entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Cars 2


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** ***** ***** ***** **** *** ** ***** 94%
 

 
In Pixars Cars-Universum trifft die Rennelite um Lightning McQueen auf Geheimagenten à la James Bond, pardon, Finn McMissile – und mittendrin verstrickt sich der tollpatschige Abschleppwagen Hook. Spannende Unterhaltung in 3D. Cineclub-Filmtipp!

Cars 2


Irgendwo auf dem Meer observiert Geheimagent Finn McMissile auf einer Bohrplattform die geheimen Pläne des Professor Z. Doch leider muss er fliehen, bevor er genügend Informationen erhalten hat…

Cars 2

In seiner Heimat ist Lightning McQueen mittlerweile bekannt wie ein knallrotes Rennauto (was er ja auch ist). Trotzdem kommen seine Freunde, allen voran Abschleppauto Hook, nicht zu kurz. Als er die Herausforderung des Italieners Francesco Bernoulli annimmt, am allerersten World Gran Prix teilzunehmen, darf Hook ihn zu seiner großen Freude begleiten. Als erstes geht es nach Japan. Doch dort macht sich Hook nicht nur schnell unbeliebt, er wird auch fälschlicherweise mit einem US-Agenten verwechselt. Und da er nur allzu gerne auf die Annäherungsversuche der pinken Holly eingeht, befindet er sich schon bald als Geheimagent an der Seite von Finn McMissile im Kampf gegen Professor Z und dessen fiese Pläne. Auch wenn die Freundschaft zwischen Hook und Lightning McQueen auf eine harte Probe gestellt wird, sind es am Ende in London nur noch die beiden, die zusammen die Queen und die Welt vor dem Untergang retten können.

Cars 2
Das erste internationale Rennen findet in Japan statt.


Pixars Autouniversum ist eine richtige schöne eigene Welt. Und von der ersten Sekunde an, muss man anerkennen, dass der 3D-Effekt der gesamten Atmosphäre wirklich gut getan hat. Ohne den Zuschauer dabei zu überfordern, wurde genau das richtige Maß an Kameraflügen und Tiefenebenen gefunden, so dass die Handlung und die Action unterstrichen wird, ohne dass sich die Effekte als solche in den alleinigen Vordergrund stellen würden.

Der Abschleppwagen Hook ist ein typischer Entwicklungscharakter für einen Animationsfilm. Wohl auch gerade deshalb kann man sich so gut mit ihm identifizieren. Er bleibt auch als Geheimagent auf dem Boden der Tatsachen und vor allem seinen Prinzipien treu. Mit Finn McMissile und Holly Shiftwell wollten die Autoren John Lasseter, Brad Lewis und Dan Fogelman vor allem eine Hommage an James Bond und seine Bond Girls einbauen, was ebenso gut gelungen ist wie der amerika-typische Rundumschlag durch die europäischen Kulturen und natürlich ihre Autos. Womit wir auch schon beim Hauptthema wären. Die Charakter-Designer haben es (wieder) geschafft, jede Figur einem speziellen Automodell nachzuempfinden, indem sie charakteristische Eigenschaften geschickt mit personifizierenden Elementen gemischt haben. Schönes Beispiel sind die Windschutzscheibenaugen. Mit diesen und geschickten Bewegungen von Scheinwerfern und Kühlern ist den Autoromanzen sogar zu einer gewissen erotischen Ausstrahlung verholfen worden…

Cars 2
Hook zieht in seiner Mission alle Register.

Durchaus überraschend ist die für einen Animationsfilm ungewöhnliche Thematisierung aktueller politischer Situationen. Denn es geht um Biosprit und vor allem darum, wie Publicity im Renngeschäft sich auf seine Akzeptanz in der (Auto-)Bevölkerung auswirkt. Das Ganze ist natürlich eingebettet in eine klassische Wer-ist-der-Drahtzieher-Geschichte, die für die nötige Spannung sorgt.

Ohne die mit deutschen Stars gespickte Synchronisation abwerten zu wollen, lautet mein Tipp, dass sich die Originalfassung besonders lohnt. Vor allem der eine oder andere deutsche Kommentar von Thomas Kretschmann, der Professor Z auch im Original seine Stimme gegeben hat, sorgte in der Pressevorführung für zusätzliche Erheiterung.

Cars 2 reiht sich in die Reihe der Pixar-Animationen ein, die fast ohne Ausnahme ein Garant für bestes Animationskino sind, und ist ein Cineclub-Filmtipp.


Animationsfilme von Pixar:

  • 1995: Toy Story (Wikipedia Infos)
  • 1998: Das große Krabbeln (Cineclub-Filmkritik)
  • 1999: Toy Story 2 (Cineclub-Filmkritik)
  • 2001: Monster AG (Cineclub-Filmkritik)
  • 2003: Findet Nemo (Cineclub-Filmkritik)
  • 2004: Die Unglaublichen (Cineclub-Filmkritik)
  • 2006: Cars (Cineclub-Filmkritik)
  • 2007: Ratatouille (Wikipedia-Infos)
  • 2008: WALL-E (Cineclub-Filmkritik)
  • 2009: Oben (Wikipedia-Infos)
  • 2010: Toy Story 3 (Cineclub-Filmkritik)
  • 2011: Cars 2
  • 2012: Merida - Legende der Highlands (Cineclub-Filmkritik)
  • 2013: Die Monster Uni (Cineclub-Filmkritik)

    • Cars 2Cars 2
      Auch Geheimagenten reisen mal mit dem Zug...

      Cars 2Cars 2

      Cars 2

      Jetzt cars 2 (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
      oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Cars 2
 
deutscher Kinostart am:
28.07.2011
 
Genre:
Animationsfilm / Actionthriller
 
Regie:
John Lasseter
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(94%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Owen WilsonManou Lubowski
Michael CaineDietmar Wunder
Emily MortimerMartina Hill



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
06.11.2016 11:45 Disney
05.11.2016 20:15 Disney
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.