entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Iron Man


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** **** ***** ***** * ** ***** 89%
 

 
Tony Stark (Robert Downey Jr.) ist ein Großindustrieller, wie er im Buche steht. Doch auch solch ein Leben hat seine Grenzen – und als Stark diese überschreitet, beginnt für ihn eine neue, „eisenharte“ Zeit… Mit Gwyneth Paltrow, Jeff Bridges und Terrence Howard.

Iron Man mit Robert Downey Jr, Jeff Bridges, Gwyneth Paltrow und Terrence Howard


Tony Stark (Robert Downey Jr.) ist der vielleicht mächtigste Großindustrielle Amerikas - zumindest, wenn es um das Militär geht. Im großen Stile stellt seine Firma "Stark Industries" Waffen der Superlative her und verdient sich dabei am Krieg eine goldene Nase. Starks Vater, der einst mit am Bau der Atombombe beteiligt war, ist dabei Vorreiter für das Megaimperium und das einzig wahre Vorbild für seinen technisch hochversierten Sohn. Doch Tony hat auch private Stärken, wie das Aufreißen schöner Frauen, das gute Händchen beim Glücksspiel und eine gekonnte Marketingstrategie, die aus dem jungen Unternehmer einen populären Stargast auf allen Titelseiten der einschlägigen US-Magazine macht.

Iron Man mit Robert Downey Jr, Jeff Bridges, Gwyneth Paltrow und Terrence Howard
Mir gehört die Welt! Tony Stark (Robert Downey Jr.) fühlt sich selbst im Kriegsgebiet noch ganz groß.

An seiner Seite steht Obadiah Stane (Jeff Bridges), ein langjähriger Freund von Tonys verstorbenem Vater und geschäftlicher Kopf von Stark Industries. Der clevere Geschäftsmann sorgt stets für die großen Aufträge und das passende Honorar. Ebenfalls ein Freund von Stark ist Jim Rhodes (Terrence Howard), der als sein Militärvertrauter stets eine Verbindung zum direkten Käufer der Stark-Waffen bildet und alle Live-Termine bei der Armee klar macht. Doch nichts geht ohne Virgina 'Pepper' Potts (Gwyneth Paltrow), die rechte Hand von Tony Stark. Sie sorgt für alle Termine, kümmert sich um die Post, hält das Millionen-Dollar-Anwesen in Schuss und kümmert sich um alles, wofür ein Butler seinen Beruf erlernt hat.

Iron Man mit Robert Downey Jr, Jeff Bridges, Gwyneth Paltrow und Terrence Howard
Mit neuem Herzen bietet sich für Tony Stark nicht nur ein neues Leben - sondern auch ungeahnte Kraft...

Tony Stark ist rundum glücklich und versorgt und führt das Leben eines Rockstars – bis er in Afghanistan in einen Hinterhalt gerät und von Terroristen gefangen genommen wird. Dabei explodiert eine der von Stark Industries entwickelten Raketen direkt neben dem so gut wie ungeschützten Stark und bohrt einige Splitter in seinen Brustkorb... Doch sein Herz wird ihm bald ersetzt und auch sonst fehlt es Tony Stark sicher nicht an der nötigen Intelligenz zur Herstellung von Waffen und anderen technischen Errungenschaften. Das beweist der Geschäftsmann auch, als ihn die Terroristen zwingen, seine neueste und wahrscheinlich beste Waffe nachzubauen - die Jericho.

Doch stattdessen tüftelt der Multimillionär an einem Anzug, der ihn aus der Misere befreien soll - was nach drei Monaten Gefangenschaft auch gelingt. Anfangs als Prototyp nur kurzweilig brauchbar, beschließt Stark bei seiner Rückkehr in die USA, die Waffenherstellung zu stoppen und eine eigene, ganz besondere Waffe zu kreieren, die nun auch anderen Menschen das Leben retten soll - den IRON MAN! Dass ihm dabei seine eigene Firma und dann auch noch ein engster Vertrauter in den Rücken fallen und die damalige Geiselnahme in Afghanistan nicht einfach nur Zufall war, weiß Tony Stark jedoch noch nicht...

Iron Man mit Robert Downey Jr, Jeff Bridges, Gwyneth Paltrow und Terrence Howard
Starks langjähriger Geschäftspartner Obadiah Stane (Jeff Bridges) plant etwas Großes...


