entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Mission: Impossible 2


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
*** *** *** ***** *** ** * *** 70%
 

 
Hinterlassenschaft: Nach dem Kinodebüt unter Brian de Palma ist Geheimagent Ethan Hunt (Tom Cruise) jetzt bei Action-Spezialist John Woo in guten Händen. Dennoch wirkt „Mission Impossible 2“ zu routiniert.

Mission Impossible 2 mit Tom Cruise


Regisseur John Woo ist ein zuverlässiger Arbeiter. Die Routine seiner bisherigen Filme kommt ihm in Hollywoods Alltagsgeschäft zugute, wo er sich nach seiner Ankunft aus Hongkong längere Zeit mit Auftragswerken über Wasser halten musste. Mit "Face Off", so schien es, war diese Episode vorbei. Denn da war er wieder der beste Action-Regisseur überhaupt, der seine Klasse nicht nur mit phantastischen Action-Szenen unterstrich, sondern vor allem dadurch, dass in seinen Filmen Tragik und Gefühl, Tiefe und Moral keine Fremdworte waren.

Dass John Woos Herz auch an an "M:I-2" hängt, kann man wohl nicht behaupten. Und in diesem Sinne ist der Agenten-Thriller ein Rückschritt in die Zeiten von "Hard Target" und "Broken Arrow". Dem Film fehlt das Herz, und so bietet er nur polierte, aufgemotzte Hochglanz-Optik. Das allerdings konsequent und beeindruckend. Das Herz von Tom Cruise dagegen hängt an "M:I-2", was man schon daran merkt, dass er den 100 Millionen Dollar teuren Streifen produzierte. Cruise, in "Magnolia" noch schauspielerisch gefordert, kann hier mal wieder mehr die Muskeln als die Mimik spielen lassen. Was ihm persönlich sichtlich gut tut, der Handlung jedoch nicht.

Trotz der Kritikpunkte haben die beiden genannten Männer aber 120 Minuten Kino auf die Beine gestellt, das die so häufig zitierte (wie auch oft falsche) Regel widerlegt, dass Sequels immer schlechter sein müssen als das Original. "Mission Impossible 2" ist ein guter Action-Film - vermutlich besser als das meiste, was in diesem Jahr auf den Markt kommt. Und sieht dazu noch verdammt cool aus. Punkt.

Mission Impossible 2 mit Tom Cruise

Dabei könnte man es belassen, wäre da nicht das Gefühl, es mit einer etwas lieblos gemachten Produktion zu tun zu haben. Das fängt bei der Handlung an. Denn worum es geht, ist für den Film an sich nicht mal zweitrangig. Tödliche Viren, mit denen jemand Unsummen erpressen will - das soll als Stichwort genügen. Dass die Storyline um bereits im Kopf von John Woo existierende Action-Szenen herum geschrieben wurde, merkt man ihr jedenfalls auf Schritt und Tritt an. Die Wendungen ergeben sich nicht aus innerer Notwendigkeit, sondern aus äußeren Zwängen. Natürlich kommen auch die Woo-typischen Zutaten nicht zu kurz: Zeitlupe, beidhändig abgefeuerte Schusswaffen, sogar quer durchs Bild flatternde Tauben. Aber das alles wirkt nur noch wie ein blasses Zitat seiner selbst.

Nein nein, "Mission Impossible 2" langweilt nicht, sondern unterhält ganz prächtig. Die Figur des Ethan Hunt, der modernen Ausgabe der Geheimagenten-Legende James Bond, wird hiermit endgültig etabliert. Das legt die Vermutung nahe, es bald mit einem dritten Teil zu tun zu bekommen. Och ja und warum auch nicht? Aber es wird schwer, verdammt schwer, noch einen draufzusetzen - zumindest in Sachen "Masse"...

Mission Impossible 2 mit Tom Cruise

Jetzt mission impossible 2 (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
M:I-2 / Mission: Impossible II
 
deutscher Kinostart am:
06.07.2000
 
Genre:
Action
 
Regie:
John Woo
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway (71%),
abu (69%)
 
Texte:
abu
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
03.04.2017 20:15 Kabel 1
05.09.2016 22:25 Kabel 1
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links

Mission: Impossible - alle Kritiken:
Teil 1 (1996):
Mission: Impossible
Teil 2 (2000):
Mission: Impossible 2
Teil 3 (2006):
Mission: Impossible 3
Teil 4 (2011):
Mission: Impossible - Phantom Protokoll
Teil 5 (2015):
Mission: Impossible - Rogue Nation



Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.