Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr


 » Home  |  » Filmarchiv  |  » Serien  |  » News  |  » Neustarts  |  » Synchronsprecher  |  » TV-Highlights  |  » Bewerten!  |  » Impressum  |


Cineclub News

Freitag, den 20.11.2020

Uncharted: Ein Videospiel wird zum Blockbuster

Als das Spiel Uncharted: Drakes Schicksal für die PlayStation erschien, hatte es einen enormen Erfolg und formte schlagartig eine große Fangemeinde. Innerhalb der ersten zehn Wochen wurde der Titel über eine Million Mal verkauft und das, obwohl niemand den Abenteurer bisher kannte. In den darauffolgenden Jahren erschienen vier weitere Ableger, die gleichermaßen beliebt waren. Dass eine Verfilmung nur eine Frage der Zeit war, stand für viele Gamer bereits fest. Schließlich ist nicht nur das außerordentlich gute Gameplay von Uncharted der Grund für seine Beliebtheit, sondern auch die mitreißende Storyline und der überzeugende Protagonist. Tatsächlich begann man bereits 2008 über eine Verfilmung nachzudenken, 2021 soll das Projekt nun endlich auf die große Leinwand gelangen. Wir haben alle Details zu Film und Spiel!

Uncharted
Der Abenteurer Nathan Drake aus dem Spiel Uncharted schafft es 2021 endlich auf die große Leinwand. (Quelle: Uncharted™ 4/flickr/Public Domain/Anton Fenix)


Nathan Drake kommt ins Kino

Wer eines der Spiele aus der Reihe Uncharted bereits ausprobiert hat, weiß, dass mit Nathan Drake nicht zu scherzen ist. Der mutige Abenteurer schreckt vor nichts und niemandem zurück und kann mit Waffen ziemlich gut umgehen. So bahnt er sich seinen Weg durch den gefährlichen Dschungel auf der Suche nach dem El Dorado. In vier verschiedenen Spielen macht sich der Abenteurer auf die Suche nach verschiedensten Geheimnissen und muss dabei oft genug um sein Leben kämpfen. Doch steckt ihm das Heldentum einfach in den Genen? Damit soll sich der neue Kinostreifen beschäftigen. Der Film soll ein Prequel zu den Spielen werden, weshalb der Protagonist von dem Schauspieler Tom Holland gespielt wird. Er verkörpert Nathan Drake in seinen Anfangsjahren als Entdecker und zeigt, wie aus ihm der furchtlose Schatzsucher geworden ist. Als Mentor steht ihm Mark Wahlberg zur Seite, der ihm alles beibringt, was es für das Überleben im Dschungel und seine abenteuerlichen Missionen zu wissen gibt. Die Regie für den Film übernimmt Ruben Fleischer, der auch bei "Venom" die kreative Leitung in die Hand nahm. Seit 2008 wurden bereits sechs andere Regisseure für die Produktion ausgewählt, aus verschiedensten Gründen klappte es jedoch mit keinem von ihnen. Nun, 12 Jahren später, ist es endlich so weit und der Film wird gedreht. Eigentlich glaubte man an einen Erscheinungstermin in 2020, mittlerweile wurde die Premiere jedoch auf den 15. Juli 2021 angesetzt. Wir sind gespannt, ob das Filmstudio es dieses Mal tatsächlich schaffen wird, den neuen Sommertermin einzuhalten. 

Spielverfilmungen als Erfolgsgarantie?

Wenn Spiele verfilmt werden, können Filmemacher bereits auf eine bestehende Fanbase aufbauen. Damit steigen oftmals die Chancen für den Erfolg, allerdings muss auch mit starker Kritik gerechnet werden. Viele Fans haben eine sehr genaue Vorstellung davon, wie sie ihre Actionhelden in Szene gebracht sehen wollen, und dabei kommt es nicht selten zu Enttäuschungen. Man kann es eben nicht jedem recht machen! Einige Spielverfilmungen kamen allerdings sehr gut an und wurden sowohl von der Fanbase, als auch von neuen Zuschauern groß gefeiert. Dazu zählen z.B. ersten beiden Verfilmungen der Spielreihe Tomb Raider, in der Angelina Jolie zuerst die mutige Grabräuberin Lara Croft verkörperte. Ihre Mischung aus Stärke und Aussehen machte sie zur perfekten Inkarnation der Action-Heldin und so erntete Jolie vor allem positives Feedback. Das Setting des ersten Teils in der Kulisse von Angkor Watt, der berühmten Tempelanlage in Kambodscha, machte den Streifen auch zu einem cineastischen Highlight. Die neue Version mit Alicia Vikander in der Hauptrolle musste sich hingegen einigen kritischen Stimmen stellen. Trotzdem wird es schon bald eine Fortsetzung der Neuauflage geben. Spielreihen sind besonders beliebt für Verfilmungen, da sie jede Menge Stoff bieten. Dies dachte man sich auch bei der Reihe von Assassin's Creed. 2016 erschien eine Verfilmung, die auf keinem speziellen Teil basiert, jedoch die allgemeine Storyline der Spiele nutzt, um ein eigenes Abenteuer zu kreieren. Möglicherweise liegt auch genau darin der Grund, weshalb der Film keinen großen Anklang fand: Man entfernte sich bei der Geschichte zu weit vom Original. Außerdem funktioniert nicht alles auf der großen Leinwand, was in Videospielen gut ankommt. Man muss die Projekte also mit Sorgfalt auswählen.

