entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Die Tribute von Panem - The Hunger Games


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** *** **** **** *** ** **** **** 81%
 

 
Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) meldet sich freiwillige für die Hungerspiele, um ihre Schwester vor dem sicheren Tod zu retten. Zusammen mit Peeta (Josh Hutcherson) muss sie als Tribut von Distrikt 12 gegen die anderen 23 Tribute in einer Arena ums Überleben kämpfen – inszeniert vom Kapitol als TV-Show im Big-Brother-Stil.

Die Tribute von Panem (mit Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth und Josh Hutcherson)


Eben noch war Katniss (Jennifer Lawrence) mit ihrem Jugendfreund Gale (Liam Hemsworth) zum Jagen im Wald (was für die Bürger von Distrikt 12 freilich verboten ist) und schon wenig später muss sie die wohl schwerwiegendste Entscheidung ihres Lebens treffen. Wir befinden uns in einer düsteren Zukunft. Es gibt aus der Welt nur noch einen einzigen Staat in dem Menschen das „dunkle Zeitalter“ überlebt haben: Panem, das aus dem Kapitol, seiner Haupstadt, und 12 von ehemals 13 Distrikten besteht, in denen die Menschen in Unterdrückung, Hunger und Armut unter der Befehlsgewalt so genannter „Friedenswächter“ des Kapitols leben. Um die Bürger in den Distrikten daran zu erinnern, dass ein Aufstand zwecklos ist, veranstaltet das Kapitol einmal im Jahr „Hungerspiele“. In jedem Distrikt wird ein Junge und ein Mädchen ausgelost und als Tribut in eine in jedem Jahr anders gestaltete Arena geschickt, in der sich die 24 Jugendlichen solange bekämpfen, bis nur noch einer überlebt hat – aufgezeichnet von zahllosen Kameras und übertragen auf jeden Fernseher in ganz Panem. Und nun ist eben jene Auslosung in Distrikt 12 in vollem Gange: Zu Katniss’ Entsetzen verliest Effie Trinket (Elizabeth Banks), die die Lose zieht, ausgerechnet den Namen von Katniss’ kleiner Schwester Prim (Willow Shields), die zum ersten Mal in ihrem Leben überhaupt ein Los in der Trommel hatte. Katniss bleibt nur ein Weg, Prim zu retten, sie meldet sich freiwillig. Im Hinterkopf hat sie dabei, dass Gale ebenfalls gezogen werden könnte, der im Austausch gegen Nahrung für seine Familie gleich mehrmals in der Lostrommel vertreten ist. Doch es kommt anders: Effie nennt Peeta Mellark (Josh Hutcherson), den Sohn des Bäckers von Distrikt 12.

Die Tribute von Panem (mit Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth und Josh Hutcherson)
Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence)
und ihr Jagdpartner Gale Hawthorne (Liam Hemsworth)

Von einer Sekunde auf die andere werden Peeta und Katniss durch ihre Ernennung zu Tributen von Distrikt 12 aus ihrem bisherigen Leben gerissen: Effie hat den nun gültigen Tagesablauf bis aufs kleinste durchgeplant. Los geht’s mit einer Zugfahrt ins Kapitol, bei der sie ihren Mentor Haymitch (Woody Harrelson) kennen lernen, den bislang einzigen siegreichen Tribute von Distrikt 12. Im Kapitol erwartet beide ein Vorbereitungsteam, dass sie für ihre Fernsehauftritte hübsch machen und einkleiden soll. Dass diese Spiele anders werden könnten, als alle anderen zuvor, merkt Katniss, als sie erfährt welchen Auftritt ihr Designer Cinna (Lenny Kravitz) sich für die Eröffnungsparade ausgedacht hat: Sie wird zum Mädchen, dass in Flammen steht.

Den nächsten Schock erlebt Katniss, als ihr Mittribut Peeta im Fernsehinterview mit Moderator Caesar Flickerman (Stanley Tucci) mitteilt, er sei in Katniss verliebt. Während Katniss noch überlegt, was sie davon halten soll, wächst im obersten Spielmacher und Regisseur der Spiele Claudius Templesmith (Toby Jones) die Idee, die Geschehnisse in der Arena stärker als geplant von außen zu manipulieren und mit der tragischen Liebesgeschichte zu Spielen. Denn nun sind die Vorbereitungen vorbei und der blutige Kampf in der Arena kann beginnen…

Die Tribute von Panem (mit Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth und Josh Hutcherson)
Effie Trinket (Elizabeth Banks) wird Katniss (Jennifer Lawrence)
während der Vorbereitungen zu den Hungerspielen betreuen


