entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Transporter - The Mission


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** *** **** ***** **** * - **** 81%
 

 
Luc Besson präsentiert: Jason Statham rettet als Chauffeur und Bodyguard eines kleinen Jungen deren Leben und zeigt mit seinem Audi die verrücktesten Auto-Stunts der USA seit „Knight Rider“...

Transporter - The Mission (mit Jason Statham)


Eigentlich hatte sich Frank (Jason Statham) nur dazu entschlossen, einem Freund auszuhelfen, indem er einen Jungen in Miami zur Schule und wieder nach Hause fährt. An sich eine einfache Mission für den Transporter. Doch der Junge ist längst in die Schusslinie von skrupellosen Gangstern der Drogenmafia geraten. Weil sein Vater (Matthew Modine) gegen die Drogenkartelle kämpft, wollen diese den Jungen mit einer tödlichen Krankheit infizieren, um alle Drogengegner zu warnen...

Unfreiwillig muss Frank mit einer halsbrecherischen Flucht den Gangstern dabei helfen, den Kleinen zu entführen und nun ist er für die Cops in Miami der Hauptverdächtige. Doch zum Glück bekommt Frank genau in diesem Moment Besuch von Inspektor Tarconi (Francois Berléand), der Frank dabei helfen kann, die Zusammenhänge aufzuklären. Nun muss Frank nur noch Audrey Billings (Amber Valletta), die Mutter des kleinen Jungen, davon überzeugen, dass er nicht der Entführer ist, sondern nur versuchen will, den Jungen zu retten. Doch das ist gar nicht so einfach...

Transporter - The Mission (mit Jason Statham)
Frank (Jason Statham) und sein Schützling sind auf dem Weg zum Kinderarzt.


Kritik 1 von RS (83%): Ein schwarzes Auto rollt über die Straßen Miamis. Schüsse aus einem Maschinengewehr prallen von ihm ab, ohne auch nur eine Spur zu hinterlassen. Verfolgt von Polizeiautos fährt es in ein Parkhaus – und sitzt dort in der Falle. Der Fahrer muss zwar keine Turbo-Boost-Taste drücken, trotzdem durchbricht der schwarze Schlitten mit Vollgas die Wand des Parkhauses und fliegt hinüber zum daneben stehenden Rohbau. Wieder ist auf dem Auto noch nicht mal ein Kratzer zu sehen...

Nein, das ist keine Szene aus "Knight Rider" und der Wagen, der sich hier so publikumswirksam in Szene setzt, ist diesmal auch kein TransAm - Es ist ein Audi. Und sein Fahrer Jason Statham darf in diesem Actionfilm zum zweiten Mal die Rolle von Frank, dem Transporter, übernehmen – und muss dabei noch nicht mal mit dem Auto quatschen. So realistisch wie die Knight-Rider-Stunts des Audis, ist übrigens auch der ganze Film. Aber das ist auch überhaupt nicht wichtig. Schließlich geht es um actiongeladene Unterhaltung und nicht um Filmkunst. Während Regisseur Louis Leterrier sich auf die Inszenierung der Autofahrten konzentrierte, die mit ihrer Mischung aus Luftaufnahmen und Auto-Nahaufnahmen gut ankommen, übernahm Corey Yuen wie schon im ersten Teil die Koordination der Kampfszenen.

Transporter - The Mission (mit Jason Statham)
Wenn es nötig ist, muss Frank auch schon mal das Fahrzeug wechseln - Hauptsache es ist schnell...

Jason Statham kann erneut weder durch schauspielerisches Können noch durch ordentliche Dialoge punkten. Mit Ausnahme von Francois Berléand in der Rolle von Inspektor Tarconi kann das aber sonst eigentlich auch keiner der anderen Darsteller. Ganz klar stellen Action und Autos alles weitere in den Schatten. Bemerkenswert ist zudem, dass hier nicht wie bei "Ringu" und den ebenfalls von Luc Besson produzierten "Taxi"-Filmen ein ausländischer Film für das US-Publikum kopiert wurde, sondern dass man sich wirklich dazu entschlossen hat, den Film fortzusetzen. Er spielt jetzt zwar in Miami, aber Hauptdarsteller und eine Nebenrolle wurden übernommen. Und weil Luc Besson für Drehbuch und Produktion verantwortlich ist, gibt es natürlich in feiner Anlehnung an die "Taxi"-Filme auch wieder jede Menge zerstörte Polizeiautos...

Wem "2 Fast 2 Furious“, der auch in Miami spielte, noch zu wenig Knight-Rider-Elemente hatte, der wird bei "Transporter - The Mission“ voll auf seine Kosten kommen. (RS)

Transporter - The Mission (mit Jason Statham)
Na wer wird denn gleich auf einen armen Franzosen losgehen?
Francois Berleand spielt wieder den mit Frank befreundeten Inspektor.


Kritik 2 von Conway (78%): Kompromissloses Rumgebeballer und quietschende Reifen, sowie eine auf Beach-Feeling angelegte Kameraarbeit sprechen zwar für sich (und lassen tatsächlich viele Parallelen zu "Taxi" finden) - doch was bei "The Transporter" so gut gelang, wurde hier leider komplett vernachlässigt: Der europäische Charme, der so sehr auf Handlung und Autos Bezug nahm, bleibt hier vollends auf der Strecke. Und zusätzlich machen die große Aufbietung von geballter Action und die Unmengen an Computeranimationen diesen zweiten Teil nun lediglich zu einem von vielen der üblichen US-Actionfilme.

Jene Fans, die den ersten Teil eben wegen seiner Art und Weise der optischen Darstellung und der Drehorte im Zusammenhang mit einer guten Story mochten, werden hier eher enttäuscht sein. Vor allem die Leute, die Altmeister Luc Besson für seine Treue in Bezug auf Europa als Handlungs- und Drehort loben, müssen diesmal einsehen, dass der Franzose von seiner guten Linie in diesem Fall weit abgewichen ist und sich die Frage gefallen lassen muss: War es das wirklich wert? Im Jahr 2009 läuft nun "Transporter 3" an und wir dürfen gespannt sein, in welche Richtung die Reihe sich szenentechnisch diesmal begibt...

Transporter - The Mission (mit Jason Statham)

Transporter - The Mission (mit Jason Statham)
Amber Valletta

Transporter - The Mission (mit Jason Statham)

Jetzt transporter the mission (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Transporter 2 / Le Transporteur II
 
deutscher Kinostart am:
01.09.2005
 
Genre:
Action
 
Regie:
Louis Leterrier / Corey Yuen
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS (83%),
Conway (78%)
 
Texte:
RS
&
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Jason StathamLeon Boden
Alessandro GassmanJacques Breuer
Amber ValettaSolveig Duda



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
03.12.2016 20:15 Vox
23.06.2016 20:15 Vox
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.