Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr


 » Home  |  » Filmarchiv  |  » Serien  |  » News  |  » Neustarts  |  » Synchronsprecher  |  » TV-Highlights  |  » Bewerten!  |  » Impressum  |


Cineclub News

Dienstag, den 16.07.2019

Für Lisa Wartberg (Heike Makatsch), erfolgsverwöhnte Fernsehmoderatorin und Single, steht ihre Show an erster Stelle. Doch dann verliert ihre Mutter Maria (Katharina Thalbach) nach einem Unfall ihr Gedächtnis, kommt ins Krankenhaus und kann sich nur noch an eines erinnern: Sie war noch niemals in New York! Kurzentschlossen flieht Maria und schmuggelt sich als blinder Passagier an Bord eines luxuriösen Kreuzfahrtschiffes.

Gemeinsam mit ihrem Maskenbildner Fred (Michael Ostrowski) macht sich Lisa auf die Suche nach ihrer Mutter und spürt sie tatsächlich auf der „MS Maximiliane“ auf. Doch bevor die beiden Maria wieder von Bord bringen können, legt der Ozeandampfer auch schon ab und die drei finden sich auf einer unfreiwilligen Reise über den Atlantik wieder.

Lisa lernt an Bord Axel Staudach (Moritz Bleibtreu) und dessen Sohn Florian (Marlon Schramm) kennen. Axel ist so gar nicht Lisas Typ, doch durch eine Reihe unglücklicher Missgeschicke kommen sich die beiden schließlich näher... Mutter Maria trifft auf Eintänzer Otto (Uwe Ochsenknecht), der behauptet, eine gemeinsame Vergangenheit mit ihr zu haben – was Maria mangels Gedächtnis natürlich nicht überprüfen kann. Und Fred verliebt sich Hals über Kopf in den griechischen Bordzauberer Costa (Pasquale Aleardi).

So verläuft die turbulente Schiffsreise – mit mehrmaligem Finden und Verlieren der Liebe und jeder Menge Überraschungen – nach New York.



Das Drehbuch zu ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK stammt von Alexander Dydyna, Drehbuch Co-Autor ist Philipp Stölzl, für die Drehbuch Mitarbeit zeichnet Jan Berger verantwortlich, für das Drehbuch Polishing Karsten Dusse. Regie führte Philipp Stölzl.

ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK, nach dem Erfolgsmusical von Stage Entertainment, wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz von Universal Pictures International Germany in die Kinos gebracht. Bundesweiter Kinostart ist am 24. Oktober 2019.
.




Dienstag, den 16.07.2019

Sind Wale Individuen mit der Fähigkeit zur Selbstwahrnehmung und Intelligenz? Janie Wray und Hermann Meuter sind fest davon überzeugt. Seit 15 Jahren dokumentieren die Walforscherin und der Walforscher das Verhalten von Orcas, Buckel- und Finnwalen an der Westküste Kanadas.

70 Meilen von ihren Forschungsstationen entfernt liegt die kleine Küstenstadt Kitimat. Hier wird eine gigantische Exportanlage für Flüssiggas (LNG) geplant. Auf Supertankern soll das Gas nach Asien exportiert werden. Was die Tankerroute für die Wale bedeuten wird, ist nicht absehbar.

Auch die Gitga’at First Nation, die in dem kleinen Ort Hartley Bay leben, haben sich nach einem zehnjährigen Kampf dem Druck von Industrie und Regierung gebeugt und zugestimmt, dass zukünftig Hunderte von Supertankern durch die Fjorde ihres Territoriums fahren werden.

In den Geschichten der First Nations, den ersten Bewohnern dieser Küste, wird das Meer als „Unterwasserkönigreich“ beschrieben. "Orca Chief“ wacht über die Bewohner des Meeres und weist respektlose Menschen in ihre Schranken. In einer animierten Sequenz, erzählt mit Bildern des Künstlers Roy Henry Vickers, macht die Geschichte von Orca-Chief klar, dass es in dieser Region auch um verschiedene Konzepte unserer Welt geht: Die industrielle Nutzbarmachung des Meeres versus dem Meer als Nahrungsquelle, das es langfristig zu erhalten gilt.

