entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Die Mumie - Das Grabmal des Drachenkaisers


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** *** *** **** **** ** ** **** 73%
 

 
Obwohl mit Jet Li als chinesischem Drachenkaiser eine neue böse Mumie zum Leben erweckt wird, ist der Charme der Vorgängerfilme fast völlig dahin, was zu Teilen aber auch an Rachel-Weisz-Ersatz Maria Bello und Luke Ford in der Rolle des erwachsenen Sohnes Alex liegt.

Die Mumie – Das Grabmal des Drachenkaisers
Der Drachenkaiser (Jet Li)


Dank der Rache der um ihre Liebe betrogenen Hexe Zi Yuan (Michelle Yeoh), wird der chinesische Kaiser zusammen mit seiner Armee verflucht und erstarrt als Terrakotta-Figur.

Jahrtausende später entdeckt Alex (Luke Ford), der jüngste Spross der Familie O’Connell, das Grabmal des Drachenkaisers und bringt die Figur in ein Museum in Shanghai. Dort sind überraschenderweise auch gerade seine Eltern Rick (Brendan Fraser) und Evy (Maria Bello) eingetroffen, um ein entführtes Artefakt zurück zum Museum zu bringen. Doch ausgerechnet dieses ermöglicht es Professor Roger Wilson (David Calder), zusammen mit General Yang (Chau Sang Anthony Wong) den Drachenkaiser (Jet Li) wieder zum Leben zu erwecken. Sollte dieser nun aus dem Quell des ewigen Lebens in Shangri-La hoch oben im Himalaja trinken, würde er unsterblich werden und könnte seine alte Armee wieder auferstehen lassen.

Die Mumie – Das Grabmal des Drachenkaisers
Die Armee des Drachenkaisers wird zu neuem Leben erweckt...

Die einzige Chance, die den O’Connells bleibt, ist, vor dem Kaiser in Shangri-La einzutreffen. Passenderweise erhalten sie dabei Unterstützung von der Grabwächterin Lin (Isabella Leong), ihrem alten Freund Jon (John Hannah), einem befreundeten Piloten und nicht zuletzt von den Yeti (Mike Scherer und Scott Taylor)…

Die Mumie – Das Grabmal des Drachenkaisers
John Hannah (am Steuer) steht den Hauptcharakteren wieder zur Seite.


Irgendwie wirkt dieser dritte Mumien-Film zuweilen wie ein müder Abklatsch. Genauso blass und uninspiriert, wie Evy und Rick am Anfang des Films in ihrem neuen Alltag wirken, bleiben auch Sohn Alex und die Grabwächterin Lin in ihrer späteren Beziehung. Wo Erotik knistern sollte, reicht auf der einen Seite Maria Bello nicht an Rachel Weisz heran, welche bekanntlich Evy in den ersten beiden Teilen darstellen durfte. Auf der anderen Seite will bei Isabella Leong und Luke Ford einfach der Funke nicht überspringen, was aber vor allem an letzterem liegt, der auch in der Vater-Sohn-Beziehung an der Seite von Brendan Fraser völlig verblasst. Luke Ford ist halt kein zweiter Shia LaBeouf, der einen Actionfilm dieses Kalibers im Alleingang hätte stemmen können.

Die Mumie – Das Grabmal des Drachenkaisers
Luke Ford (rechts) geht in der Vater-Sohn-Beziehung im Film neben Brendan Fraser eher unter.

Zum Glück hat sich Rob Cohen zu weiten Teilen an seinen Vorgängern orientiert und hat dank bekannter Nebencharaktere wie John Hannah, einiger schöner Landschaftsaufnahmen der chinesischen Mauer und des Gebirges und dank des starken Auftritts von Michelle Yeoh schließlich doch noch ein in sich stimmiges Werk auf die Leinwand gebracht. Auch wenn manch einer sich fragen mag, ob man eine Schlacht der Terrakottaarmee gegen die wandelnden Gerippe wirklich in dieser Form inszenieren muss, anstatt Jet Li mehr Spielraum in seiner Drachenkaiserrolle zu geben. Schade, hier wurde eine Chance verpasst – und Arnold Vosloo darf sich nach wie vor als einzig wirklicher Mumiendarsteller der neueren Filmgeschichte fühlen, auch wenn in diesem Film einzig der Name von Jons Bar an seine Existenz erinnert.

Die Mumie – Das Grabmal des Drachenkaisers
Hexe Zi Yuan (Michelle Yeoh) und Grabwächterin Lin (Isabella Leong).

Die Mumie – Das Grabmal des Drachenkaisers
Leider kann Maria Bello in der Rolle der Evy nicht so überzeugen, wie einst Rachel Weisz.

Die Mumie – Das Grabmal des DrachenkaisersDie Mumie – Das Grabmal des Drachenkaisers

Jetzt die mumie 3 (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
The Mummy: Tomb of the Dragon Emperor
 
deutscher Kinostart am:
07.08.2008
 
Genre:
Action / Adventure
 
Regie:
Rob Cohen
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS(73%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Brendan FraserTorsten Münchow
Maria BelloClaudia Urbschat-Mingues
John HannahStefan Staudinger



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
27.12.2016 22:05 RTL
25.03.2016 18:25 Vox
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.