entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr


Three Billboards Outside Ebbing, Missouri


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** **** **** *** **** - ***** ***** 91%
 

 
Was bleibt einem noch, wenn die eigene Tochter ermordet und vergewaltigt wurde und die Polizei nichts tut? Mildred (Frances McDormand) beschließt zu kämpfen und prangert den Sheriff (Woody Harrelson) auf Werbeplakaten an. Wendungsreicher Thriller von Drehbuchautor-Regisseur Martin McDonagh mit ganz starken schauspielerischen Leistungen.

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri


Ihr Blick geht in den Rückspiegel. Seit Monaten wartet Mildred (Frances McDormand) nun schon darauf, dass Aufklärung der brutalen Ermordung ihrer Tochter ihr endlich wieder eine gewisse Form innerer Ruhe zurückbringt. Doch es tut sich nichts. Als sie an den drei verlotterten Billboards vorbeifährt, die an genau der (kaum genutzten) Straße stehen, an der das Verbrechen geschah, fasst sie einen Entschluss. Sie fährt zu Red Welby (Caleb Landry Jones), dem Besitzer der Werbeagentur, und bucht die Billboards für ein Jahr und prangert in großen Lettern auf rotem Untergrund die Untätigkeit des Sheriffs Willoughby (Woody Harrelson) an.

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Da Willoughby in der ganzen Stadt äußerst beliebt ist, zieht sie damit nicht nur den spontanen Zorn des Hilfssheriffs Dixon (Sam Rockwell) auf sich, sondern zettelt auch einen wahren Kleinkrieg an, wobei die Öffentlichkeit in schöner Abwechslung die Seiten wechselt. Während ihr Sohn Robbie (Lucas Hedges) vor allem in der Schule unter dem Aktionismus seiner Mutter leidet, werden Willoughby, Welby und Dixon in eine tragische Kettenreaktion verstrickt, die Ebbing so sicher noch nie erlebt hat – und die selbst der nach Ebbing versetzte Polizist Abercrombie (Clarke Peters) nicht unter Kontrolle bringen kann.

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
Mildred greift schließlich zu drastischen Maßnahmen.


Die Geschichte ist tragisch, die Charaktere sind eindringlich vom Drehbuch gezeichnet und von den guten Darstellern inszeniert. Immer wieder überrascht einen Martin McDonagh mit Wendungen, die nicht scharf sind, aber entlang des bisherigen Handlungsverlaufs einen leichten Abknick nehmen. Und er schafft es sogar, in der Aussichtslosigkeit von Mildreds Situation ein ums andere Mal etwas Trost oder gar Hoffnung aufkommen zu lassen.

Frances McDormand verkörpert Mildred mit all ihrer Verbitterung, ihrem schwarzen Humor, ihrer Verbissenheit und schafft es, dass sie einem im Filmverlauf richtig ans Herz wächst. Hervorzuheben sind auch die spitzzüngigen Dialoge, die sich Mildred mit Red Welby, Dixon und Willoughby liefert. Wobei gerade letzterer auch mit Worten austeilen kann. Unter den Nebendarstellern muss man Sam Rockwell als Hilfssheriff Dixon und Sandy Martin als Dixons Momma hervorheben. Sam Rockwell gelingt es durch die verkörperte Naivität und seine Entwicklung im Filmverlauf, ganz unterschiedliche Emotionen beim Zuschauer auszulösen.

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
Dixon (Sam Rockwell) kann nicht länger tatenlos zusehen.

Obwohl der Hintergrund der Geschichte ein Gewaltverbrechen ist, gibt es keine kriminalistischen Höhepunkte, sondern „Three Billboards“ konzentriert sich ganz und gar auf seine Hauptcharaktere und deren Weiterentwicklung, die er schlussendlich auch zu einem Teil dem Auge des Betrachters überlässt. Als durch eine Rückblende die letzten Worte Mildreds an ihre später ermordete Tochter bekannt werden, versteht man, welche Last auf den Schultern dieser Mutter lasten… Lange Zeit ist man gefesselt vom ansonsten streng chronologisch erzählten Handlungsverlauf und will unbedingt wissen, wie es weitergeht. Genau als dieser Wunsch erstmals nachlässt, hört der Film auf den Punkt auf.

Martin McDonagh hat es als Drehbuchautor und Regisseur geschafft, ein rundum stimmiges Werk zu inszenieren. Er verwendet vielfach kleine filmische Mittel wie Blicke in den Spiegel oder durch Fenster und vertraut ansonsten auf die Klasse seiner Darsteller, die er durch pointierte Dialoge und geschickten Schnitt unterstützt. Herausgekommen ist ein Thriller-Drama, das mit seinen humorvollen Szenen bestens zu unterhalten weiß. Ein Cineclub-Filmtipp!

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Jetzt three billboards outside ebbing missouri (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
 
deutscher Kinostart am:
25.01.2018
 
auf DVD/Blu-ray/VoD ab:
04.06.2018
 
Genre:
Drama / Thriller
 
Regie:
Martin McDonagh
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(91%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Frances McDormandHeide Bartholomäus
Caleb Landry JonesTim Sander
Kerry CondonJulia Kaufmann





Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.