THE WHALE AND THE RAVEN - Trailer - OmdU from mindjazz pictures on Vimeo.


In ihrem Film wirft Regisseurin Mirjam Leuze die Frage auf, ob wir Menschen das Recht haben, die Welt ausschließlich nach unseren Bedürfnissen zu formen. Was wäre, wenn Selbstwahrnehmung, Mitgefühl und Denken nicht ausschließlich menschliche Fähigkeiten wären?

Nah dran an dem Walforscher Hermann Meuter und der Walforscherin Janie Wray gibt der Film einen tiefen Einblick in ein einzigartiges Biotop.

Die Deutsch-kanadische Produktion "The Whale and the Raven" kommt auf eine Lauflänge von 101 Min. und wird am 05.September 2019 in OmdtU im Kino starten.

Folgende Sondervorführungen mit Gästen werden stattfinden:
  • KIRCHHEIM/TECK | Sa 20. Juli 2019 | 20:00 Uhr | Central Kino
    Preview in Anwesenheit der Regisseurin
  • KIRCHHEIM/TECK | So 21. Juli 2019 | 11:00 Uhr | Central Kino
    Preview in Anwesenheit der Regisseurin
  • DÜSSELDORF | Sa 3. August 2019 | 21:30 Uhr (bei Einbruch der Dunkelheit) | Filmwerkstatt, Flingern Lichtspiele Sommerkino
    Preview in Anwesenheit des Filmteams
  • HENNEF | Do 29. August 2019 | Uhrzeit 20:15 Uhr | Kurtheater
    Sonderveranstaltung in Kooperation mit dem Umweltamt Hennef in Anwesenheit der Regisseurin Mirjam Leuze
  • BERLIN | Di 3. September 2019 | 20:00 Uhr | Filmtheater am Friedrichshain
    Premiere mit Renate Künast MdB in einem Gespräch vor dem Film zum Thema „Wir brauchen einen anderen Umgang mit Tieren“. Im Anschluss an den Film wird das Thema mit Protagonist Hermann Meuter, Verhaltensforscher und Buchautor Dr. Karsten Brensing (Filmpate, THE WHALE AND THE RAVEN) und Regisseurin Mirjam Leuze vertieft.
  • HAMBURG | So 1. September 2019 | 17:00 Uhr | Zeise Kino
    HH-Premiere in Anwesenheit der Regisseurin Mirjam Leuze
  • LEIPZIG | So 1. September 2019 | 13:00 Uhr | Passage Kino
    Preview in der Reihe "EinBLICK“. Der Kulturfilm am Sonntag präsentiert durch Jasmin Herold und Michael Beamish (Regisseur*innen „Dark Eden“).
  • KÖLN | Mi 4. September 2019 | Uhrzeit 20:00 Uhr | Cinenova
    Premiere mit anschließendem Filmgespräch. In Anwesenheit von Hermann Meuter (Protagonist), Christa Meuter (Protagonistin) und dem ganzen Filmteam in Kooperation mit der Deutsch-Kanadischen Gesellschaft
  • POTSDAM | Mi 4. September 2019 | 18:45 Uhr | Thalia Programmkino
    Vorpremiere am Mi., 4.9., in der Reihe “Film trifft Leben”
  • FÜNF SEEN FILMFESTIVAL | Do 5. September 2019 | 20:30 Uhr | Breitwand Kinos
    In Anwesenheit der Regisseurin Mirjam Leuze und des Protagonisten Hermann Meuter
  • MÜNSTER | Sa 7. September 2019 | 19:30 Uhr | Cinema & Kurbelkiste
    Premiere in Anwesenheit von Hermann Meuter (Protagonist) und Christa Meuter (Protagonistin).
  • BONN | So 8. September 2019 | 15:30 Uhr | Rex Kino
    Sonderveranstaltung in Anwesenheit der Regisseurin Mirjam Leuze, Protagonist Hermann Meuter und Christa Meuter
  • OSNABRÜCK | Mo 9. September 2019 | 20:00 Uhr | Hasetor
    Premiere in Anwesenheit der Regisseurin Mirjam Leuze, des Protagonisten Hermann Meuter könnte (Meeresbiologe, Pacific Whale Society), Christa Meuter (Vertreterin der Gitga’at First Nation, Pacific Whale Society) und des Produzenten Marcello Busse
  • DÜSSELDORF | Sa 14. September 2019 | 19 Uhr | Cinema
    Sonderveranstaltung in Anwesenheit der Regisseurin Mirjam Leuze und Steffi Schröder (Autorin von Die Weisheit der Wale und Gründerin von Byebye Plastik).
.




