entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer Private Eyes


Aufmachung Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** **** *** *** **** ** *** ***** 82%
 

 
Ex-Eishockey-Star Matt Shade (Jason Priestley) und Polizistentochter Angie Everett (Cindy Sampson) ermitteln in Toronto. Meist gut durchdachte Fälle, sympathische Seriencharaktere, eine passende Prise Erotik in den Dialogen und fertig ist eine ansprechende Serie mit Kult-Potential.

Private Eyes (mit Jason Priestley und Cindy Sampson)


Gerade noch gescheiterter Ex-Eishockey-Star und –Scout, ergreift Matt Shade (Jason Priestley) die Gelegenheit, als er die Privatdetektivin Angie Everett (Cindy Sampson) trifft, und steigt kurzerhand als Partner in ihrer Detektei ein. Während Angie ihren Beruf nach langjähriger Erfahrung gut kennt (auch die kalten Schattenseiten), verlässt sich Matt zunächst auf seinen Instinkt. Eine Mischung, die sich gut ergänzt, auch wenn Angie sich nicht immer geschickt anstellt und Matt nicht selten auf der Straße erkannt wird...

Im Privaten macht Matt gerade einen zweiten Umbruch durch. Er ist vom Wochenendvater zum Vollzeitvater aufgestiegen, als seine blinde Tochter Jules (Jordyn Negri) bei ihm und seinem Vater Don (Barry Flatman) einzieht und fortan in Toronto zur Schule geht. Immer wieder sieht sich Matt neuen Konflikten ausgesetzt, vor allem weil Jules mit Liam Benson (Jonny Gray) auch noch ihren ersten Freund hat. Darüber hinaus möchte Matt eigentlich deutlich mehr von Angie. Doch er hat in den Detectives Mazhari (Ennis Esmer) und Nolan (Clé Bennett) harte Konkurrenz.

Private Eyes (mit Jason Priestley und Cindy Sampson)
Angie Everett (Cindy Sampson) und Derek Nolan (Clé Bennett)


Jason Priesley als Vater und Privatdetektiv? Was sich komisch anhört, wirkt auch in der ersten Folge tatsächlich fast wie eine Fehlbesetzung. Doch dieser Einstieg ist ebenso gewollt, wie das etwas hastige Tempo in Schnitt und Dialogen, was zunächst merkwürdig anmutet. Doch diese Serie möchte einen eigenen Stil prägen und das gelingt. Wenn nach der holprigen Eishockeyfolge, der Ausflug in die Restaurantszene folgt, es danach zur Trapprennbahn weitergeht und schließlich bis in eine Karaoke-Bar, dann wird deutlich, dass die Drehbuchautoren viele Ideen haben, wie sie durchaus gut durchdachte Kriminalfälle mit der steten Weiterentwicklung ihrer Seriencharaktere kombinieren. Man muss dieser Serie definitiv etwas Zeit geben, dann kann man die immer wieder eingeschnittenen Luftaufnahmen und Straßenbahnszenen aus Toronto ebenso genießen, wie die permanente Mischung aus Neckerei und Flirt in den Dialogen des Ermittler-Duos.

Bis in die Nebenrollen hinein ist „Private Eyes“ passend besetzt - vor allem Barry Flatman als Großvater und gute Seele der Shades macht seine Sache immer wieder gut – ebenso wie Ennis Esmer als Kurtis Mazhari. Manchmal enthält die Rahmengeschichte aber fast schon zu viel heile Welt, wenn sich die Konflikte immer wieder schnell in Wohlgefallen auflösen. Aber mit dieser Musterfamilien-Harmonie steht „Private Eyes“ in guter Tradition. Das gilt auch für die Synchronisation: Jaron Löwenberg und Gundi Eberhard sorgen mit Ausdrucksstärke und genau der richtigen Dosis an ironischem Unterton dafür, dass in den Dialogen von Matt und Angie immer wieder die Funken sprühen.

Private Eyes (mit Jason Priestley und Cindy Sampson)

Die erste Staffel von „Private Eyes“ bietet neben der bereits erwähnten – unspektakulären – Pilotfolge eine gut Mischung abwechslungsreicher Fälle in insgesamt 10 Folgen, in deren Rahmenhandlung Matt seine Detektivprüfung ablegt, Jules ihr erstes Date und Angie eine überraschende Affäre hat. Serienunterhaltung auf gutem Niveau, die Lust auf mehr macht und vielleicht sogar den einen oder anderen zu einer Reise nach Toronto anregt...

Private Eyes (mit Jason Priestley und Cindy Sampson)
Ein Mann und sein Auto...

Private Eyes (mit Jason Priestley und Cindy Sampson)
Angies Mutter Nora (Mimi Kuzyk) hilft dabei, ein verschwundenes Rennpferd wiederzufinden.

Private Eyes (mit Jason Priestley und Cindy Sampson)
Ermittlungen beim Speed-Dating

Private Eyes (mit Jason Priestley und Cindy Sampson)
Bei Ermittlungen in einem Stalker-Fall ist Teamwork gefragt.

Private Eyes (mit Jason Priestley und Cindy Sampson)
Nix Verschwindibus: Matt macht eine Entdeckung im Koffer eines Zauberers.

Private Eyes (mit Jason Priestley und Cindy Sampson)Private Eyes (mit Jason Priestley und Cindy Sampson)
Großvater Don (Barry Flatman, links) ist die gute Seele der Shades / Auftragsarbeit: Angie (Cindy Sampson) filmt Beweise einer Entführung

Private Eyes (mit Jason Priestley und Cindy Sampson)
Per Videobotschaft engagiert ermitteln Matt und Angie in einem Fall von Brandstiftung und Mordversuch an einem Autor.

Private Eyes (mit Jason Priestley und Cindy Sampson)

Jetzt private eyes (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Private Eyes
 
Produktionsjahr:
2016 - 0000
 
Genre:
Krimi / Drama / Komödie
 
Laufzeit/Folge:
43 Minuten
 
Diese Serie wurde bewertet von:
Conway (77%)
RS (87%)
 
Texte:
RS
 
Diese Serie bei Wikipedia
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
12.11.2018 20:15 One
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.




Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2018 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.