entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Boogeyman 3


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** ** **** *** * * * *** 59%
 

 
Wer hat Angst vor'm schwarzen Mann? Nach den erschreckenden Ereignissen in einer pyschiatrischen Anstalt (siehe Teil 2) gelangt der Boogeyman nun durch Dr. Allens verängstigte Tochter in ein Studenten-Wohnheim und verbreitet erneut Angst und Schrecken...

Boogeyman 3 (nur auf DVD)


Nachdem neben vielen Patienten auch der renomierte Psychologe Dr. Mitchell Allen (Cobin Bell) um einem schrecklichen Tod nicht herum kam, kehrt dessen Tochter Audrey (Nikki Sanderson) in ihr Zuhause zurück. Doch als ihr Hund dann plötzlich in ihrem Kleiderschrank ums Leben kommt, flüchtet das verängstigte Mädchen zurück ins Studenten-Wohnheim, wo sie ihre beste Freundin Sarah (Erin Cahill) um Hilfe bittet. Die Psychologie-Studentin glaubt natürlich nicht an den Boogeyman (Nikolai Sotirov und Vladimir Yossifov teilen sich die Rolle). Doch Audrey ist sich sicher, dass der schwarze Mann nun auch hinter ihr her ist und dass es keine Rolle spielt, wo sie sich aufhält. Bald darauf wird Audrey, während sie live als Call-In-Gast in einer Radiosendung um psychologische Hilfe bittet, bestialisch ermordet. Auch Sarah kommt zu spät und kann gerade noch sehen, wie das Monster ihre beste Freundin zu Tode würgt.

Als dann auch noch zwei gute Freunde von ihr spurlos verschwinden und Sarah immer wieder mit unheimliche Vorhersehungen von blutenden Wänden und einem Flur voller Leichen konfrontiert wird, versucht die verstörte Studentin fortan alles, um den Boogeyman fern zu halten. Auch ihre verschwundenen Freunde versuchen offenbar, sie aus dem Jenseits zu warnen. Doch selbst Sarahs Partner David (Chuck Hittinger) glaubt eher, dass seine Freundin einmal mehr nicht mit dem Tod ihrer Mutter klar kommt. Ebenso versucht Sarahs Psychologie-Professor Kane (Matt Rippy) seiner Lieblingsstudentin ihr vermeintliches Problem zu erklären. Doch als auch er dem Boogeyman zum Opfer fällt und immer mehr Todesfälle das Wohnheim in Angst und Schrecken versetzen, ist endlich Handeln gefordert und Sarah stellt sich ein für alle Mal ihrem Dämon...

Boogeyman 3 (nur auf DVD)
Nachdem sie den Tod ihrer besten Freundin mit ansehen muss, hat Sarah (Erin Cahill)
fortan nicht nur mit ihrer schrecklichen Vergangenheit zu kämpfen...


Spukt der Boogeyman jetzt bei Ikea, oder was ist da los? Diese und andere Fragen werden laut, wenn man sich das Studenten-Wohnheim und dessen einzelne Doppelzimmer anschaut. Schicke helle Holzmöbel, schnucklige Dekos und alles irgendwie bunt und sauber (jedenfalls bei den Mädels). Und dann ist da gelegentlich ein in schwarz gekleideter, riesiger und düsterer Boogeyman und man ist gewillt zu rufen: "Der böse schwarze Mann möchte jetzt gern von seiner Mama aus dem Kinderparadies abgeholt werden!". Aber Spaß beiseite. Fakt ist, dass vor allem die helle und freundliche Optik der Umgebung hier wohl als Hauptgrund gedient hat, warum die DVD (obwohl unrated) bereits in FSK 16 zu haben ist.

Die Tötungsarten, die zwar nicht mehr neu, aber durchaus abwechslungsreich daher kommen, sind nämlich recht blutig und skrupellos gehalten. Ohnehin wird hier an Blut (was von Beginn an aber nie so richtig Angst oder Ekel aufkommen lässt) nicht gespart, was es diesem dritten Teil der bei Horrorfans teils bekannten "Boogeyman"-Reihe am Ende ja überhaupt erst erlaubt, als Horror durchzugehen. Ohne das ganze Blut und die vielen Mordopfer wäre es wohl nur ein Gruselthriller geworden. Denn der Boogeyman ist vor allem eine Gestalt aus den unergründlichen Tiefen der menschlichen Seele. Eine aus Angst geschürte Gestalt, die eben nicht nur in dunklen Kleiderschränken ihr Zuhause findet.

Boogeyman 3 (nur auf DVD)
Viel Blut und dennoch berauschend unecht...

Die Darsteller machen ihre Sache jedenfalls ansprechend, jedoch ist hier, außer von Erin Cahill auch keine große, schauspielerische Brillianz gefordert worden. Und wer sich bereits satt gesehen hat an kreischenden "Fasterwachsenen" und halbnackten Naturschönheiten, sollte diese DVD eh lieber im Regal stehen lassen. Doch wer die "Boogeyman"-Reihe kennt und mag, darf auch auf diese einigermaßen gelungene, wenn auch inhaltich recht unausgereifte Fortsetzung nicht verzichten.

Zudem bietet die DVD von "Boogeyman 3" neben einigen Trailern auch einen interessanten Einblick in die Erschaffung der Boogeyman-Figur und es wird gezeigt, wie man es schafft, das Böse angsteinflößend laufen zu lassen. Ebenfalls werden einige Tricks, wie ein aufgerissener Bauchbereich und eine zerbrechende Wirbelsäule, erklärt. Und wem das nicht genügt, der kann sich auf ein extrem kurzes Wiedersehen mit "Saw"-Bösewicht Tobin Bell freuen. Dieser war im zweiten "Boogeyman"-Film ja am Ende auch ein Opfer des unheimlichen Geschöpfs...

Boogeyman 3 (nur auf DVD)
Sarahs Kumpel Jeremy (George Maguire) widerfährt ein besonders knackiger Tod.


  • Der Boogeyman erzählt in erster Linie die Geschichte des "bösen schwarzen Mannes", welcher laut Aberglaube in dunklen Schränken haust und zu Beginn oft als Mittel genutzt wurde, um zum Beispiel Kinder im Bett zu halten. Denn der Boogeyman hockt in Schränken oder auch unterm Bett, so die angsteinflößende Aussage. Natürlich kann man die Story über "Monster im Schrank/unterm Bett" auch harmloser darstellen. Bestes Beispiel dafür war der Animationsfilm Monster AG. Doch natürlich kann man auch mehr Horror in die ganze Geschichte hinein stecken. Somit hat die "Boogeyman"-Reihe ihren Ursprung gefunden und in diesem dritten Teil von Regisseur Gary Jones ("Spiders") wird nicht nur Bezug zu Teil 2 genommen, sondern auch zu dem psychologischen Background dieses Wesens. So wird klar gestellt, dass jeder Mensch auch eine dunkle Seite in sich trägt und dass der Boogeyman vor allem durch Angst und den Glauben an ihn auftaucht.

Boogeyman 3 (nur auf DVD)
Niemand ist mehr vor dem Boogeyman sicher...

Boogeyman 3 (nur auf DVD)

Jetzt boogeyman 3 (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Boogeyman 3
 
ohne Kinostart in:
03.07.2009
 
Genre:
Horror / Thriller
 
Regie:
Gary Jones
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(59%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Erin CahillAnke Kortemeier



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
08.04.2016 ²) 01:25 RTL 2
09.11.2015 ²) 02:25 RTL 2
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.