Montag, den 15.07.2019

INVISIBLE SUE - Plötzlich Unsichtbar

Sue ist zwölf und hochintelligent, aber auch Einzelgängerin, die in der Schule oft übersehen oder von der tussigen Mädchenclique gehänselt wird. In ihrer Freizeit flüchtet sie sich in Superheldencomics. Auch ihre Mutter hat als ehrgeizige Wissenschaftlerin eher nur Arbeit im Kopf. Deshalb ist Sues engster Vertrauter ihr Vater. Als Sue sich eines Tages im Labor ihrer Mutter befindet, kommt es plötzlich zu einer Explosion, niemand wird verletzt, doch Sue kommt mit einer geheimnisvollen Flüssigkeit in Kontakt. Schnell merkt sie, dass sie sich verändert und sich komplett unsichtbar machen kann. Die neue Superkraft ist zunächst ziemlich cool, erweist sich dann jedoch als richtig gefährlich, denn plötzlich sind eine Menge Leute hinter ihr und dem Serum her. Als dann noch ihre Mutter vor ihren Augen entführt wird, muss dringend ein Plan her. Gemeinsam mit der genialen Tüftlerin App sowie ihrem neuen Mitschüler und coolen BMXer Tobi macht sich Sue auf die Suche nach ihr. Dabei kommt ihnen auch Alfred zu Hilfe, ein altkluges Hologramm und geheimer Assistent ihrer Mutter. Wird es dem Trio gelingen, Sues Mutter zu befreien und die Entführer zur Strecke zu bringen?



Nach seinem Debüt SPUTNIK, für das Regisseur Markus Dietrich in der Kategorie „Bester Kinderfilm“ für den Deutschen Filmpreis nominiert war, darf sich das Publikum nun auf seinen neuen Kinospielfilm INVISIBLE SUE – Plötzlich Unsichtbar freuen, den ersten Superheldinnenfilm „Made in Germany“. Knackige Dialoge und rasante Actionszenen inklusive! Entstanden ist INVISIBLE SUE – Plötzlich Unsichtbar als Teil von „Der besondere Kinderfilm“, einer Initiative, in der Kinderfilme im Mittelpunkt stehen, die nicht auf bekannten literarischen Vorlagen, sondern auf originären Stoffen beruhen. Neben den Nachwuchsdarstellern Ruby M. Lichtenberg (Sue), Anna Shirin Habedank (App), Lui Eckardt (Tobi) stehen für INVISIBLE SUE – Plötzlich Unsichtbar bekannte Gesichter wie Victoria Mayer, Tatja Seibt, Stephanie Stremler und Joyce Ilg vor der Kamera. INVISIBLE SUE – Plötzlich Unsichtbar feierte beim renommierten Deutschen Kinder-Medien-Festival Goldener Spatz seine Deutschlandpremiere. Kinostart ist am 31. Oktober.
.




Montag, den 15.07.2019

Kinostart ist am 25. Juli 2019.


© Detailfilm, Janine Marold


Erik Schmitts Großstadtmärchen verzauberte bereits das Festivalpublikum auf der ganzen Welt – von der Berlinale bis zum internationalen Filmfestival Shanghai. Nun geht CLEO auf große Kinotour quer durch die Republik.

