entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Sherlock Holmes


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** *** *** ** * *** **** 76%
 

 
Atmosphärische aber dabei auch dialoglastige Inszenierung des bekanntesten und meistverfilmten Detektivs. Mit Jude Law als Dr. Watson und einem fulminanten Robert Downey Jr. als Meisterdetektiv, der die Welt vor dem von den Toten auferstandenen Lord Blackwood (Mark Strong) retten muss.

Sherlock Holmes (nach Sir Arthur Conan Doyle)


Nach der Verhaftung des Schwarzmagiers Lord Blackwood (Mark Strong) gerät Sherlock Holmes (Robert Downey Jr.) in eine Schaffenskrise, aus dem er erst „gerettet“ wird, als eben dieser Blackwood als seinen letzten Wunsch vor seiner Hinrichtung ein Gespräch mit Holmes erbittet. Bei dieser Unterredung kündigt er seine Rückkehr aus dem Tod und weitere Morde an. Und tatsächlich: Obwohl Dr. Watson (Jude Law) selbst nach Vollstreckung der Hinrichtung den Tod des Lords bescheinigt, liegt schon bald eine andere Leiche in dessen Sarg und Angst und Schrecken halten Einzug in Londons Straßen.

Mit Watsons Hilfe verfolgt Sherlock Holmes gleich mehrere Spuren: Zum einen observiert er in der Wohnung des ersten Opfers ein eindrucksvolles Labor. Zum anderen versucht er die Beweggründe von Irene Adler (Rachel McAdams) zu erforschen, die ihn nach genau diesem nun toten Mann suchen lassen wollte. Und dann wäre da noch Sir Thomas (James Fox), der Vater von Lord Blackwood, der ebenfalls Holmes Hilfe erbittet, da er sich vor den düsteren Plänen seines verfluchten Sohnes fürchtet. Und dass diese wirklich düster sind, bekommen schon bald die Abgeordneten des House of Parlament zu spüren, als Blackwood die Macht im Königreich an sich reißt…

Sherlock Holmes (nach Sir Arthur Conan Doyle)
Schwarzmagier Lord Blackwood (Mark Strong) wird durch Strangulierung hingerichtet...


Wer bei Guy Ritchie als erstes an sein wohl bekanntestes Werk "Bube, Dame, König, grAs" denkt, dürfte von "Sherlock Holmes" maßlos enttäuscht sein. Denn außer vielleicht bei einigen Dialogenpassagen gibt es wenig Parallelen. Das Warner Bros. Filmstudio wollte "Sherlock Holmes" für ein (überwiegend amerikanisches) Massenpublikum inszenieren und das merkt man dem Film an allen Ecken und Enden mehr als deutlich an. Dabei wirkt sich die Tatsache, dass sich die Beziehung zwischen Holmes und Watson an Filmvorbildern wie Riggs und Murtaugh aus der "Lethal Weapon"-Reihe orientiert oder dass die häppchenweise Aufklärung in Rückblenden aus den Bruckheimerschen Krimiserien bekannt ist, noch nicht mal direkt negativ aus. Schlimmer ist die Vermischung des von Arthur Conan Doyle erschaffenen Charakters mit dem gerade sehr populären Stil von Dan Brown. Offenbar traute man sich nicht, dem Publikum einen Sherlock Holmes in einem klassischen Fall zu präsentieren – dabei hätte Robert Downey Jr. das Publikum in jedem Fall überzeugt – unabhängig vom eigentlichen Fall.

Sherlock Holmes (nach Sir Arthur Conan Doyle)
...doch zuvor kündigt er Sherlock Holmes (Robert Downey Jr.) seine Rückkehr aus dem Tod an.

Eben jener Robert Downey Jr. ist es auch, der für einige Verblüffung sorgen kann. Mit einer überraschenden Ernsthaftigkeit und Intensität vermittelt er Licht und Schatten seines Charakters und sorgt – zumeist mit seinen Gesichtsausdrücken – für die (einzigen) humoristischen Elemente des Films. Er geht dabei nicht ganz soweit wie Heath Ledger in seiner Interpretation des Jokers, kommt diesem aber schon recht nahe. Auffallend ist außerdem die ungewöhnliche Perspektive mit der Guy Ritchie fast alle Szenen mit Holmes inszeniert hat: Dieser vermeidet permanent den Augenkontakt und blickt zumeist rechts oder links aus dem Bild, während sein Gesprächspartner im Hintergrund erkennbar ist (siehe vorangegangenes Szenenbild). Und offenbar wirkte Robert Downey Jr.’s Begeisterung für seine Rolle auch ansteckend auf Jude Law. Obwohl dieser in seinen letzten Filmen wenig überzeugen konnte, läuft er hier ebenfalls zur Bestform auf und bildet einen perfekt passenden Filmpartner.

Sherlock Holmes (nach Sir Arthur Conan Doyle)
Dr. Watson (Jude Law) ist Sherlock Holmes' Vertrauter und ständiger Begleiter.

Größter Pluspunkt des Films ist zu weiten Teilen die atmosphärische Dichte, die Guy Ritchie durch geschickte Auswahl von Drehorten und Kulissen sowie durch die überwiegend düstere Beleuchtung erzeugt hat. Ausgewählte gezeigte Londoner Monumente wie der Piccadilly Circus und die im Bau befindliche Tower Bridge unterstreichen den tristen und rauen Eindruck des frühindustriellen Londons. Auch wenn es sicherlich so gewollt ist, bleibt die Filmmusik zu weiten Teilen des Films deutlich im Hintergrund und trägt nur wenig zum Gesamtbild bei – etwas, was man von Hans Zimmer nicht unbedingt erwarten konnte.

Was bleibt am Ende in Erinnerung von diesem Film? Lediglich der fulminante Robert Downey Jr. als neues Gesicht von Sherlock Holmes, der durch eindrucksvoll inszenierte Zeitlupenvorschauen detailliert erklärt, wie er gleich bei einem Kampf dem Gegner welche Treffer verpassen wird. Und natürlich die Vorfreude auf den nächsten großen Fall von Sherlock Holmes, der am Ende von den Plänen des Professor Moriarty erfährt…

Sherlock Holmes (nach Sir Arthur Conan Doyle)
Irene Adler (Rachel McAdams) scheint eine undurchsichtige Lady zu sein...


  • Alle Informationen zu Sir Arthur Conan Doyle findet ihr bei Wikipedia.
  • Entgegen zahlreicher Falschmeldungen gibt es keinen Auftritt von Brad Pitt als Moriarty am Ende des Abspanns – das Warten lohnt sich also (diesmal) nicht.

Sherlock Holmes (nach Sir Arthur Conan Doyle)
Jude Law ist Dr. Watson, Guy Ritchie ist der Regisseur
und Robert Downey Jr. ist Sherlock Holmes.

Sherlock Holmes (nach Sir Arthur Conan Doyle)

Jetzt kritik.php?id=1281 (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD/BD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Sherlock Holmes
 
deutscher Kinostart am:
28.01.2010
 
Genre:
Krimi / Action
 
Regie:
Guy Ritchie
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(80%),
Conway (88%),
Frank(60%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Robert Downey Jr.Hannes Maurer
Jude LawFlorian Halm
Rachel McAdamsRanja Bonalana



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
01.10.2017 22:35 Pro 7
08.01.2017 22:35 Pro 7
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.