Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer Men in Black: International


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** **** *** ***** **** * ** **** 81%
 

 
Ja, die Men in Black gibt es immer noch. Und im Londoner Büro geht einiges vor: So müssen Agent H (Chris Hemsworth) und Agent M (Tessa Thompson) die Welt vor dem „Schwarm“ bewahren. Gelungener Reboot des Franchise, der die besten Ideen der Vorgänger mit aktuellem Zeitgeist verknüpft.

Men in Black: International


Agent H (Chris Hemsworth) und sein Boss Agent High T (Liam Neeson) besiegen im Auftrag des Londoner Büros der Men in Black im Eifelturm eine „der Schwarm“ genannte Alienbedrohung.

Ungefähr zur gleichen Zeit erkämpft sich Agent M (Tessa Thompson) gegen alle Widerstände ihre Aufnahme in die Men in Black und wird als Agentin auf Probe nach London entsendet. Dort soll sie Agent H unterstützen, einen Alien-Freund zu beschützen, was allerdings schief geht. Beim Rettungsversuch erhält Agent M eine Waffe, an der zwei Alien-Twins (Laurent und Larry Bourgeois) ebenfalls äußerst interessiert sind. Leider gerät diese Waffe wenig später in die Händer der Waffenhändlerin Riza (Rebecca Ferguson), was Agent H in eine prekäre Situation bringt, da er erst kürzlich eine Affäre mit der auf einer einsamen Insel lebenden Egomanin beendet hat.

Men in Black: International
Willkommen in London, Agent M. (Szene mit Tessa Thompson und Liam Neeson)


Es wird endlich wieder geblitz-dingst. Auch wenn das neudeutsch „neutralisiert“ heißt und nicht immer 100prozentig funktioniert. Die Hintergrundgeschichte zur Figur von Agent M wird dadurch jedenfalls initiiert und liefert einen gelungenen (Wieder-)Einstieg in das Franchise. Dass mit Chris Hemsworth ein bekanntes Actionfilm-Gesicht für die männliche Hauptrolle gewählt wurde, erscheint zwar auf den ersten Blick etwas beliebig, schließlich wirkte er auch schon im Reboot der Ghostbusters mit, aber Hemsworth macht seine Sache nicht nur gut, sondern nimmt an einer Stelle auch seine Rolle als Thor geschickt auf den Arm. Außerdem stimmt die Chemie zwischen ihm und Hauptdarstellerin Tessa Thompson, und auch der kleine Pawny harmoniert gut.

Men in Black: International
Der kleine Pawny.

Die Geschichte an sich ist weder komplex noch überraschend, sondern liefert viel Freiraum für den ein oder anderen Alien-Gimmick und jede Menge sinnbefreite Action. Auch die Bourgeois-Zwillinge stellen ganz gute Bösewichte dar, wenn auch im Wesentlichen immer mit dem gleichen Gesichtsausdruck. Herausgekommen ist ein ganz unterhaltsamer Actionstreifen, der definitiv Lust auf mehr macht.

Men in Black: International
Auch wieder dabei: Agent O (Emma Thompson).

Men in Black: International

Men in Black: International

Men in Black: International

Jetzt men in black international (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Men in Black: International
 
deutscher Kinostart am:
13.06.2019
 
Genre:
Action / Abenteuer / Science-Fiction
 
Regie:
F. Gary Gray
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Frank (78%) & RS (84%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten! 
 


Links

"Men in Black" Filme
1997: Men in Black
2002: Men in Black 2
2012: Men in Black 3
2019: Men in Black: International



Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2019 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.