Uncharted
Die Spielreihe Tomb Raider gehört zu den erfolgreichsten aller Zeiten.
Auch die Verfilmung des Spiels fand guten Anklang.
(Quelle: Shadow of the Tomb Raider™/flickr/CC BY 2.0/Stefans02)


Vom Film zum Spiel

Natürlich gibt es ebenfalls Adaptionen, die in die andere Richtung ablaufen. So sind mittlerweile zahlreiche Filme zu Spielen geworden. Oftmals erscheint zu einem Film direkt ein Spiel, das seine Cutszenen aus Filmausschnitten zusammenstellt. Diese Titel werden jedoch relativ schnell produziert und basieren gänzlich auf der bereits bekannten Storyline. Erfolgreich sind meist jene Adaptionen, die mit Sorgfalt entwickelt werden und weniger Zeitdruck ausgesetzt sind. Ein besonders gelungenes Beispiel dafür ist das Game Blade Runner, das 15 Jahre nach dem Film erschien und nun sogar in einer Neuauflage herausgebracht werden soll. Dabei entschieden sich die Entwickler dazu, die Storyline nicht vollständig zu übernehmen, sondern eine Parallelhandlung zu entwickeln, die sich immer wieder mit der Geschichte des Films überschneidet. Die Liebe zum Detail und für damalige Zeiten hervorragenden Grafiken machten das Spiel zu einem absoluten Kassenschlager. Aber aus Filmen entstehen nicht nur story-lastige Titel, denn Filmadaptionen finden sich in verschiedensten Genres wieder. Besonders bliebt sind sie auch in Online Casinos, denn viele Slots werden nach bekannten Spielen, Filme oder Musikern designt. Hier werden Filmfiguren zu Symbolen auf den Walzen, die Filmmusik läuft im Hintergrund. Der Film Das Phantom der Oper wurde ebenfalls zu einem solchen Slotspiel gemacht und vermischt den hervorragenden Soundtrack mit einem unterhaltsamen Nervenkitzel. Dank der tollen musikalischen Untermalung wurde der Slot in einem Blogartikel sogar zu einem der sechs besten Musik-Slots erklärt. Hier ist die Adaption also sichtlich gut gelungen!

Uncharted kommt voraussichtlich im Sommer 2021 in die internationalen Kinos und wird sicherlich viele Gamer in die Kinos locken. Mit der Starbesetzung von Tom Holland, der in seiner Rolle als Spider-Man eine große Fanbase aufbauen konnte, und Mark Wahlberg, der als knallharter Actionheld bekannt ist, wird der Abenteuerfilm aber sicherlich auch viele interessieren, die bisher noch keines der Spiele ausprobiert haben. Spieladaptionen sind meist eine riskante Angelegenheit und können sowohl sehr erfolgreich sein, als auch mächtig floppen. Dank seiner starken Geschichte und hervorragenden Charakteren hat Uncharted jedoch relativ große Chancen auf Erfolg. Nachdem das Projekt bereits 12 Jahre geplant wurde, wünschen wir den Filmmachern natürlich nur das Beste – Gut Ding braucht schließlich Weile! 

.




Jetzt Filme (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.






aktuelle Filme
oder:
1-2-3-4-5-6-7-8-A-B
C-D-E-F-G-H-I-J-K-L-M-N
O-P-Q-R-S-T-U-V-W-X-Y-Z


Aktuelle Beiträge
Deutsche Klima-Doku für alle
Wonder Woman 1984
Ursprungsgeschichte von Resident Evil
Heimkino Einrichtung - Tipps & Informatives
Die besten Vampirfilme
Wie James Bond die Spielewelt revolutionierte
Impractical Jokers auf großer Leinwand
Friedensfilmpreis Osnabrück
Schweinsteiger Memories
Neue Oscar-Regeln ab 2024

Archiv

Alle Themen

 

 » Anzeige

cineclub-intern   datenschutz   news   link-tipps   werbebanner   wertungsübersicht   wertungssystem   hörspiele   bücher   impressum


(c) 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.