Groß angekündigt – und groß abgesahnt! Wie das Leben von Hauptfigur Tony Stark ist auch der Film an sich zu beschreiben: rockig, rockiger, Iron Man! Denn wie es der Slogan schon sagt: „Helden werden nicht geboren. Sie werden gemacht.“ Und so macht ein schlauer Techniker mit Millionenvermögen einen technisch genialen Anzug, der Leben retten soll. Erst das des Trägers, dann das von anderen Menschen. Und mit viel Charisma spielt Robert Downey Jr. entgegen vieler Erwartungen seinen Part perfekt. Sowohl als Partytiger mit flotten Sprüchen, wie auch als resozialisierter Charakter mit neuem, technisch hochwertigem Herzen, das nun offenbar für das Richtige schlägt. Und so funktioniert die ganze Geschichte und die langsame Entwicklung vom Menschen zum Superheld perfekt und ist gespickt mit tollen Nebencharakteren, die allesamt hervorragend umgesetzt wurden.

Iron Man mit Robert Downey Jr, Jeff Bridges, Gwyneth Paltrow und Terrence Howard
Pepper (Gwyneth Paltrow) ist stets für Tony Stark da.

Da ist zum einen Obadiah Stane, brilliant verkörpert von einem kaum wieder zu erkennenden Jeff Bridges, der den Geschäftspartner von Tony Stark beinahe so verkörpert, als hätte er nie etwas anderes getan, und damit stets für einen Zwiespalt zwischen Gut und Böse in seinem Charakter sorgt. Und während Terrence Howard als militärische Person eine gute und durchaus menschliche Verbindung zu den Kunden von Stark Industries darstellt, überzeugt vor allem Gwyneth Paltrow als gutmütige und aufrichtige Pepper, die ihren Job stets diskret und liebevoll erledigt und damit den gesunden Mittelweg zwischen der Arbeit und dem Privatleben des Tony Stark herstellt.

Durch diese ausgewogene Darstellerriege bleibt für den Zuschauer dann auch genug Zeit, sich auf die Story zu konzentrieren, die gut durchdacht ist, sich an das Comic-Original hält und teilweise daher sogar richtig ernst sein kann. Denn war es in den Comics der Vietnamkrieg, welcher Tony Stark beeinflusste, ist es in diesem Fall der Krieg in Afghanistan - und dieser wird in keinster Weise als gut oder erfolgreich dargestellt und mit menschlichem Elend wird nicht, wie so oft schon, heldenhaft umgegangen. Eher dienen all die Wirrungen eines Krieges hier als zusätzliche Motivation, ein Superheld sein zu wollen. Denn die Geschichte des Tony Stark ist alt und wird dennoch mit neuem, aktuellem politischen Geschehen erklärt, was durchaus passend ist, da unsere Welt wohl nie ohne Kriege auskommen wird. Gespickt mit Wortwitz und optischem Humor ist dann aber auch immer die Gegenseite einer solchen Geschichte gut bedient und lässt auch einige Längen am Film gut wegkommen.

Iron Man mit Robert Downey Jr, Jeff Bridges, Gwyneth Paltrow und Terrence Howard
Tony weiht seinen Freund Jim Rhodes (Terrence Howard) in die Geheimnisse des Iron Man ein.

Aufgrund der Tatsache, dass "Iron Man" der von allen Marvel-Superhelden der technisch anspruchsvollste und umfangreichste ist, gebührt den Verantwortlichen umso mehr Respekt und am Ende gewinnt der Zuschauer auf ganzer Linie. Denn jedem dürfte nach diesem Film klar sein, dass es sich hier nicht nur um einen der besten Filme dieses Jahres handelt, sondern auch um eine, wenn nicht sogar die beste Comicverfilmung Hollywoods seit vielen Jahren.


  • Wieder im Film vertreten ist Comiclegende Stan Lee, der in einer Szene von Tony Stark fälschlicher Weise für den Playboygründer Hugh Hefner gehalten wird.
  • Der Film gewann schon vorab einen durchaus imposanten Preis. Nämlich den diesjährigen Mtv Movie Award für den bis dato besten Sommerfilm.
  • Für Sommer 2010 ist bereits Teil 2 angekündigt.

Iron Man mit Robert Downey Jr, Jeff Bridges, Gwyneth Paltrow und Terrence Howard
Flieg nicht so hoch, mein kleiner Freund...

Iron Man mit Robert Downey Jr, Jeff Bridges, Gwyneth Paltrow und Terrence Howard

Iron Man mit Robert Downey Jr, Jeff Bridges, Gwyneth Paltrow und Terrence HowardIron Man mit Robert Downey Jr, Jeff Bridges, Gwyneth Paltrow und Terrence Howard

Jetzt iron man (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Iron Man
 
deutscher Kinostart am:
01.05.2008
 
Genre:
Action / Comicverfilmung
 
Regie:
Jon Favreau
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(89%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Robert Downey Jr.Tobias Meister
Terrence HowardSimon Jäger
Jeff BridgesJoachim Tennstedt



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
16.03.2017 20:15 Vox
18.02.2016 20:15 Vox
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher] - [Weitere Bilder von Iron Man]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.