Die Kinotour in Anwesenheit von Cast und Crew:

15.07.2019

Osnabrück

20:00 Uhr

Cinema Arthouse

16.07.2019

Düsseldorf

19:00 Uhr

Metropol

Köln

22:00 Uhr

Sion Sommerkino

17.07.2019

Essen

19:00 Uhr

Filmstudio

Krefeld

21:50 Uhr

SWK Open Air

18.07.2019

Soest

20:00 Uhr

Schlachthof

Bochum

22:00 Uhr

Fiege Open Air

19.07.2019

Kassel

22:00 Uhr

Open Air Kino

20.07.2019

Mannheim

19:00 Uhr

Odeon

Worms

20:15 Uhr

Kinowelt

21.07.2019

Heidelberg

11:30 Uhr

Gloria

Grünstadt

18:00 Uhr

Filmwelt

Karlsruhe

21:30 Uhr

Open Air Schloss Gottesaue

22.07.2019

Lüneburg

19:00 Uhr

Scala

Hamburg

22:00 Uhr

Open Air Schanzenkino

23.07.2019

Berlin

21:15 Uhr

Open Air Kulturforum

24.07.2019

Potsdam

18:45 Uhr

Thalia

Berlin

21:15 Uhr

Freiluftkino Friedrichshagen

25.07.2019

Berlin

20:00 Uhr

Moviemento

Berlin

21:00 Uhr

Wolf

26.07.2019

Dresden

20:30 Uhr

Schauburg

Leipzig

20:30 Uhr

Passage

27.07.2019

Nürnberg

19:00 Uhr

Cinecitta

Nürnberg

20:30 Uhr

Casablanca

28.07.2019

Stuttgart

11:00 Uhr

Atelier

Augsburg

19:00 Uhr

Liliom

29.07.2019

Dießen am Ammersee

20:00 Uhr

Kinowelt Dießen

30.07.2019

München

19:00 Uhr

Monopol

München

21:15 Uhr

Open Air Kino, Mond & Sterne

.




Sonntag, den 14.07.2019

DIE DREI !!! feiern umjubelte Weltpremiere in Köln

Am vergangenen Wochenende stand der neu gestaltete Cinedom in Köln Kopf: Hunderte jugendliche Fans der beliebten Hobbydetektivinnen Franzi, Kim und Marie, genannt „Die drei !!!“, konnten es kaum erwarten, ihre Heldinnen live zu sehen. Und natürlich nahmen sich die Jungschauspielerinnen Alexandra Petzschmann, Lilli Lacher und Paula Renzler auf dem Roten Teppich gemeinsam mit ihren erwachsenen Schauspielkollegen Jürgen Vogel, Thomas Heinze und Hinnerk Schönemann sowie Regisseurin Viviane Andereggen und Produzent Christian Becker jede Menge Zeit für Fotos und Autogrammwünsche.

Über 1000 Premierengäste durften in den vollbesetzten Kinosälen schließlich den neuesten Fall von DIE DREI !!! endlich auf der großen Leinwand erleben. Einhellige Meinung: „1, 2, 3 – Power!“ Keiner könnte „Die drei !!!“ besser verkörpern als die drei Newcomerinnen Alexandra, Lilli und Paula. Cinedom-Chef Ralf Schilling begeistert: „Ein tolles Kinoabenteuer für Jung und Alt. Spannend und lustig: So macht Kino Spaß.“ Alle Fans aufgepasst: Das super spannende Abenteuer zum Mitfiebern und Miträtseln startet am 25. Juli 2019 deutschlandweit in den Kinos.



Sportskanone Franzi (Alexandra Petzschmann), Leseratte Kim (Lilli Lacher) und die modebegeisterte Marie (Paula Renzler) sind beste Freundinnen – und Nachwuchs-Detektivinnen. In den Sommerferien nehmen sie an einem Theaterprojekt zu „Peter Pan“ teil. Während der Probe mit dem schrulligen Regisseur Robert Wilhelms (Jürgen Vogel) ertönen plötzlich seltsame Geräusche im Saal, das Licht beginnt bedrohlich zu flackern, Kostüme werden zerschnitten und auf dem Schminkspiegel erscheint eine Drohbotschaft. Spukt hier wirklich ein einsames Phantom und sinnt auf Rache? Doch auch einige der anderen Workshop-Teilnehmer verhalten sich merkwürdig. Wer hat ein Motiv, dem Theater zu schaden? Ein neuer Fall für Franzi, Kim und Marie! Werden DIE DREI !!! das Rätsel lösen?

