entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Kevin allein zu Haus


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** ***** **** *** **** - ** ***** 86%
 

 
Kinderstar Macaulay Culkin in seiner Paraderolle „allein zu Hause“ im Kampf gegen fiese Ganoven. Ein Klassiker!

Kevin allein zu Haus


Kevin McCallister (Macaulay Culkin) kommt aus guten Verhältnissen. Seine Familie ist groß und gemeinsam mit all seinen Verwandten verbringt der Junge die Vorweihnachtstage in großer Vorfreude auf den gemeinsamen Festtags-Urlaub in Paris. Doch Weihnachten bedeutet auch Stress und so wird der Hosenscheißer von allen übersehen und geht in der häuslichen Hektik zusehends unter. Als ihm dann der Kragen platzt, kommt es zum großen Streit und Kevin wird auf den Speicher verbannt. Dem nicht genug, verschläft die ganze Familie aufgrund eines nächtlichen Stromausfalls den nächsten Morgen und in der Eile, den Flug noch rechtzeitig zu erreichen, bemerken die McCallisters erst im Flugzeug, dass einer fehlt... Als Kevin dann auch endlich erwacht und bemerkt, dass er allein zu Hause ist, glaubt er, dass sein vorabendlicher Wunsch in Erfüllung gegangen ist!

Kevin allein zu Haus
Kevins Eltern versuchen, einen Flug zurück nach Hause zu kriegen...

Und so beginnt der Lausbub, dass Haus nach seinen Wünschen einzurichten, stundenlang TV zu glotzen, alles in sich reinzustopfen, die Zimmer seiner Geschwister zu durchstöbern und unterzieht sich zum ersten Mal in seinem Leben einer Nassrasur… Doch die Begeisterung an der neugewonnen Freiheit währt nur kurz, denn abgesehen davon, dass Kevin beginnt, seine Familie zu vermissen, bekommt der McCallister-Sprößling auch noch Besuch von zwei Gangstern, die in der Nachbarschaft reihenweise Einbrüche verüben, da die meisten Bewohner eh im Urlaub sind. Vor lauter Angst weiß Kevin erst nicht, was er tun soll. Doch dann begreift er, dass nur er das Unheil abwenden kann. Und so entwickelt der taffe Bursche einen Schlachtplan, mit dem er den Gaunern das Handwerk legen will. Und so haben die „feuchten Banditen“ Harry (Joe Pesci) und Marv (Daniel Stern) unerwartete Probleme bei ihrem letzten großen Coup – denn eines lässt sich Kevin auch von den beiden nicht kaputt machen: Das Weihnachtsfest!


Kevin allein zu HausKinderstar Macaulay Culkin in seiner Paraderolle - und die Szene des schreihenden Jungen, der sich grad Rasierwasser ins Gesicht getupft hat, ging um die Welt.

Als Kevin McCallister macht Caulkin nicht nur all das, was die meisten Kinder in diesem Alter gern würden, sondern bringt mal eben ganz nebenbei auch noch zwei fiese Gauner ins Gefängnis. Und Joe Pesci sowie Daniel Stern schaffen es dabei, den jungen Hauptdarsteller schauspielerisch gut in Szene zu setzen. Doch auch die anderen Darsteller überzeugen und man fühlt sich von Anfang an wie ein Teil dieser großen Familie. Somit kann man bei diesem Filmerlebnis auch oft schonmal Parallelen ziehen zwischen der Leinwand und seinem eigenen Leben als Kind – vor allem an den Festtagen... Doch der Spaß bleibt hierbei nie auf der Strecke und so bietet “Home Alone“ von Anfang bis Ende großartige Familienunterhaltung - nicht nur zur Weihnachtszeit!


Kevin allein zu Haus
Selbst vor den heimischen Cops hat Kevin keine Ruhe.


  • Mit Home Alone 3 und Home Alone 4 gab es 1997 und 2002 noch zwei Versuche, an den Erfolg der beiden Vorgänger anzuknüpfen. Diese aber scheiterten auch bei uns...

Kevin allein zu HausKevin allein zu Haus
Erst feiert Kevin ausgelassen seine neugewonne Freiheit,
dann bereitet er eine rutschige Falle (u. a.) für die Ganoven vor...

Kevin allein zu HausKevin allein zu Haus
Suchst du Ärger? / Da brennt die Hütte!

Kevin allein zu Haus

Jetzt kevin allein zu haus (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Home Alone
 
deutscher Kinostart am:
17.01.1991
 
Genre:
Familienkomödie
 
Regie:
Chris Columbus
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(86%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Joe PesciMogens von Gadow
Daniel SternMichael Schwarzmaier
Macaulay CulkinGabor Gomberg



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
26.12.2016 15:30 Sat.1
24.12.2016 20:15 Sat.1
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.