entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

007 - Ein Quantum Trost


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** *** **** ***** *** * **** **** 80%
 

 
Nach dem Tod seiner großen Liebe Vesper jagt Bond (Daniel Craig) verbissen nach den Tätern. Dabei überschreitet er zunehmend die Grenzen des MI6 und kommt der geheimen Organisation „Quantum“ immer näher...

Ein Quantum Trost (mit Daniel Craig, Olga Kurylenko und Mathieu Almaric


Italien, irgendwo am Gardasee. Ein Aston Martin rast über einen Alpenpass, wird beschossen, weicht in riskanten Manövern aus… Irgendwie schafft es James Bond (Daniel Craig), trotz fehlender Fahrertür im geheimen Versteck des MI6 in Siena anzukommen. Dort übergibt er der bereits wartenden 'M' (Judi Dench) den im Kofferraum transportierten Mr. White (Jasper Christensen), dem er ja am Ende des ersten Films ins Knie geschossen hatte. Jetzt soll Mr. White die Hintergründe aufklären, die dazu führten, dass Bonds Freundin Vesper in Venedig sterben musste. Doch das Verhör verläuft nicht so, wie gewünscht: Die Organisation die hinter Mr. White steht, erweist sich einmal mehr als unerwartet mächtig und verhilft ihm zur Flucht.

Unterdessen plant ein anderer Kopf der selben Organisation am anderen Ende der Welt einen großen Coup: Dominic Greene (Mathieu Almaric) will dem im Exil lebenden General Medrano (Joaquin Cosio) zum Putsch in Bolivien verhelfen – im Tausch gegen ein kleines, scheinbar wertloses Stück Land mitten in der Wüste. Hier kommt erneut Bond ins Spiel, der das Treffen zwischen Dominic Greene und dem General beobachten kann, weil er zeitgleich auf Haiti die Spur des MI6-Verräters verfolgt. Dort begegnet er dann auch der hübschen, aber durchaus resoluten Camille (Olga Kurylenko), der Geliebten von Dominic Greene, die er mit Mühe und Not aus der Gewalt des Generals befreien kann...

Ein Quantum Trost (mit Daniel Craig, Olga Kurylenko und Mathieu Almaric
Dominic Greene (r., Mathieu Almaric) verhandelt mit General Medrano
über mehr als nur ein Stück Wüste.

Weil es Bond gelungen ist, einen Peilsender einzuschmuggeln, kann er Dominic Greene bis in ein Konzerthaus im österreichischen Bregenz verfolgen. Hier treffen sich – versteckt unter den Zuschauern der Vorführung – die Mitglieder jener Organisation mit dem Namen "Quantum“ und konferieren über Funkkopfhörer. Der Versuch, diese Konferenz platzen zu lassen und die Teilnehmer zu identifizieren, schlägt allerdings gründlich fehl. Dominic Greene entkommt und Bond fällt wegen des Mordes an einem Leibwächter beim MI6 in Ungnade.

Jetzt kann nur noch ein alter Freund helfen: Am Torre di Talamonaccio in der Toskana macht 007 den im Ruhestand lebendenden, einstigen MI6-Verbindungsmann Mathis (Giancarlo Giannini) ausfindig, der ihn tatsächlich nach Bolivien und direkt in einer Wohltätigkeitsveranstaltung von Dominic Greene einschleusen kann. Dort begegnet er dann auch zum zweiten Mal Camille. Als er mit ihr zusammen schließlich die Zusammenhänge versteht, kommt es zum großen Showdown in einem Hotel in der Wüste Boliviens.

Ein Quantum Trost (mit Daniel Craig, Olga Kurylenko und Mathieu Almaric
Bond (Daniel Craig) will sich das Land, was Greene
unbedingt haben will, mal von oben ansehen...


Als inhaltlich direkte Fortsetzung des Kassenschlagers "Casino Royal" präsentiert sich "Ein Quantum Trost" zwar schneller, aber genauso taff wie sein Vorgänger. Die Werbetrommel drehte sich heftig und es wurde schon vor Kinostart mehr als einmal klar gemacht, dass der neue Bond härter und direkter ist. Und so lassen sich direkt am Anfang des Streifens Vergleiche zu anderen Agenten wie Triple X oder Ethan Hunt ziehen. Auch an Charakterkopf Jason Bourne fühlt man sich gelegentlich erinnert – mit einem wesentlichen Unterschied: James Bond ist und bleibt filmische Literatur. Der Charme, Stil und Esprit des britischen Agenten 007 ist stets allgegenwertig und unterscheidet sich damit von allen anderen seiner Art.

In diesem zweiten Teil mit Daniel Craig als James Bond ist der berühmteste Agent der Welt in seinem eigentlichen Job immernoch nicht wirklich angekommen. Zu sehr handelt er auf eigene Faust und nutzt die Zusammenarbeit mit dem ihm übergeordneten Geheimdienst MI6 lediglich, um in seinem privaten Rachefeldzug voran zu kommen. Das treibt einmal mehr Bonds Vorgesetzte 'M' (wie immer gekonnt in Szene gesetzt von Judi Dench) auf die Palme und so wirkt sie in dieser Fortsetzung manchmal eher wie ein Gegner der Hauptfigur. Doch am Ende hält sie eisern zu ihm, ebenso wie die eigensinnige Camille (Olga Kurylenko), die aus den selben Motiven handelt, wie Bond – aus Rache.