2006 erschien der erste Fall der DIE DREI !!! als Buch im KOSMOS Verlag, bei dem auch die Erfolgsreihe „Die drei ???“ veröffentlicht wird. Mit über 4 Millionen verkauften Büchern (KOSMOS) und Hörspielen (Europa/Sony) sind die Nachwuchs-Detektivinnen insbesondere bei Mädchen zwischen 7 und 13 sehr beliebt. Nun bekommen DIE DREI !!! ihren ersten großen Kinofilm: Regisseurin Viviane Andereggen inszeniert neben den Nachwuchsschauspielern, allen voran Alexandra Petzschmann, Lilli Lacher und Paula Renzler in der Rolle der drei !!! Franzi, Kim und Marie, u.a. Jürgen Vogel („Emil und die Detektive“, „Hexe Lilli rettet Weihnachten“) als Theaterpädagoge Robert Wilhelms, Thomas Heinze („Vier gegen die Bank“) als Vater von Marie Grevenbroich, Hinnerk Schönemann („Die Abenteuer des Huck Finn“, „Bibi & Tina: Mädchen gegen Jungs“) in der Rolle des Kommissar Peters sowie in weiteren Rollen Sylvester Groth, Bibiana Beglau und Armin Rohde. Kinostart ist am 25. Juli 2019.
.




Donnerstag, den 04.07.2019

Marvel-Filme in chronologischer Reihenfolge – eine Empfehlung für Einsteiger

Marvel-HeldenMarvel-Filme haben weltweit unzählige Anhänger. Für alle „Einsteiger“ sei kurz erklärt, dass es sich hierbei um die Verfilmungen der Geschichten und Leitfiguren des amerikanischen Comicverlags MARVEL handelt. Mittlerweile gibt es eine beeindruckende Liste von Filmen und Serien. Im Juli diesen Jahres kommt der neueste Film in die Kinos. Obwohl jeder Film eine abgeschlossene Handlung hat, die allerdings geschickt in einem übergreifenden Zusammenhang steht, stellt sich die Frage, in welcher Reihenfolge man die Filme anschauen sollte, vor allem als Neuling.
(Foto: Marvel-Helden, Quelle: Pixabay)

Fans empfehlen im Allgemeinen die Filme chronologisch nach Kinostart anzuschauen. Denn in den ersten Filmen werden die Helden vorgestellt, von Iron Man bis Captain America. Marvel’s Avengers (2012) war dann der erste Film, in dem die Helden gemeinsam auftraten, als die sogenannten „Avenger“ – ein voller Kinoerfolg. Und so setzt sich das Konzept fort. Eine andere Variante ist, der Chronologie der Handlung zu folgen.

Die folgenden Filme gehören zum MCU (Marvel Cinematic Universe), der Name der MARVEL-Franchise-Firma. Nicht alle Marvel-Helden, wie beispielsweise X-Men gehören dem MCU, da die Rechte verkauft wurden. Insofern beschränken wir uns hier auf die MCU-Filme. Die meisten sind über Prime Video, Netflix, Maxdome, Sky oder DVD erhältlich: Iron ManWas macht diese Filme also so beliebt? Viele Fans sind sich einig, dass die Helden sehr menschlich sind und ihre Schwächen haben. Dennoch geben sie ihr Bestes, um die Welt zu retten. Ein bewährtes MARVEL-Rezept, womit sich Zuschauer leichter mit den Helden identifizieren können. Mit einer Prise Humor und Wortgewandtheit sind die Episoden sehr unterhaltsam.
(Foto: Iron Man; Quelle: Pixabay)

Die zwei erfolgreichsten Filme aus der MCU-Reihe haben immerhin satte 2.048,31 Millionen US-Dollar (Avengers – Infinity War, 2018) gefolgt von 1.518,81 Millionen US-Dollar (Marvel’s The Avengers, 2012) eingespielt – hier ein kurzer Einblick:

Nachdem die Helden ihre Solo-Film-Auftritte hatten, müssen sie gemeinsam in „The Avengers“ gegen den zweischneidigen Loki kämpfen, der durch eine unerschöpfliche Energiequelle unsere jetzige Welt beherrschen will. Die Helden müssen ihre Egos beiseitelegen, was durch gepackte Action-Szenen und schlagkräftige Wortwechsel erreicht wird. In „Infinity War“ geht es dann ums gesamte Universum und weitere Gruppen wie die „Guardians“ kommen zum Einsatz.

