entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Der Vorleser


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** * ***** - **** **** ***** ***** 91%
 

 
Verfilmung des gleichnamigen Weltbestsellers über die Affäre des minderjährigen Michael Berg (David Kross; erwachsen: Ralph Fiennes) mit der weitaus älteren Hanna Schmitz (Kate Winslet), die viele Jahre später des Mordes angeklagt wird. Verstörend gut!

Der Vorleser


1958 in Neustadt wird der 15-jährige Michael Berg (David Kross), der an Scharlach erkrankt, von der 20 Jahre älteren Hanna Schmitz (Kate Winslet), die bei der Straßenbahn arbeitet, nach Hause gebracht. Nach Monaten des Betthütens bedankt sich der Junge bei der ruppigen, störrischen Frau und verliebt sich in sie. Trotz seiner Minderjährigkeit erwächst aus einem ersten sexuellen Kontakt eine heimliche, leidenschaftliche Beziehung, für die Michael seine Schulkameraden vernachlässigt. Hanna bemüht sich, eine gewisse emotionale Distanz zu waren.

Für einen Sommer lang hält die Affäre an und während dieser Zeit lässt sich Hanna vor dem Sex viele Stunden lang Bücher von Michael vorlesen. Eines Tages jedoch ist Hanna plötzlich verschwunden und ihre Wohnung leer geräumt. Michael stürzt in ein dunkles Loch und seine Liebe verfolgt ihn.

Acht Jahre später studiert Michael in Berlin Jura. Bei einer Arbeitsgruppe unter der Leitung von Professor Rohl (Bruno Ganz) beobachten die Studenten einen Mordprozess, in dem die Verantwortlichkeit von sechs ehemaligen Wärterinnen des KZs Auschwitz am Tod von 300 Häftlingen verhandelt wird. Unter den Angeklagten befindet sich auch Hanna Schmitz. Michael ringt mit sich, seiner Liebe zu und seiner Abscheu vor Hanna, und er ist der einzige, der ihr helfen kann…

Der Vorleser
Der junge Michael (David Kross) und Professor Rohl (Bruno Ganz).


Der deutsche Roman "Der Vorleser" von Bernhard Schlink entwickelte sich nach seinem Erscheinen 1995 zu einem Weltbestseller, der in 40 Sprachen übersetzt ist. Zehn Jahre lang bemühten sich die beiden Produzenten Anthony Minghella (Drehbuchautor und Regisseur von "Der englische Patient" u.a.) und Sydney Pollack (Schauspieler und Regisseur von "Tootsie", "Die Dolmetscherin" u.v.a.) um eine adäquate Verfilmung. Als sie schließlich einsahen, dass sie dies zeitlich nicht selbst bewerkstelligen konnten, waren Regisseur Stephen Daldry ("Billy Elliot", "The Hours") und Drehbuchautor David Hare ("The Hours") zur Stelle, um diese Arbeit zu übernehmen. Minghella und Pollack verstarben noch vor den Dreharbeiten im Sommer 2008.

Durch eine deutsch-amerikanische Koproduktion entstand ein unvergleichlicher Film. Die chronologische Erzählung Schlinks wurde durch Hare für den Film dramaturgisch leicht verändert, was sich positiv auswirkt. Gefilmt wurde hauptsächlich in Deutschland, und wie der Roman erzählt der Film die Geschichte nur aus der Sicht von Michael Berg, so dass der Holocaust nicht explizit dargestellt wird.

Der Vorleser
Regisseur Stephen Daltry war für den Film nur eine der treibenden Kräfte.

Nach Nicole Kidmans Absage wegen ihrer Schwangerschaft übernahm Kate Winslet die Hauptrolle, die ursprünglich abgelehnt hatte, weil die Dreharbeiten mit denen zu "Zeiten des Aufruhrs" kollidierten. Es ist das großes Glück für den Film, dass nicht Kidman sondern Winslet die Rolle der Hanna übernahm, denn neben der auch sonst herausragenden Besetzung ist es ihr meisterlicher Balanceakt zwischen Sympathie und Gräuel, der den Film trägt. Ebenso wie der Charakter Michael Berg pendelt der Zuschauer zwischen Mitgefühl (bzw. Liebe) und Entsetzen über die Taten und das Schicksal der Frau. Nur die warme, sinnlichere Ausstrahlung der Winslet, die der kühleren Kidman fehlt, vermag diesen Zwiespalt zu tragen. Trotz all ihrer Vorleistung in den letzten 15 Jahren ist Kate Winslets Kraftakt in "Der Vorleser" für sich genommen wahrlich Oscar-würdig.

"Der Vorleser" ist ein emotional aufwühlender Film, dessen Tragik nie ganz aufgelöst wird. Die Filmemacher achten sorgfältig darauf, dass trotz allem Mitgefühl keine Absolution für die Verbrechen erteilt wird, selbst wenn über Hanna Schmitz' Schicksal ein Hauch von Zweifel hängen bleibt.

Der Vorleser
Der erwachsene Michael (Ralph Fiennes) hält seine Erinnerungen...

Der Vorleser
...an Hanna (Kate Winslet) wohl auf ewig lebendig.

Der Vorleser

Jetzt der vorleser (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
The Reader
 
deutscher Kinostart am:
26.02.2009
 
Genre:
Drama / Liebesfilm
 
Regie:
Stephen Daldry
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Martin(91%)
 
Texte:
Martin
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Ralph FiennesTom Vogt
David KrossDavid Kross
Kate WinsletUlrike Stürzbecher



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
26.01.2017 22:45 RBB
23.11.2016 23:45 HR
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.