entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Troja


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** *** **** ***** **** ***** **** **** 88%
 

 
Ein Mammutwerk von Wolfgang Petersen, um Liebe, Macht und den Willen der Götter. Mit Brad Pitt als Achilles, Eric Bana als Prinz Hektor, Peter O'Toole als König Priamos, Orlando Bloom als Prinz Paris und Diane Kruger als hübsche Helena.

Troja


Brad Pitt ist Achilles, der mächtigste Krieger der damaligen Zeit. Er ist keines Königs Untertan, Ruhm und Ehre sind sein Antrieb. Paris (Orlando Bloom) ist ein Prinz Trojas. Als er die schöne Helena (Diane Kruger), die Frau von Menelaos (Brian Gleeson), des Königs von Sparta, raubt, löst er eine Ereigniskette aus, die sein Land in einen blutigen Konflikt stürzt.

Menelaos, der Ehemann Helenas, und sein Bruder Agamemnon (Brian Cox), der König von Mykene und mächtigster Herrscher Griechenlands, sind nicht gewillt, diese Schmach hinzunehmen. Gemeinsam mit den übrigen Königen Griechenlands stellen sie eine Armada auf, die die uneinnehmbare Stadt Troja erobern soll.

Troja

Auch Achilles soll für Menelaos und Agamemnon kämpfen, doch der lehnt zunächst ab, da er nicht bereit ist, die egoistischen Ziel Menelaos von Sparta zu unterstützen. Von seiner Mutter erfährt er jedoch, dass sein Schicksal in Troja liegt und dass ihn Unsterblichkeit erwartet, wenn er geht.

Troja wird von König Priamos regiert (Peter O’Toole) und an seiner Seite steht Prinz Hektor (Eric Bana), der ältere Bruder von Paris und der Verteidiger der Stadt. Ob Troja siegt oder fällt, hängt nur von einem einzigen Mann ab: Von Achilles, der in Hektor einen ebenbürtigen Gegner gefunden hat, der gleichermaßen weise wie stark ist. So entbrennt eine Schlacht, an die man sich für immer erinnern wird und von der man noch Tausende von Jahren später erzählt, um dem Ruhm derer, die in ihr kämpften, zu gedenken.

Troja
Das trojanische Pferd schrieb einst Geschichte...


Historisch nicht ganz genau aber dennoch sehr mitreißend, erzählt Wolfgang Petersen diesen historischen Stoff. Brad Pitt schafft es, als Achilles sowohl verhasster Feind als auch Sympathieträger zu sein. Seine Leistung in diesem Film ist entscheidend. Eindrücklich vermittelt er die Vielschichtigkeit des Achilles, der nicht nur Kampfmaschine ist, sondern auch einfühlsam und verletzlich.

Troja mit Brad PittWolfgang Petersen ("Das Boot") hat mit "Troja" einen Mythos umgesetzt, der sehr wohl das Zeug zum Blockbuster hat. Mit Eric Bana hat er einen gleichermaßen starken Gegenpart zu Brad Pitt (Foto rechts) eingebracht, so dass die beiden auf der Leinwand gemeinsam den Film tragen. Besonders hervorheben möchte ich noch Peter O´Toole, der die einzig richtige Wahl für den König Priamos ist; er bietet eine absolut überzeugende Darstellung. Die weiteren Darsteller haben ihre Arbeit gut gemacht, treten aber neben den beiden Hauptkontrahenten deutlich in den Hintergrund. Orlando Bloom oder der sogenannte neue "Shooting-Star“ Diane Kruger wurden nicht wirklich gefordert, weshalb ich mich auch nicht dem "Hype“ anschließe, der gerade um die Deutsche Frau Kruger gemacht wird. Sie hat hier eine Chance bekommen, es wird sich in der Zukunft aber erst zeigen, ob das in sie gesetzte Vertrauen gerechtfertigt war.

Ich habe diesen Film im englischen Originalton gesehen und war schlicht weg begeistert. Schaut ihn euch in englischer Sprache an, wenn ihr könnt! Die deutsche Version ist zwar sorgfältig synchronisiert, bietet natürlich aber trotzdem einige Prozent weniger Atmosphäre. Ansehen - ein Muss für jeden!

Troja

Troja

TrojaTroja
König Priamos (Peter O'Toole) und sein junger Sohn Paris (Orlando Bloom).

Troja

Troja

Jetzt troja (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Troy
 
deutscher Kinostart am:
13.05.2004
 
Genre:
Monumentalfilm / Historienfilm / Action
 
Regie:
Wolfgang Petersen
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Powder(88%)
 
Texte:
Powder
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
06.02.2017 20:15 Kabel 1
28.07.2016 20:15 Kabel 1
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.