Spannende, fantasievolle Unterhaltung ist definitiv garantiert!
.




Mittwoch, den 03.07.2019

Pulp FictionPulp Fiction hat Kultstatus

Im Bereich der Kinofilme gibt es jedes Jahr ganz viele Filme, die um die Gunst der Kinobesucher kämpfen. Dabei gibt es durchaus Streifen, die überzeugen können und die Filmliebhaber für eine ganze Weile begeistern können. Allerdings gibt es nur wenige Spielfilme, die sich einen langfristigen Kultstatus erarbeiten. Zu diesen Filmen zählt auf jeden Fall Pulp Fiction von Quentin Tarantino. Der Regisseur hat sich vor allem durch diesen Film auf der ganzen Welt einen hervorragenden Ruf erarbeitet.

Die Geschichte des Films

Bei Pulp Fiction handelt es sich um einen Film, in dem es eigentlich um mehrere separate Geschichten geht, die in diesem Spielfilm erzählt werden. Das macht auch den besonderen Reiz des Kultfilms aus. Grundsätzlich geht es in Pulp Fiction um einen Gangsterboss, der Marsellus Wallace heißt. Für diesen Wallace arbeiten zwei Auftragskiller, die Leute besuchen, die ihrem Boss Probleme bereiten. Die Auftragskiller Jules (Samuel L. Jackson) und Vincent (John Travolta) führen bei ihren Aufträgen interessante Gespräche über Gott und die Welt und ziehen die Zuschauer mit ihrer Art in ihren Bann. In der heutigen Zeit hätten sich die beiden Killer zwischendurch sicher auch in einem Online Casino die Zeit vertrieben. Wenn ihr dazu Lust habt, dann solltet ihr euch einmal das Thrills Casino genauer ansehen. Darüber hinaus soll Vincent die Frau vom Gangsterboss Mia Wallace (Uma Thurman) zu einem Abendessen begleiten. Allerdings eskaliert die Situation, weil Mrs. Wallace eine Überdosis Drogen nimmt und ihr Begleiter Vincent große Probleme hat, die Situation wieder in den Griff zu bekommen und zu bereinigen. In einer weiteren Geschichte des Films geht es um den Boxer Butch (Bruce Willis), der sich von Marsellus Wallace bestechen und Geld für eine Niederlage im Kampf geben lässt. Aber im Kampf hält Butch sich dann nicht an diese Absprache und gewinnt den Fight. Dadurch wird der Boxer fortan auch von den Killern von Marsellus Wallace gejagt.

Die Schauspieler bei Pulp Fiction

Der Regisseur Quentin Tarantino übernimmt auch in diesem Film wieder eine kleine Rolle. Aber abgesehen davon spielen in diesem Kultfilm vor allen Dingen große Stars der Filmbranche die entscheidenden Rollen:
  • Jules (Samuel L. Jackson):
    Bei Samuel L. Jackson handelt es sich um einen der ganz großen Schauspieler, der bereits bei unglaublich vielen Blockbustern mitgespielt hat. Mittlerweile ist der Schauspieler bereits 70 Jahre alt und blickt auf eine unglaubliche Karriere zurück. Den endgültigen Durchbruch schaffte der in Washington geborene Schauspieler durch seine Rolle in dem Film Pulp Fiction. In den nachfolgenden rund 25 Jahren spielte Samuel L. Jackson zahlreiche Rollen und war unter anderem in Star Wars, Kill Bill und auch in zahlreichen Marvel Filmen zu sehen.
  • Vincent (John Travolta):
    Ebenfalls einer der ganz Großen im Filmgeschäft ist John Travolta. Der in New Jersey geborene Schauspieler ist inzwischen auch schon 65 Jahre alt. Der große Durchbruch gelang Travolta bereits in den 70er-Jahren als er durch die Rollen in Saturday Night Fever und Grease zu Weltruhm gelangte. Einen weiteren Schub gab Travolta auf jeden Fall die Rolle des Auftragskillers in Pulp Fiction.
  • Mia (Uma Thurman):
    Die Schauspielerin Uma Thurman wurde im April 1970 in Boston geboren. Den Durchbruch im Film schaffte Thurman 1994 durch die Rolle im Film Pulp Fiction. Damals spielte Uma Thurman die Frau des Gangsterbosses Wallace auf beeindruckende Weise. Anschließend spielte Thurman durchaus in interessanten Filmen, aber den nächsten großen Erfolg gab es dann wieder durch die Rollen in den Kill Bill Filmen von Quentin Tarantino.
Die Autoren des Films