Eine wirklich grandiose Besetzung, das ist das erste, was man zu dieser Jugendbuchverfilmung feststellen muss. Angefangen bei den Nebenrollen der Erwachsenen, in denen vor allem Lenny Kravitz, Stanley Tucci und Woody Harrelson die Buchvorlage so genau treffen, dass es schon fast unwahrscheinlich ist, bis zu den Hauptdarstellern. Auch ohne das Buch zu kennen, funktioniert die emotionale Dreiecksgeschichte zwischen Josh Hutcherson, Jennifer Lawrence und Liam Hemsworth von der ersten Sekunde an perfekt. Insbesondere letzterer erhält durch eine wenige geschickt eingefügte Szenen sogar mehr Spielraum als im Buch. Ebenfalls gut gelungen ist die Umsetzung der Bewohner des Kapitols: Katniss’ Vorbereitungsteam Venia (Kimiko Gelman), Flavius (Nelson Ascencio) und Octavia (Booke Bundy) rangiert irgendwo zwischen Schönheitswahn und Metrosexualität…

Die Tribute von Panem (mit Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth und Josh Hutcherson)
President Snow (Donald Sutherland) kündigt die 74. Hungerspiele an.

Bei Buchverfilmungen ist es immer ein Drahtseilakt, wie nah Vorlage und Drehbuch beieinander sind. Bei den „Hungerspielen“ hat sich Gary Ross dazu entschieden, die Vorlage von Suzanne Collins teilweise äußerst exakt zu übernehmen. Vereinfachungen an für Teil zwei und drei der Trilogie wichtigen Elementen (z.B. der Bürgermeistertochter Madge, die eigentlich die Spotttölpelbrosche überreicht), lassen vermuten, dass man sich auf einen einzelnen Film konzentrieren musste, nicht auf eine Trilogie. In der Arena selbst wählte Gary Ross aber eine wesentliche Abweichung: Während das Buch ausschließlich aus Katniss’ Perspektive (und ihren Gedanken und Vermutungen) erzählt, verschiebt es sich hier zur wissenden Kamera, die auch die Spielmacher bei der Regie, die Kommentatoren bei ausführlichen Erklärungen (z.B. zu den Jägerwespen), den Mentor bei der Sponsorensuche und die Zuschauer in den Distrikten zeigt. Dadurch wird der Zuschauer allein gelassen mit den kritischen Aspekten an der Geschichte. Hin- und her gerissen zwischen Ablehnung gegenüber der brutalen und ethisch bedenklichen Handlung und der durchaus guten und mit voyeuristischer Perfektion gestalteten Inszenierung ist es schwer, die Aussage des Films zu beurteilen. Es ist wahrlich eine Herausforderung, die Buchvorlage unterhaltsam und kurzweilig zu inszenieren, während man gleichzeitig die Kritik an der Regiearbeit der Spielmacher und der politischen Absicht des Kapitols unterbringen muss. Leider ist Regisseur Gary Ross an dieser Aufgabe weitestgehend gescheitert. So ist es auch nicht sonderlich verwunderlich, dass für die Verfilmung des zweiten Buches, die für 2013 angekündigt ist, ein anderer Regisseur (und Drehbuchautor) ausgewählt wurde.

Die Tribute von Panem (mit Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth und Josh Hutcherson)
Der flamboyante Moderator der Hungerspiele: Caesar Flickerman (Stanley Tucci)

Was bleibt, ist ein insgesamt schauspielerisch überzeugender Film, der Zuschauer, die die Trilogie nicht kennen, in Bezug auf seine politische Aussage aber weitestgehend ratlos zurücklässt. Sollten auch die beiden weiteren Bücher mit den gleichen Darstellern verfilmt werden, ergibt sich möglicherweise insgesamt ein rundes Bild. Für sich allein ist der Film allerdings nur all denjenigen uneingeschränkt zu empfehlen, die entweder die Vorlage kennen oder im Anschluss die Bücher zwei und drei lesen möchten.

Die Tribute von Panem (mit Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth und Josh Hutcherson)
Katniss`und Peetas Mentor Haymitch Abernathy (Woody Harrelson)


  • Alle drei Bücher der Trilogie von Suzanne Collins sind übrigens sehr zu empfehlen.

Die Tribute von Panem (mit Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth und Josh Hutcherson)
Katniss`Stylist Cinna (Lenny Kravitz) zündet das Feuerkleid an.

Die Tribute von Panem (mit Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth und Josh Hutcherson)
Peeta (Josh Hutcherson) in der Arena

Die Tribute von Panem (mit Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth und Josh Hutcherson)
Die Tribute werden für die Spiele trainiert.

Die Tribute von Panem (mit Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth und Josh Hutcherson)

Jetzt die tribute von panem the hunger games (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
The Hunger Games
 
deutscher Kinostart am:
22.03.2012
 
Genre:
Adventure / Action / Science-Fiction
 
Regie:
Gary Ross
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(81%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
20.11.2016 11:15 Pro 7
13.11.2016 20:15 Pro 7
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.