen Gutes wiederfährt" Alex Rocco I. als Detective Crowley) retten diesen Film, während die Logik ganz auf der Strecke bleibt...

Was der Filmverleih da als geniale Variante von Wild Things ankündigt, sollte man wohl eher als lauwarmen Aufguss bezeichnen!

Goodbye Lover
Peggy (Mary-Louise Parker) und Ben (Don Johnson)

Goodbye Lover

Jetzt goodbye lover (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Goodbye Lover
 
deutscher Kinostart am:
12.08.1999
 
Genre:
Thriller
 
Regie:
Roland Joffé
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS,
BEN
 
Texte:
BEN
 
Diesen Film bewerten!
 


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.