entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Brimstone


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** **** *** *** *** * *** ***** 79%
 

 
Liz (Dakota Fanning) ist Hebamme in einem kleinen Dorf in der Neuen Welt. Sie ist stumm, denn ihr fehlt die Zunge. Und wer ist der geheimnisvolle neue Pfarrer?


Liz (Dakota Fanning) ist Hebamme in einem unscheinbaren kleinen Dorf in den Bergen. Ihre Tochter hilft ihr bei den Geburten, da die zungenlose Frau nicht sprechen kann. Scheinbar ist alles in Ordnung in ihrer Welt, bis eines Tages ein unheilvoller Gast in ihr Dorf kommt: Gleich in seiner ersten Predigt verkündet der neue Pfarrer schaurige Darstellungen der Hölle. Schon bald kommt Unheil über Liz’ Familie. Bald wird sie vom Dorf gehasst und der Reverend taucht ungebeten bei ihr Zuhause auf...

Brimstone (mit Dakota Fanning)
Auf ihrem schwierigen Weg versucht die junge Liz Balance zu halten.


Der Aufbau der Story von Brimstone ist zugleich Segen und Fluch: Einerseits sorgt er für eine spannende Erzählweise. Andererseits scheint die Handlung nicht einem Western zu entsprechen. Doch ein weiterer Punkt ist untypisch für dieses Genre: Die Erzählung findet aus der Perspektive einer Frau statt. Der Zuschauer verfolgt Liz auf den Spuren ihrer Vergangenheit auf dem steinigen Weg in ihre ungewisse Zukunft.

Brimstone (mit Dakota Fanning)
In ihrer Vergangenheit hat Liz (Dakota Fanning) im Freudenhaus geschuftet.

Die Kulissen wirken teilweise etwas zu plastisch, das Holzhaus etwas zu gerade und perfektionistisch, das Gemüsebeet wirkt wie aus dem Supermarkt bestellt. Doch wer von diesen Details absieht, erkennt eine authentisch gestaltete Welt.
Aus dieser abwechslungsreichen Umgebung erheben sich neben der wilden Protagonistin hauptsächlich zwei Rollen: Der tiefgründig wahnsinnige Bösewicht in Gestalt des Reverend (Guy Pearce) und Samuel, ein dahergelaufener Gangster, der der jungen Liz helfen möchte. Ein allen “Game of Thrones”-Fans alter Bekannter. Kit Harrington (John Snow aus “Game of Thrones”) erhebt sich als Samuel wie ein Weißer Ritter aus der Trostlosigkeit ihrer Kindheit. Das Image eines Schauspielers ist durchaus durch seine Rollen geprägt. Schauspieler, die überwiegend unsympathische Rollen spielen, sind in den meisten Fällen keine Publikumslieblinge. Andererseits sind die Gladiatoren der Leinwand, die gegen den gemeinsamen Feind kämpfen - oder auf theatralische Weise bei diesem Versuch sterben - unsere liebgewonnenen Favoriten. Nun können wir spekulieren, ob Kit Harrington den Auftrag wegen des Edelmuts seiner Rolle angenommen hat oder ob es Zufall ist, dass seine Rollen meistens mit dieser Tugend ausgestattet sind.

Brimstone (mit Dakota Fanning)
Kit Harrington spielt den Weißen Ritter
als dahergelaufener Gangster auf der Flucht.

Die Überlegenheit des Reverend auf der anderen Seite wirkt durch seinen unerklärlichen Wahnsinn und seinen Sadismus wie ein Pakt mit dem Teufel. Doch selbst diese scheinbare Übermacht erklärt einige logische Zusammenhänge nicht. So erscheint “Brimstone” geradezu wie ein “Western-Horrorthriller” und folgt Filmen wie “Das finstere Tal” in eine neue Richtung.

Brimstone (mit Dakota Fanning)
Kein typischer Western und doch interessant: Mit einer alternativen Storyline und ungewöhnlicher Erzählweise versucht "Brimstone" die Zuschauer ins Kino zu locken.

Brimstone (mit Dakota Fanning)

Jetzt brimstone (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Brimstone
 
deutscher Kinostart am:
30.11.2017
 
Genre:
Western / Horrorthriller
 
Regie:
Martin Koolhoven
 
Dieser Film wurde bewertet von:
ML (79%)
 
Texte:
ML
 
Diesen Film bewerten!
 




Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.