entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Dumm und Dümmehr


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
** *** ** ** ** * - ** 42%
 

 
20 Jahre nach dem Erfolg von Dumm und Dümmer gibt’s endlich einen Aufguss. Doch so sehr es Jim Carrey und Jeff Daniels auch versuchen – der Funke will einfach nicht mehr richtig überspringen (egal ob im Originalton oder mit Synchro). Eine recht schwache Hintergrundstory macht derweil noch mehr kaputt und schnell wird klar, dass der 90er-Jahre-Kultstreifen ein Klassiker hätte bleiben sollen…

Dumm und Dümmehr (Dumb and Dumber To)
Sie sind wieder da!
Harry (links, Jeff Daniels) und Lloyd (rechts, Jim Carrey).


Seit ihrem letzten großen Abenteuer sind 20 Jahre vergangen und seither sitzt Lloyd Christmas (Jim Carrey) in einer Psychiatrie. Fast täglich von seinem bestem Kumpel Harry Dunne (Jeff Daniels) besucht, hat dieser inzwischen keine Lust und Hoffnung mehr und gibt auf, Lloyd zu verstehen, der ohne jede Regung im Rollstuhl hockt. Doch dann kommt die große Überraschung: Lloyd hat Harry alles nur vorgespielt – 20 Jahre lang… Ein riesen Gag und die beiden in die Jahre gekommenen Buddies können nun endlich wieder gemeinsam heim. Doch die gute Laune ist nur von kurzer Dauer, denn Harry offenbart Lloyd, dass er sterbenskrank sei und dringend eine Spenderniere braucht. Da Harrys Eltern ihn einst nur adoptiert haben und auch Lloyd als Spender nicht in Frage kommt, scheint die Situation aussichtslos.

In der von seinen Eltern gesammelten Post für Harry finden die Freunde jedoch einen Brief von Harrys alter Flamme Fraida Felcher (Kathleen Turner). In diesem Schreiben aus dem Jahr 1991 steht, dass Fraida schwanger sei und sie unbedingt mit Harry reden müsse. Also machen sich Harry und Lloyd auf zu Fraida, die dann gesteht, dass sie das geborene Kind einst zur Adoption frei gab und inzwischen vergeblich nach Kontakt zu dem Mädchen suchte. Harry sieht seine Chance, in seiner möglichen Tochter eine geeignete Spenderin zu finden und das nächste Abenteuer der beiden Dummköpfe hat damit auch schon begonnen.

Dumm und Dümmehr (Dumb and Dumber To)
Für Fraida (Kathleen Turner) gehen die Kumpels auf eine große Mission.

Was die beiden Freunde jedoch nicht ahnen, ist, dass die Adoptivfamilie reiche Leute sind. Dr. Bernard Pinchelow (Steve Tom) ist dabei der wohlhabende Ehemann und seine angeheiratete Frau Adele (Laurie Holden) will nur das Geld und den Tod ihres Mannes, damit sie in Ruhe mit ihrem Lover Travis (Rob Riggle) ein edles Leben führen kann. Mittendrin lebt Penny (Rachel Melvin), die zur Adoption freigegebene Tochter von Freida. Sie soll für ihren kranken Adoptivvater eine scheinbar ganz besondere Erfindung zu einer Convention bringen und während die eine Seite nun versucht, das zu verhindern und Dr. Pinchelow langsam aber sicher zu töten, wollen Harry und Lloyd Penny einerseits befragen und andererseits wohl auch retten. Dass Penny irgendwie optisch eher nach Lloyd kommt, fällt den debilen Kumpels dabei ebenso verspätet auf wie die Tatsache, dass die miesen Verfolger auch ihnen nach dem Leben trachten…

Dumm und Dümmehr (Dumb and Dumber To)
Harrys Tochter Penny (Rachel Melvin).
Sieht sie Lloyd nicht irgendwie ähnlicher?


Irgendwie alles schon einmal gesehen: Die zwei Dummköpfe erleben einen krassen Trip und werden dabei von einem Mann und einer Frau verfolgt, die nichts Gutes im Sinn haben. Verändert hat sich hierbei nur das Ziel (diesmal eine mögliche Tochter und keine große Liebe) und ganz besonders das Alter der beiden Hauptfiguren. Während man in den ersten Filmminuten noch guter Dinge ist und die anfänglichen Kalauer an gute alte Zeiten erinnern, merkt man schon bald, wie sich der Film immer mehr zieht und die Gags immer schlechter werden. Was Mitte der 1990er noch erfrischend beiläufig erschien, ist jetzt zu plump und die Tatsache, dass Harry und Lloyd inzwischen an die oder knapp über 50 sind, macht die Sache irgendwie noch unangenehmer.

Dumm und Dümmehr (Dumb and Dumber To)
Adele (Laurie Holden) und ihr Lover Travis (Rob Riggle).

Die kindliche Idiotie und die gezielte Dummheit wäre bei mittzwanziger Charakteren sicherlich noch zu ertragen gewesen (ja, auch im Jahr 2015), so aber ist das langweilig und doch zu unsinnig. Man hätte an den Erfolg des ersten Teils anknüpfen können, indem man einen passenderen Humor wählt, oder wenn schon das nicht, dann wenigstens mehr Cleverness in der Hintergrundstory. Den Farrelly-Brüdern dürfte eigentlich klar gewesen sein, dass der Film vor allem die Zuschauer von damals anlocken wird. Eine brauchbare Verbindung – die auch derb “dumm“ sein kann – herzustellen, wurde jedoch versäumt oder ist genauer gesagt sogar kläglich gescheitert und so haben sich Jeff Daniels und Jim Carrey mit diesem Film ebenfalls keinen Gefallen getan. Schade drum.

Dumm und Dümmehr (Dumb and Dumber To)
Was dieser eklige Staub hier bedeutet, muss jeder selbst im Film herausfinden...


  • In einer Szene (wo die Kumpels ihre Bude endlich wieder gemeinsam betreten, sieht der Zuschauer einen Drogenkoch als Harrys Mitbewohner. Dieser ist in seinem Sicherheitsanzug zwar nicht zu erkennen, doch es handelt sich dabei um Urgestein Bill Murray.
  • 2011 gaben die Farrelly-Brüder bekannt, die Fortsetzung drehen zu wollen. 2013 gab Warner Bros an, dass das Projekt gescheitert sei. Universal übernahm daraufhin. Ob Warner ahnte, wie lausig der Streifen wird?

Dumm und Dümmehr (Dumb and Dumber To)
Die Hauptdarsteller mit den Regie-Brüdern Farrelly am Set.

Dumm und Dümmehr (Dumb and Dumber To)

Jetzt dumm und duemmehr (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Dumb and Dumber To
 
deutscher Kinostart am:
13.11.2014
 
Genre:
Komödie / Sequel
 
Regie:
Peter Farrelly & Bobby Farrelly
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(42%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Jim CarreyStefan Fredrich
Jeff DanielsWolfgang Condrus
Rob RiggieJohannes Berenz



Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.