Natürlich ist Tarantino auch an Story und Drehbuch tätig gewesen. Doch er hatte tatkräftige Unterstützung von Roger Avary, der sich später durch den nicht weniger kultigen Streifen „Die Regeln des Spiels“ einen Namen machen konnte. Hier findet ihr weitere Infos zu den „Rules of Attraction“, so der Originaltitel.
.




Montag, den 27.05.2019

Cineclub-Gewinnspiel zu "Love Field"

Wir haben gelost und die Blu-ray geht an:

Ingrid K. aus Lippetal

Die Gewinnerin wird zusätzlich noch via Mail informiert. Wir danken allen Teilnehmern und freuen uns, euch auch bei kommenden Verlosungen begrüßen zu dürfen!

Love Field - Blu-ray
© Vocomo Movies

.




Freitag, den 29.03.2019

PRIVATE EYES - Staffel 2
der Ex-Eishockey-Star Matt Shade (Jason Priestley) und die Polizistentochter Angie Everett (Cindy Sampson) ermitteln in Toronto / Komplette Serienkritik über Staffel 1+2.


In der zweiten Staffel erhält die Detektei Verstärkung durch Zoe (Samantha Wan), die als Assistentin zum Team stößt. Die Fälle binden erneut lokale Szenerien ein und Matts Ex-Frau und TV-Moderatorin Becca Dorasay (Nicole de Boer) kehrt ebenso zurück wie Angies Mutter Nora (Mimi Kuzyk). Hinzu kommen einige neue Gesichter, z.B. der schmierige Detektiv Norm Glinski (William Shatner).

Private Eyes - mit Gastauftritt von William Shatner

Mit 18 Folgen ist Staffel 2 fast doppelt so umfangreich wie der Serienauftakt. Das bietet Platz für die Charaktere und deren Weiterentwicklung. Das Casting legt unzweifelhaft einen Schwerpunkt auf die Optik. In einer Folge gerät ein „Doppeldate“ zum Wettstreit um den attraktivsten Partner...

Matts Porsche ist natürlich auch wieder dabei, sorgt aber nicht nur für Begeisterung, da oft die Blue-Box im Studio anstelle der Außenaufnahmen zum Einsatz kam, was technisch eher an 80er Jahre Serien erinnert.

Private Eyes - mit Gastauftritt von Bree Williamson
Melanie (Bree Williamson) ist Staatsanwältin.

Die Extras sind über die verschiedenen DVDs der am 22.02.2019 bei Edel:Motion erschienenen Staffelbox verteilt, nehmen aber leider manchmal Inhalte späterer Folgen vorweg. Also am Besten die Extras erst ganz am Ende schauen, wenn man schon alle Folgen gesehen hat.

Mehr Infos in der kompletten Serienkritik zu Private Eyes.(RS)

Private Eyes - Staffel 2
.




Montag, den 25.02.2019

OSCARVERLEIHUNG 2019 - Alle Gewinner

Die 91. Oscarverleihung ist Geschichte. Diesmal gänzlich ohne Moderator wurden erneut die begehrten Preise aus Hollywood verliehen und wir listen für euch alle Gewinner in den jeweiligen Kategorien auf.

