entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Ghettogangz - Die Hölle vor Paris


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** **** *** ***** **** * * **** 80%
 

 
In den Vororten von Paris ist die Hölle los. In den mit einer Mauer abgegrenzten Plattenbauvierteln vor der französischen Hauptstadt regiert nur noch das Gesetz des Stärkeren. Nun droht eine Splitterbombe, das Gebiet der „Bannmeile 13“ und zwei Mio Menschen zu vernichten. Bewohner Leito (David Belle) und Elitepolizist Damien (Cyril Raffaelli) müssen ran… Harte Typen, witzige Dialoge und ganz viel Parkour. Kurzweilige FSK-18-Unterhaltung nach Luc Besson mit gelungener Umsetzung. Kein Wunder, dass einige Jahre später eine Fortsetzung folgte und dass Hollywood zehn Jahre später seine Adaption des ersten Teils herausbringt.

Ghettogangz (Banlieue 13)


Im zweiten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends umzäunt ein riesiger Isolationswall die berüchtigtsten Ghettos der Vorstadtbezirke von Paris. Von der Polizei bereits längst aufgegeben regieren vor allem im Bezirk 13 die Gangs und Clans. Die Regierungsbeamten fungieren lediglich als Grenzschutz und wollen definitiv keinen Ärger mit dem fiesen Abschaum. Die Lage ist ohnehin schon angespannt und korrupt genug. Doch in besagtem Viertel lebt auch Leito (David Belle) und das schon von Geburt an. Früher, als noch keine Mauer stand, waren die Schulen geöffnet und auch die Sicherheit der rund zwei Millionen Bewohner war einigermaßen gegeben. Als die Regierung die Gegend jedoch aufgab und zum Schutz aller anderen den Wall zog, wurden die Schulen geschlossen und alles weitestgehend aufgegeben.

Doch Leito hofft stets auf Besserung und versucht, ein sinnvolles Leben zu führen. So stiehlt er aktuell dem Gang-Boss Taha (Bibi Naceri) 20 Kilo Drogen und vernichtet diese, was Tahas Leute zu verhindern versuchen. Daher stürmt Tahas rechte Hand, der grobe K2 (Tony D’Amario), samt Gefolgschaft den Plattenbau, in welchem Leito lebt, doch dieser kann dank seiner hervorragenden Parkour-Künste entkommen.

Ghettogangz (Banlieue 13)
David Belle (hier als Leito) gilt als Erfinder des mordernen Parkour.
Die Gründe zeigt er mehrfach in diesem Film...

Um den Querulant doch noch zu fassen, kidnappt Taha nun dessen Schwester Lola (Dany Verissimo), doch Leito ist dem fiesen Gangster erneut einen Schritt voraus. Die gelungene Befreiung von Lola und die Überführung von Taha an die Cops geht am Ende aber schief, denn der diensthabende Polizist ist kurz vor seiner Pensionierung und will daher keinen Stress. So lässt der Bulle Taha mit Lola abziehen und sperrt Leito ein…

Sechs Monate später, irgendwo in Paris. Der Elitepolizist Damien (Cyrill Raffelli) arbeitet undercover und sein aktueller Lauf steht vor einer actionreichen Auflösung. Nach erfolgreicher Beendigung wendet sich sein Vorgesetzter dann an ihn. Der Regierung wurde nämlich vor kurzem ein Transporter gestohlen und die enthaltene Ware ist nun im Bezirk 13 in den Händen von Taha. Es handelt sich dabei um eine Splitterbombe, die durch eine automatische Schaltung nun 24 Stunden lang tickt, bis sie hochgeht und die gesamte Bannmeile samt ihrer Einwohner vernichten könnte. Dies soll verhindert und die Bombe abgeschaltet werden und so wird Damien in das rechtsfreie Viertel eingeschleust, wo er Leito treffen und sich sein Vertrauen erschleichen soll – denn nur Leito kennt sich in Bezirk 13 aus und kann dem bemühten Cop weiterhelfen. Bald schön müssen aber beide Männer erkennen, dass die Bombe ein ganz anderes Ziel hat und eigentlich gar nicht abgeschaltet werden soll…

Ghettogangz (Banlieue 13)
Leito und Lola (Dany Verissimo) haben Taha (Mitte, Bibi Naceri) im Griff - noch...


Luc Besson lässt sich nicht lumpen. Der französische Filmemacher, der auch in Hollywood schon einige Erfolge feiern konnte, verbindet hier nationalen Charme mit guter Action und dem zeitgemäßen Parkour. Diese ‘sportliche Aktivität‘, bei der man (körperlich fit) durch die Stadt springt, hechtet, läuft und klettert, hat ihren Reiz bis heute nicht verloren und erfreut sich in „Banlieue 13“ (so der OT) einer fröhlichen Umsetzung, verpackt in eine kurze und somit gut verständliche FSK-18-Geschichte. Angetrieben und ausgeführt vom als Erfinder des mordernen Parkour geltenden Franzosen David Belle, spingt der Schauspieler in diesem Streifen über Dächer von Plattenbauten, hangelt sich über allerhand Balkone und weiß auch sonst, wie man sich schnell und unkompliziert fortbewegt.

Ghettogangz (Banlieue 13)
Raffaelli und Belle in Action.

Ihm zur Seite steht (nach einer entsprechenden Einführung) der Schauspieler und Stuntman Cyril Raffaelli. Der Traceur, der (teilweise auch zusammen mit Belle) für die Stunts in Filmen wie „Transporter“ oder „Die purpurnen Flüsse 2“ verantwortlich war, steht seinem Kollegen in nichts nach und und so wird die recht einfach gehaltene Geschichte angeführt von schrägen Charakteren und eben diesen schicken Stunts, die sowohl im Kampf als auch in der Flucht für allerhand Unterhaltung sorgen und diesen Film daher so besonders werden lassen. Doch auch die Kulisse samt der Tatsache, wie man hier mit dem sogenannten Abschaum der Gesellschaft umgeht, macht diesen Streifen so besonders und lässt ihn ein wenig auch im Sci-Fi-Genre wirken. Am Ende ist „Ghettogangz“ ein Kultfilm unter Cineasten – vor allem unter jenen, die europäische Filme (oft zurecht) bevorzugen oder zumindest huldigen.

Ghettogangz (Banlieue 13)

Ghettogangz (Banlieue 13)

Ghettogangz (Banlieue 13)

Jetzt ghettogangz (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Banlieue 13 / District 13
 
auf DVD/Blu-ray/VoD ab:
12.04.2006
 
Genre:
Action / Sci-Fi (FSK 18)
 
Regie:
Pierre Morel
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(80%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Cyril RaffaelliTobias Kluckert
David BelleJaron Löwenberg
Tony D'AmarioDennis Schmidt-Foss



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
15.04.2016 22:05 Tele 5
06.03.2015 22:10 Tele 5
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.