Ein Quantum Trost (mit Daniel Craig, Olga Kurylenko und Mathieu Almaric
Beim großen Showdown im Hotel versucht Bond,
Camillie (Olga Kurylenko) vor dem Feuertod zu retten.

Nun ist es mit Fortsetzungen immer so eine Sache. Vor allem bei Bondfilmen sind sie eine Seltenheit. Und weil "Casino Royal" auf den Monat genau zwei Jahre zurückliegt, sind viele Zusammenhänge schwer zu erkennen. Doch wer genau aufpasst wird feststellen, dass die letzten 15 Minuten des Vorgängers der Erinnerung Genüge tun und man sich langsam aber sicher wieder in die Geschichte einfinden kann.

Dass es sich wirklich nur um eine Fortsetzung und keinen neuen Auftrag für 007 handelt, erkennt der geneigte Zuschauer daran, dass die sonst so wesentlichen Rollen der Bondfilme, also Bond-Bösewicht und Bond-Girl, hier nur am Rande von Bedeutung sind. Das ist für die beiden Schauspieler Mathieu Amalric als Dominic Greene und Gemma Arterton als Strawberry Fields zwar schade, aber es hilft, sich mehr auf den Inhalt und die Weiterentwicklung Bonds zu konzentrieren. Ebenso ist die eben erwähnte Camille eine weitere Hauptperson, die für die Storyline von Bedeutung ist. Jedoch nicht als Bond-Girl, vielmehr als Weggefährtin des von Rachegelüsten und Liebeskummer getrieben Agenten, darf diese Figur hier einen größeren Part übernehmen und somit ebenfalls dazu beitragen, die übliche Struktur der Bond-Filme teilweise über den Haufen zu werfen.

Ein Quantum Trost (mit Daniel Craig, Olga Kurylenko und Mathieu Almaric
'M' (Judi Dench) und Bond suchen in der Wohnung
des MI6-Verräters nach Hinweisen.

Derweil wird der schweizer Regisseur Marc Forster, der bisher eher Genre-fremde Filme wie "Monster's Ball" und "Wenn Träume fliegen lernen" drehte, dieser besonderen Aufgabe trotz aller Zweifel (vor allem seinerseits) gerecht und fertigt für diese inhaltlich tiefer gehende Bond-Story die passenden Rahmenbedingungen. Dadurch ist Agent 007 wieder mit seiner typisch charmant-robusten Art zugange und sieht sich dabei mehr als einmal wahrlich actionreichen Momenten ausgesetzt. Die Weiterentwicklung der Hauptfigur ist hier vor allem zum Ende hin gut zu erkennen und man darf davon ausgehen, dass die kommenden Bond-Filme mit Daniel Craig wieder mehr dem Agentengenre gerecht werden dürften - jedoch absofort mit einem härteren und somit moderneren Bond, als es die letzten Jahrzehnte bisher der Fall war.


  • Der Titelsong lautet "Another Way To Die" und wird von Rockmusiker Jack White (The White Stripes) und Soulsängerin Alicia Keys performt. Es ist das erste Duett der Bond-Filmgeschichte. Eigentlich sollte Amy Winehouse den Song singen, das Angebot zog man aber aufgrund ihrer Drogenprobleme vorzeitig zurück.


  • Camille-Darstellerin Olga Kurylenko hat in ihrer kurzen Hollywoodkarriere schon neben vielen großen Filmfiguren eine Rolle verkörpern dürfen. 2007 spielte sie neben Timothy Olyphant in Hitman - Jeder stirbt alleine und in diesem Monat wird sie auch noch neben Mark Wahlberg einen Kurzauftritt in der Videospielverfilmung Max Payne bekleiden.
  • Regisseur Marc Forster feierte bereits Erfolge mit den Filmen Monster's Ball und Wenn Träume fliegen lernen.

Ein Quantum Trost (mit Daniel Craig, Olga Kurylenko und Mathieu Almaric

Ein Quantum Trost (mit Daniel Craig, Olga Kurylenko und Mathieu AlmaricEin Quantum Trost (mit Daniel Craig, Olga Kurylenko und Mathieu Almaric
Sowohl Camille (Olga Kurylenko) als auch James Bond (Daniel Craig) wollen Rache üben...

Ein Quantum Trost (mit Daniel Craig, Olga Kurylenko und Mathieu AlmaricEin Quantum Trost (mit Daniel Craig, Olga Kurylenko und Mathieu Almaric

Jetzt 007 ein quantum trost (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Quantum of Solace
 
deutscher Kinostart am:
06.11.2008
 
Genre:
Actionthriller
 
Regie:
Marc Forster
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway (80%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Daniel CraigDietmar Wunder
Olga KurylenkoUte Noack
Mathieu AmalricOliver Rohrbeck



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
09.01.2017 22:15 ZDF
01.05.2016 20:15 RTL
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.