entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Adaption


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** ***** ***** *** **** *** ***** ***** 96%
 

 
Charlie Kaufman toppt sein Drehbuch zu „Being John Malkovich“. Wunderbar absurde Komödie über Hollywood von Spike Jonze mit Nicolas Cage, Meryl Streep und Chris Cooper.

Adaption mit Nicolas Cage, Meryl Streep und Chris Cooper
Der schüchterne Charlie traut sich nicht Susan Orlean (Meryl Streep) anzusprechen.


Wer 1999 „Being John Malkovich“ gesehen hat, hat sich seither bestimmt über keinen Film mehr gewundert. Was soll da auch schon kommen, dass diese Idee toppen könnte? „Adaption"! Geschrieben wieder von Charlie Kaufman zusammen mit seinem fiktiven Zwillingsbruder Donald und genau wie bei „Being John Malkovich“ führte Spike Jonze Regie. Natürlich ist dieser Film noch absurder als der vorige. Bezog sich „Being John Malkovich“s Selbstreferentialität noch im Wesentlichen auf die Schauspieler exemplarisch auf John Malkovich, so zieht „Adaption“ gleich das ganze Filmgeschäft durch den Kakao und ist dabei so viel mehr als eine Satire, geradezu eine Bewusstseinserweiterung.

Adaption mit Nicolas Cage, Meryl Streep und Chris CooperUm die grobe Handlung zusammenzufassen, beginnen wir mit Charlie Kaufman (Nicolas Cage) beim Dreh zu „Malkovich“. Er hat eine böse Schaffenskrise, gilt als genial, doch sein Bauchansatz und gewichener Haaransatz machen ihn nicht zum Ladykiller. Er hat den Auftrag angenommen, das Buch „Der Orchideendieb“ für die Leinwand zu adaptieren, aber wie? Das Buch hat kaum Handlung, sondern beschreibt im Wesentlichen die Schönheit der Orchideen! Vor lauter Frust schreibt er sich selbst ins Drehbuch und natürlich auch seinen Zwillingsbruder und nach und nach bricht er alle selbst aufgestellten Regeln und sein Werk driftet immer mehr ab. Dabei weiß Charlie irgendwann nicht mehr, ob er schreibt, was er erlebt, oder erlebt, was er schreibt. Irgendwie gelingt es ihm dann auch noch, die eigentliche Geschichte des Orchideendiebs zu erzählen. Wenn er doch nicht so extrem schüchtern wäre, dann könnte er wenigstens einmal die Autorin des Buches nach ihrem Rat fragen. Doch Susan Orlean (Meryl Streep) scheint für ihn unerreichbar. Sein Zwilling Donald (auch Nicolas Cage) scheint es da einfacher zu haben. Er selbst strebt auch nach Drehbuchautor-Ehren und arbeitet an seinem ersten Werk, das vor Thriller-Klischees nur so trieft, kein Wunder, er hat sich ja auch Rat bei einem Drehbuchautorenkurs geholt, da kann man ja nichts außergewöhnliches lernen. Aber welche Rolle der echte Orchideendieb John Laroche (Chris Cooper) spielt, finden die beiden auch noch raus.

Adaption mit Nicolas Cage, Meryl Streep und Chris CooperDoch einfach so erzählen Charlie Kaufman und Spike Jonze einen Film nicht. Völlig ungestraft springt der Film zwischen den Erzählebenen hin und her, die Handlungsstränge scheinen sich völlig selbstverständlich gegenseitig zu ergänzen, bis am Ende eine einzigartige Geschichte entsteht. Während man noch im Kino sitzt, scheint alles völlig klar, doch bereits mit dem Abspann scheint alles ein wenig zu verschwimmen, wie wenn man aus einem Traum aufwacht. Eigentlich sollte dieser Film Gurtpflicht haben, aber das ist wohl kaum durchzusetzen. Meryl Streep, Chris Cooper (im Foto links als Orchideendieb) und Nicolas Cage wurden für ihre Leistungen mit Golden Globes ausgezeichnet, doch der wahre Star des Films ist Charlie Kaufman selbst. Und da ist noch Donald Kaufman, die bislang einzige fiktive Figur, der die Ehre einer Oscar-Nominierung zuteil wurde. Das ist fast noch absurder als der ganze Film! Unbedingt ansehen!

Adaption mit Nicolas Cage, Meryl Streep und Chris Cooper
Donald Kaufman hat mehr Glück bei Frauen als sein introvertierter Bruder Charlie.

Adaption mit Nicolas Cage, Meryl Streep und Chris Cooper
Charlie und Donald Kaufman (Nicolas Cage in einer Doppelrolle)
am Set von „Being John Malkovich“

Adaption mit Nicolas Cage, Meryl Streep und Chris Cooper

Jetzt adaption (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Adaptation
 
deutscher Kinostart am:
13.03.2003
 
Genre:
absurde Komödie
 
Regie:
Spike Jonze
 
Dieser Film wurde bewertet von:
hope(96%)
 
Texte:
hope
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Brian CoxJoachim Höppner
Meryl StreepDagmar Dempe
Chris CooperJan Spitzer



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
06.01.2016 18:00 Servus TV
05.01.2016 20:15 Servus TV
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.