entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr


Fack ju Göhte 3


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** ** * **** * ** *** 65%
 

 
Das Abi steht vor der Tür und Herr Müllers Klasse glaubt einfach nicht mehr an sich. Deshalb greift Zeki (Elyas M’Barek) wieder zu dreisten Mitteln, um die Motivation der Kids gehörig zu steigern. Derweil hat auch die Goethe-Gesamtschule mit einigen Problemen seitens des Bildungsministeriums zu kämpfen. Der Druck ist also auf beiden Seiten groß und wieder geht so manches schief… Netter Abschluss der erfolgreichen Filmreihe, die hier ihr definitives und inzwischen auch berechtigtes Ende gefunden hat.

Fack ju Göhte 3


Während die Goethe-Gesamtschule vor wenigen Jahren noch gefeiert wurde – vor allem der medienwirksame Erfolg mit der Partnerschule in Thailand liegt noch nicht so lang zurück – ist sie inzwischen letzte Gesamtschule ihres Bundeslandes und hat erneut mit Imageproblemen zu kämpfen (so schnell kanns gehen… ohne Erklärung natürlich). Der Stress, den Direktorin Gerster (Katja Riemann) derzeit also mit dem Bildungsministerium hat, ist mehr als nervenaufreibend.

Fack ju Göhte 3
Lehrerin Biggi (Sandra Hüller), Direktorin Gerster (Katja Riemann) & Ingrid (Uschi Glas).

Ähnlich frustriert sind auch die Chaos-Schüler um Zeki Müller (Elyas M’Barek), die sich langsam aber sicher aufs Gesamtschulabitur vorbereiten sollen. Leider hat der Besuch im Berufsinformationszentrum (BiZ) eher für Missstimmung gesorgt und so gehen die Schüler bald auf die Barrikaden. Die Frage ist also, ob Fake-Lehrer Zeki sich auch beim Thema Motivation gut auskennt. Zudem hat Chantal (Jella Haase) derbe Probleme mit ihrer Mutter und auch dieses Problem muss noch gelöst werden...

Aber auch einige andere Umstände sorgen derzeit an der Münchener Gesamtschule für Unruhe. Da springt ein kleiner Junge beinahe in dem Tod, nur weil er mobbingtechnisch zu einer schwachsinnigen Höchstleistung getrieben wird… Vielleicht kann Lehrer-Neuzugang Biggi Enzberger (Sandra Hüller) da ja aushelfen? Ein Anti-Mobbing-Seminar wäre eigentlich die beste Idee dafür… oder?

Fack ju Göhte 3
Eine Drohne sorgt für Stress. Dass sich eine verarmte Schule sowas leisten kann...


Alles hat eine Ende, nur die Wurst hat zwei… und auch die FjG-Franchise, denn deren Abschluss wurde bereits mit Teil 2 eingeläutet und in diesem dritten Teil gibt es dann auch das große Ende für die Chaos-Schüler. Wenn man sich alle drei Filme angeschaut hat, weiß man auch, dass da nicht mehr viel zu holen war, denn abgesehen davon, dass die Teenie-Hauptdarsteller inzwischen kaum noch als Jugendliche durchgehen, schienen den Machern die Ideen bereits im Vorgängerfilm langsam aber sicher auszugehen. Nun also kriegen die Gesamtschüler ihren Abschluss und es wird sogar noch gezeigt, wo sie am Ende beruflich jeweils Fuß fassen werden. Ein Feel-Good-Ende also für die geneigten Zuschauer, welches auch die Hoffnung vermitteln soll, dass jeder – und sei er auch noch so dummdreist – in Deutschland es zu etwas bringen kann… jup.

Fack ju Göhte 3
Chantal (Jella Haase) und der Leistungstest...

Es sei noch erwähnt, dass der Vorgängerfilm zwar scheinbar mehr Abwechslung zu bieten hatte, dies aber eher Augenwischerei aufgrund der Drehorte gewesen ist. Fakt ist, dass man sich in Teil 3 wieder mehr auf den Ursprung konzentriert - also eben das, was den ersten Teil neben seiner frechen und witzigen Art so gut werden ließ. Hier geht es eben wieder um das Thema Schule, Schüler, Lehrer und die sozialen Komponenten. Da gibt es das nervige BiZ (mit der ebenfalls nervigen Corinna Harfouch, die also ideal für diese Rolle war), die Hoffnungslosigkeit der Schüler bzgl. ihrer beruflichen Zukunft oder die heruntergekommene Bildungseinrichtung und der Stress des Lehrpersonals, die allesamt darunter leiden müssen, dass das Thema Bildung schon seit vielen Jahren einfach nicht mehr im Zentrum des (vor allem finanziellen) Interesses deutscher Politik liegt.

Fack ju Göhte 3
Danger (Max von der Groeben) lebt seine Agression mit Farbe aus..
..und bekommt dafür prompt ein Kunst-Stipendium.

Obendrein gibt es wieder ein bis zwei soziale Jugendthemen, die aufgegriffen werden. Neben der Selbstmordgefährdung desillusionierter Jugendlicher (vor allem junge Mädchen) wird besonders das Thema Mobbing in den Vordergrund gestellt. Und dies endet im Film mit einer großen Besprechung der Schule in der Turnhalle, wo am Ende jeder Schüler – ob Täter oder Opfer, einsehen muss, dass Mobbing schwachsinnig und unnötig ist. Unterhaltsam gelöst, da kann man nicht meckern. Dann gibt es noch eine Tanzszene auf den Britney Spears-Hit "Toxic" in einer Münchener Disco und ein paar Bayern München-Profis, die im Park an Jella Haase vorbeijoggen und schon ist für den finalen FjG-Film das Nötigste im Kasten. Ach und das heutige Nerdentum samt Cybersex (auf einer völlig neuen Stufe) wird von Lucas Reiber ebenso gelungen verkörpert wie von ihm im Vorgängerfilm die Asperger-Geschichte… passt.

Fack ju Göhte 3
Mobbing? Das braucht wirklich niemand mehr!

Sicher, viele (vor allem junge) Zuschauer fanden den zweiten Teil besser als den dritten Teil. Wer aber genau hinschaut, wird erkannt haben, dass das Thailand-Abenteuer eher die vorhin erwähnte Augenwischerei war und Teil 3 dafür wieder die aus Teil 1 bekannten Vorzüge aufzeigt. Nicht viel Neues aber zum Ende der Franchise hin doch wieder eine kleine Besserung. Schade nur, dass Karoline Herfurth nicht mehr Teil dieses durchaus runden Abschlusses war.

Fack ju Göhte 3

Jetzt fack ju goehte 3 (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Fack ju Göhte 3
 
deutscher Kinostart am:
26.10.2017
 
auf DVD/Blu-ray/VoD ab:
22.03.2018
 
Genre:
Komödie / Schule
 
Regie:
Bora Dagtekin
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway (69%),
rAm (60%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


Links

Fack ju Göhte - komplett:
2013: Fack ju Göhte
2015: Fack ju Göhte 2
2017: Fack ju Göhte 3



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.