Bester Film
Green Book - Eine besondere Freundschaft

Bester Hauptdarsteller
Rami Malek für Bohemian Rhapsody

Beste Hauptdarstellerin
Olivia Colman für The Favourite - Intrigen und Irrsinn

Beste Regie
Alfonso Cuarón für Roma

Bester Animationsfilm
Spider-Man: A New Universe

Bester Nebendarsteller
Mahershala Ali für Green Book - Eine besondere Freundschaft

Beste Nebendarstellerin
Regina King für Beale Street

----------------------------------------

Bester Filmsong
"Shallow" aus A Star is Born

Beste Filmmusik
Black Panther

Bestes adaptiertes Drehbuch
BlacKkKlansman

Bestes Originaldrehbuch
Green Book - Eine besondere Freundschaft

Bester fremdsprachiger Film
Roma (Mexiko)

Bester Dokumentarfilm
Free Solo

Bester Kurzfilm
Skin

Bester Dokumentar-Kurzfilm
Period. End of Sentence.

Bester animierter Kurzfilm
Bao

----------------------------------------

Beste Kamera
Roma

Bestes Kostümdesign
Black Panther

Bestes Make-up & beste Frisuren
Vice: Der zweite Mann

Bestes Szenenbild
Black Panther

Beste visuelle Effekte
Aufbruch zum Mond

Bester Schnitt
Bohemian Rhapsody

Bester Ton
Bohemian Rhapsody

Bester Tonschnitt
Bohemian Rhapsody
.




Jetzt Filme (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.






aktuelle Filme
oder:
1-2-3-4-5-6-7-8-A-B
C-D-E-F-G-H-I-J-K-L-M-N
O-P-Q-R-S-T-U-V-W-X-Y-Z


Aktuelle Beiträge
Das sind die 5 besten Gangsterfilme aller Zeiten
Marvel-Filme - eine Empfehlung
Kultstatus Pulp Fiction
Love Field Gewinnspiel
Private Eyes - Staffel 2
Oscars 2019 - Alle Gewinner
Trailer: Alita - Battle Angel
Schlüsselerlebnisse
Was steckt hinter dem großen musikalischen Erfolg von ABBA?
Vertauschte Geschlechterrollen bei Filmklassikern - wir wollen mehr davon!

Archiv

Alle Themen

 

 » Aktuelle Filmkritiken


Fisherman's Friends

Musikmanager Danny (Daniel Mays) glaubt an das Potential eines Shanty-Chors aus Cornwall und findet dabei zu seinem wahren ich. Wohlfühlkomödie mit toller Musik, sympathischen Charakteren und schönen Landschaftsaufnahmen. [weiterlesen]



Happy Deathday 2U

Nur 1,5 Jahre nach dem Überraschungshit „Happy Deathday“ kommt nun der Nachfolger aus dem Hause Blumhouse „Happy Deathday 2U“. Ob er an den ersten Teil rankommt? [weiterlesen]



Green Book: Eine besondere Freundschaft

Im Amerika der 60er Jahre versucht der schwarze Musiker Dr. Don Shirley (Mahershala Ali), ein Zeichen gegen den vorherrschenden Rassismus zu setzen. Dazu tourt er mit seinem weißen Chauffeur durch die Südstaaten der USA. Die Erlebnisse lassen die beiden Männer bald enger zusammenrücken. [weiterlesen]
[Synchronsprecher]



Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt

Mit „Die geheime Welt“ geht das „Drachenzähmen leicht gemacht“ Franchise in die 3. Filmrunde und entführt uns erneut in die Welt der Drachen und Wikinger [weiterlesen]



Beautiful Boy

Beautiful Boy ist die Verfilmung der beiden Bücher „Beautiful Boy: A Father's Journey Through His Son's Addiction“ von David Sheff (im Film Steve Carell) und „Tweak: Growing Up on Methamphetamines“ seines Sohnes Nic Sheff (Timothée Chalamet). [weiterlesen]



Verschwörung - der Film

Verschwörung ist der 1. Teil der Millennium Reihe, der nicht mehr vom Erfinder und Autor Stieg Larsson geschrieben wurde. David Lagercrantz wurde von der Familie des Verstorbenen ausgesucht, die Fortsetzung zu schreiben. Der Film, im Original „The Girl in the Spider’s Web“, diente als Aufhänger fürs Kino und ist eine Action basierte Adaption des Buchmaterials. [weiterlesen]


cineclub-intern   mediadaten   datenschutz   news   link-tipps   werbebanner   wertungsübersicht   wertungssystem   hörspiele   bücher   impressum


(c) 2019 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.