entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Wrong Turn


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
*** * ***** ** - * - - 44%
 

 
Ein paar junge Leute werden in den Wäldern West Virginias abgeschlachtet. Kein mystisches Geheimnis a la Blair Witch sondern einfach nur unappetitlicher Horror.

Wrong Turn von Rob Schmidt
Unerwartetes Zusammentreffen mitten in der Wildnis von West Virginia.


Irgendwo in West Virginia erfreut sich ein junges Pärchen an der Einsamkeit bei einer Klettertour. Plötzlich und unerwartet finden die beiden den Tod.

Noch während die Suche nach ihnen läuft, entscheidet sich der junge Chris (Desmond Harrington), der es sehr eilig hat, wegen der Sperrung der Schnellstraße eine Abkürzung durch den Wald zu nehmen. Nur Minuten später endet seine Fahrt in einem Crash mit einem quer auf der Straße stehenden Van. Die fünf Insassen sind zum Glück nicht im Wagen. Sie untersuchen gerade, warum ihr Auto mit vier Plattfüßen liegengeblieben ist: Eine Stacheldrahtschnur wurde quer über die Straße gespannt – offensichtlich ein Falle. Da beide Wagen nicht mehr funktionieren, beschließt die Gruppe, sich zu trennen. Während Francine (Lindy Booth) und Evan (Kevin Zegers) die Wagen bewachen, machen sich Carly (Emmanuelle Chriqui), Scott (Jeremy Sisto) und Jessie (Eliza Dushku) gemeinsam mit Chris auf den Weg zur Hauptstraße, um Hilfe zu holen...

Wrong Turn von Rob Schmidt
Der geliebte Freund ist tot.

Leider haben die am Wagen zurückgebliebenen kein Glück. Sie können zwar noch einen Joint rauchen, dürfen auch noch mit einander schlafen, werden aber schon wenig später Opfer der Fallensteller – alles was zurückbleibt ist Evans Ohr...

Aber auch die Hilfesuchenden kommen nicht weit. Die Straße erweist sich als Sackgasse und die einzige Abzweigung führt zu einer alten Hütte. In der verlassenen Hütte entdecken die Freunde grausige menschliche Überreste. Als die Bewohner zurückkehren, ist eine Flucht aus der Hütte unmöglich und so müssen sie mit ansehen und anhören, wie Francine von den Kannibalen zersägt und verspeist wird... Später als die Monster schlafen, gelingt den Vieren die Flucht aus der Hütte. Nun beginnt eine schreckliche Verfolgungsjagd, bei der insbesondere der grausige Three Finger (Julian Richlings) mit seiner Lache Angst und Schrecken verleiht...

Wrong Turn von Rob Schmidt
Zersägt und aufgefressen...


Die Szenerie ist typisch, die Schauspieler unbekannt, die Abfolge wie immer. Wrong Turn hat außer Spannung und sehr unappetitlichen Szenen nichts zu bieten. Regisseur Rob Schmidt spult sein Programm herunter, inszeniert einen Horrorstreifen wie aus dem Lehrbuch. Einzig Hauptdarsteller Desmond Harrington und Buffy-Star Eliza Dushku versprühen ein wenig schauspielerisches Können neben den ansonsten blassen Akteuren.

Die, die sich diesen Film ohnehin wegen der Brutalität und des Horrors angucken, wird es vermutlich nicht stören... Aber ansonsten ist die Art und Weise in der hier das Leben der Menschen mit denen der Tiere auf eine Stufe gestellt wird, höchst bedenklich. Die Menschen werden mit Fallen gejagt, um sie zu verspeisen. Machten dies Zurückgebliebene, wäre es eine Sache, doch die Monster sind offensichtlich Autofahrer und auch dem einzigen Nachbarn, der eine Tankstelle betreibt, nicht unbekannt.

Irgendeine Art von Mystik oder unbekannte dunkle Geschichte findet man in „Wrong Turn“ nicht. Einzige Parallelen zu Blair Witch sind die Fluchtwege durch den Wald. Die Schlächter sind Opfern und Zuschauern bekannt und stellen sich im klassischen Show-Down ihrem Ende und ihrer Auferstehung.

Unserer Meinung nach sollten alle, die die Erfahrung dieses Films nicht unbedingt machen müssen, auf „Wrong Turn“ besser verzichten.

  
Immer schön rennen, denn der Mountain Man wartet und mit Hilfe durch den Sheriff ist nicht zu rechnen...

Wrong Turn von Rob Schmidt

Jetzt wrong turn (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Wrong Turn
 
deutscher Kinostart am:
28.08.2003
 
Genre:
Horror
 
Regie:
Rob Schmidt
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(44%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
16.07.2016 ²) 02:40 RTL 2
26.03.2016 ²) 01:25 Pro 7
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.