entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Final Destination 2


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** *** *** **** *** - * *** 66%
 

 
Der Tod spielt wieder sein Spiel - und abermals lässt er sich von ein paar schlauen Köpfen nur höchst ungern ins Handwerk pfuschen! Ironische Fortsetzung mit der einzigen Überlebenden aus Teil 1...

Final Destination 2
Eine Massenkarambolage auf der Autobahn soll zum Grab für mehrere Menschen werden.


Der Tod hat einen Plan, doch manchmal kommt es vor, dass dieser Plan durchkreuzt wird. Kimberley (A.J. Cook) ist mit ihren Freunden im Auto unterwegs, als sie plötzlich eine schreckliche Eingebung hat. In ihrer Vision sieht sie, wie sich ein grausamer Unfall ereignet, in dem nicht nur sie sterben soll. Sie hält den Verkehr auf und verhindert somit, dass der Tod seinen Plan vollstrecken kann. Als sie der Polizei ihre Vision schildert und betroffen erklärt, wer alles hätte sterben sollen wird sie natürlich nicht für ernst genommen. Nur Officer Burk (Michael Landes) glaubt Kimberley, denn vor einiger Zeit hat sich ein erschreckend ähnliches Ereignis zugetragen ("Final Destination 1"). Weil sich der Tod die ersten Überlebenden aus Kimberleys Vision geschnappt hat, glaubt auch der Rest an Kimberleys Todesliste.

Gemeinsam wird nun versucht, dem Tod zu entkommen. Dabei greifen die Kandidaten auf die Hilfe der letzten Überlebenden von Flug 180, Clear Rivers (Ali Larter) zurück. Diese verlässt freiwillig ihre sichere Unterkunft in einer psychiatrischen Anstalt um zu helfen. Eine scheinbar aussichtslose Flucht beginnt, doch nach dem Hinweis von Leichenbestatter Bludworth (Tony Todd) offenbart sich eine Möglichkeit, dem Weg von Gevatter Tod zu durchkreuzen...

Final Destination 2
Eine der Überlebenden ahnt nicht, was noch auf sie zukommen wird...


..von BEN: Mit "Final Destination 2" verhält es sich ganz ähnlich wie mit dem ersten Teil. Diesen Film kann man entweder nur super oder verdammt schlecht finden. Einen interessanten, logischen oder sogar anspruchsvollen Plot sollte man nicht erwarten. Vielmehr glänzt der Film durch äußerst kreative Todesszenen, welche nicht nur zu Entsetzen führen, sondern oftmals zu lautem Lachen. Der Tod hält für seine Opfer stets ein außergewöhnliches Ende bereit. Spannung kommt lediglich dadurch auf, dass man oft eine Todesszene erwartet, dann aber doch nichts geschieht oder man sich entspannt in den Kinosessel zurücklehnen will und plötzlich ganz schnell weggucken muss. Geschickt haben sich die Filmemacher ein Hintertürchen für einen dritten Teil geschaffen, obwohl die Qualität dieses Streifens insgesamt keine Fortsetzung rechtfertigt.

Final Destination 2
Kimberly (A.J. Cook) und Officer Burk (Michael Landes) entkommen nur knapp ihrem Tod.

..von Conway: Nachdem in "Final Destination" vor allem der handlungsspezifische Sinn dieser Schocker-Reihe dargestellt wurde, nutzen die Macher in Teil 2 nun die Chance, der Art des Sterbens mehr inhaltlichen Spielraum zu geben und das zuvor Gezeigte noch etwas weiter zu spinnen. Denn alle Todgeweihten in "Final Destination 2" kamen damals in irgendeiner Weise mit den schrecklichen Ereignissen des Unglücks von Flug 180 (Teil 1) in Berührung. Sei es durch TV-Nachrichten oder indem man den Job eines nachträglich Verstorbenen annahm.

Doch wie schon erwähnt, nutzt der zweite Teil der Reihe die Zeit, um das jeweilige Ableben optisch einfallsreich zu präsentieren und gleichzeitig darauf hinzuweisen, welches probate Mittel wohl am Besten geeignet ist, um die Pläne des Sensenmannes zu durchkreuzen. Auch wurden die verschiedenen Persönlichkeiten der Hauptfiguren noch etwas geschliffen, sodass eine ironische Heransgehensweise auch personenbezogen möglich ist. Am Ende schafft es "Final Destination 2" also, gut zu unterhalten und etwas Auflockerung in die Thematik zu bringen.


Final Destination 2 Final Destination 2
Clear Rivers (Ali Larter) konnte sich in einer Gummizelle vor dem sicheren Tod retten.
Eine Explosion bedeutet nicht gleich das Ende...

Final Destination 2

Jetzt final destination 2 (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Final Destination 2
 
deutscher Kinostart am:
06.03.2003
 
Genre:
Thriller / Action / Horror
 
Regie:
David R. Ellis
 
Dieser Film wurde bewertet von:
BEN (58%),
Conway (71%)
 
Texte:
BEN, Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
09.06.2016 22:20 Kabel 1
09.01.2016 ²) 01:00 Pro 7
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.