entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

Mission: Impossible - Phantom Protokoll


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
***** *** **** ***** *** * ** **** 79%
 

 
Ob gewaltige Kreml-Explosion, Verfolgsgunsjagden im Sandsturm von Dubai oder brutales Gekloppe in einer technisch hochwertigen Autofabrik in Indien: Autor J.J. Abrams und Hollywoodstar Tom Cruise präsentieren uns den bereits vierten Teil der Franchise und erschaffen trotz schlichter Idee einen umfangreichen Film.

Mission: Impossible - Phantom Protokoll (Teil 4)
Superagent Ethan Hunt (Tom Cruise) findet selbst im Sandsturm seinen Weg.


Kaum gelingt Spitzenagent Ethan Hunt (Tom Cruise) mit Hilfe von IMF-Kollegen die Flucht aus einem russischen Knast, führt ihn seine neue Mission in den Kreml. Als eine überwältigende Explosion den russischen Regierungssitz erschüttert wird Hunt und der "Impossible Mission Force" vorgeworfen, an einem globalen Terrorkomplot beteiligt zu sein. Daraufhin wird das "Phantom-Protokoll" aktiviert und das IMF für nichtig erklärt. Nach seiner Flucht vor den russischen Ermittlern trifft Hunt den IMF-Leiter (Tom Wilkinson), welcher im Auftrag des US-Präsidenten Hunt und sein Gefolge nach Amerika zurück bringen soll, damit diese verhaftet und als Terroristen angeklagt werden können. Doch die einstigen IMF-Mitarbeiter haben allesamt ihre eigene Moral.

Mission: Impossible - Phantom Protokoll (Teil 4)
Ethan Hunt merkt, dass Agent Brandt (Jeremy Renner) etwas verschweigt...

Mit einem neuen Team um Benji (Simon Pegg), Agent Carter (Paula Patton) und den hinzugestoßenen Agent Brandt (Jeremy Renner) ermittelt Hunt nun undercover, ohne jegliche Unterstützung. Um nicht als Terrorist zu gelten und weltweite Vernichtung zu verhindern, beginnt für das Team eine Reise von Moskau bis nach Dubai. Dort treffen sie auf die Gegenseite um den gefährlichen Kurt Hendricks (Michael Nyqvist), welcher mit einer Atombombe für weitreichende und äußerst tödliche Konsequenzen sorgen will. Mit einem IQ von 190 und gradliniger Zielsetzung scheint dieser gefährliche Mann seinen Verfolgern dann auch immer einen Schritt voraus zu sein und die Zeit wird äußerst knapp...

Mission: Impossible - Phantom Protokoll (Teil 4)
Kurt Hendricks (Michael Nyqvist) plant den atomaren Vernichtungsschlag.


Neuer Regisseur, alte Vorgehensweise. Die Welt kann einfach nicht auf Ethan Hunt verzichten, ist der Agent doch in jeder Lage absoluter Profi. Und so befreit man ihn aus einem russischen Knast und bittet um seine Hilfe. Natürlich kracht es dabei an jeder Ecke, ob nun die Orte, wo geheime Nachrichten abgerufen werden, oder wenn es mal wieder hart auf hart kommt. Hunt und sein Team sind es gewohnt und so kämpfen sie sich (jeder auf seine Art) durch gemein gefährliche Machenschaften und manch derbe Naturgewalt. Fäuste fliegen, Beine werden geschwungen, Autos rasen durch die Gegend und vieles fliegt wieder in die Luft. Geschrieben und produziert von J.J. Abrams und Mr. Tom Cruise himself kann diese Geschichte trotz ihrer einfachen Art durch die Umsetzung und die örtlichen Wechsel dennoch überzeugen. