Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr


 » Home  |  » Filmarchiv  |  » Serien  |  » News  |  » Neustarts  |  » Synchronsprecher  |  » TV-Highlights  |  » Bewerten!  |  » Impressum  |


Cineclub News

Donnerstag, den 13.08.2020

Top 5: Die besten Filme von Robert De Niro

Nur die besten Schauspieler schaffen es, allein schon mit ihrer Anwesenheit zu garantieren, dass es sich um einen grandiosen Film handelt. In jedem Fall hält man einen Film für sehenswert, taucht Robert De Niro in der Liste der Schauspieler auf. Er gilt als Ausnahmekünstler und hat in den letzten Jahrzehnten zum Erfolg vieler Filme mit Kultstatus beigetragen. Da ist es gar nicht leicht, zu entscheiden, in welchen Rollen er am meisten glänzt. Anhand der folgenden Auswahl einiger seiner besten Leistungen wird aber zumindest deutlich, wie wandelbar Robert De Niro ist.

Der Pate – Teil 2

Für diesen Film erhielt Robert De Niro zurecht seinen ersten Oscar. Der Film erschien bereits 1974, ist aber bis heute unvergessen. Al Pacino gilt bei den Mafia-Filmen eigentlich als Aushängeschild, doch mit seiner Leistung im zweiten Teil hat sich Robert De Niro in den Vordergrund spielen können. Obwohl er nur Nebendarsteller ist, überzeugt er auf ganzer Linie und verleiht dem Film seine ganz eigene Note. Die Folge: Robert De Niro bekam seinen ersten Oscar für diese schauspielerische Leistung.

De Niro spielt bei Der Pate 2 den Vater von Michael, Vito Corleone. Michael wiederum wird von Al Pacino gespielt. In erster Instanz wollte Robert De Niro übrigens selbst die Hauptrolle ergattern, der Regisseur entschied sich aber für Al Pacino. Vermutlich eine weise Entscheidung, denn am Ende haben beide Schauspieler dazu beigetragen, die Kult-Triologie zum Kassenschlager zu machen. Experten sind sich einig, dass die schauspielerische Leistung in diesem Film zu einer der besten von De Niro zählt.

Casino

Casino ist ein ganzes Stück später erschienen als Der Pate – Teil 2. Der Film von Martin Scorsese ist aus dem Jahr 1996 und Robert De Niro spielt dabei Sam „Ace“ Rothstein. Robert De Niro kümmert sich in seiner Rolle als Ace in den 70er Jahren um die Geschäfte eines Casinos. Hier geht es natürlich um Casinos in Las Vegas. Heute findet man eine alle Online Casinos Liste mal eben so im Internet. In den 70er Jahren gab es aber noch gar kein Internet. Sein Fokus liegt darauf, dass der Rubel rollt, egal was passiert. Sein Handlanger ist Nicky und stets gewaltbereit.

Eigentlich läuft alles, doch dann verliebt sich Ace in Ginger McKenna, gespielt von Sharon Stone. Sharon ist eine Edel-Prostituierte und bringt das Leben von Ace aus dem Gleichgewicht. Auch bei Nicky läuft es nicht mehr rund, er verliert sich in Gewalttaten und Drogenexzessen.

Heat

Ein weiterer Film aus den 90er Jahren, mit dem Robert De Niro einen großen Erfolg feiern konnte. Dieses Mal führte Michael Mann Regie. Wieder trafen De Niro und Al Pacino aufeinander. Es dauerte übrigens über 20 Jahre, bis sie seit Der Pate 2 erneut gemeinsam spielten.

Robert De Niro ist Neil McCauley. Neil führt eine Bande von Verbrechern an. Es fällt ihnen immer schwerer, nicht in die Fänge von Vincent Hanna, seines Zeichens LAPD-Leutnant und von Al Pacino verkörpert, zu geraten. Man ist sich einig, dass bei diesem Film besonders eine Szene in den Vordergrund rückt und den Höhepunkt von Heat darstellt: Es gibt einen Banküberfall, der mit einer langatmigen Schießerei einhergeht. Das Ganze ist emotionslos wie absolut aufregend.

Durch die Hölle gehen

Dieser Film führt uns wieder einige Jahre in die Vergangenheit, denn er erschien im Jahr 1978. Auch Durch die Hölle gehen zählt zu einem der besten Filme von Robert De Niro und half dem Ausnahmetalent maßgeblich dabei, sich in Hollywood zu etablieren. Auch das Thema ist eindringlich: Regisseur Michael Cimino portraitiert drei Freunde, die sich im Vietnamkrieg behaupten müssen.

Der Film beginnt mit der Darstellung des sorglosen Lebens dreier Freunde: Nick, Steven und Michael werden von Christopher Walken, John Savage und Robert De Niro verkörpert. Man lernt sie im vertrauten Umfeld zwischen Familie und Freunden kennen. Obwohl der Film über drei Stunden geht, sieht man nur wenige Kriegsszenen aus Vietnam. Die Freunde müssen im Anschluss aber über entwürdigende Foltermethoden der Vietcong-Soldaten sprechen. Sie erlebten eine grausame Zeit der Gefangenschaft und müssen ihre Erlebnisse immer wieder in die Gegenwart holen.

Der Film "Durch die Hölle gehen" erhielt fünf Oscars. Eines der Bilder, das den meisten Zuschauern im Gedächtnis geblieben ist, zeigt Robert De Niro als Michael: Er hält sich seinen Pistolenlauf an die Schläfe und wirkt völlig ausgezerrt. Gefängnisaufseher hatten ihn und andere Mitinsassen dazu gezwungen, Russisch Roulette zu spielen.

Kap der Angst

Kap der Angst ist ein Film aus den 90er Jahren und zeigt ein weiteres Mal, dass die Kombination aus Regisseur Martin Scorsese und Schauspieler Robert De Niro ein Erfolgsgarant ist. Robert De Niro hat zudem auch mit diesem Film unter Beweis gestellt, dass er ein sehr wandelbarer Schauspieler ist. Eine gewisse Vorliebe für zwielichtige Charaktere mit zweifelhaften Moralvorstellungen hat er aber in jedem Fall, das zeigt sich auch in seiner Rolle als Max Cady.

In diesem Film spielt Robert De Niro als Max Cady einen sehr rachsüchtigen und selbstgerechten Typen. Er verbringt viele Jahre im Gefängnis und ist ein verurteilter Vergewaltiger. Schließlich stattet er seinem ehemaligen Strafverteidiger, gespielt von Nick Nolte, einen Besuch ab. Max Cady ist sich sicher, dass sein Verteidiger an dem strengen Urteil eine Mitschuld trägt.

Robert De Niro: Ein wahres Ausnahmetalent

Der erfolgreiche Regisseur Martin Scorsese hat sich nicht ohne Grund immer wieder für den Schauspieler Robert De Niro entschieden. Die beiden haben viele Filme zusammen gedreht, darunter Kassenschlager wie Kap der Angst, Casino, Wie ein wilder Stier und GoodFellas. Immer wieder stellt der Ausnahmekünstler unter Beweis, welch vielschichtige Charaktere er mühelos zu verkörpern weiß. Dabei scheint er eine Vorliebe für Verbrecher und unmoralische Figuren zu haben. Er überzeugte sowohl als Haupt- als auch als Nebendarsteller und durfte über die Jahre mehrere Oscars sein Eigen nennen.

Große Erfolge feierte De Niro in den 70er bis 90er Jahren, doch auch ab 2000 glänzte er weiterhin. Für seine Rolle als gewaltbereiter Familienvater mit Hang zur Spielsucht in Silver Linings wurde er im Jahr als bester Nebendarsteller nominiert. Im Jahr 2019 setzte Regisseur Martin Scorsese dann außerdem ein weiteres Mal auf den preisgekrönten Schauspieler: In The Irishman spielt Robert De Niro den Geldeintreiber Frank Sheeran. In seiner Rolle löst er Probleme für die Mafia und bringt das große Geld nach Hause. Auch andere Figuren werden von altbekannten Kollegen De Niros verkörpert, darunter Joe Pesci und Al Pacino. So bleibt Robert De Niro seinem Ruf über die Jahre treu und schafft es immer wieder, die Zuschauer mit seinen zwielichtigen Rollen in seinen Bann zu ziehen. (Kai)
.




Jetzt Filme (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.






aktuelle Filme
oder:
1-2-3-4-5-6-7-8-A-B
C-D-E-F-G-H-I-J-K-L-M-N
O-P-Q-R-S-T-U-V-W-X-Y-Z


Aktuelle Beiträge
Eine Parodie zur Abwechslung?

Reality Check Hollywood
Colony - Staffel 2
Vergänglichkeit – das schweigende Herz der darstellenden Kunst!
Kino-Wiedereröffnungen aller Bundesländer
Johnny Sinclair – Die Gräfin mit dem eiskalten Händchen
WortLautOnline: Reim-Herne-Kanal am 10.06. um 20:00 Uhr
Zwei Neustarts im sweetSixteen
Neue Filme im CinemaxX Wuppertal

Archiv

Alle Themen

 

 » Anzeige

cineclub-intern   datenschutz   news   link-tipps   werbebanner   wertungsübersicht   wertungssystem   hörspiele   bücher   impressum


(c) 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.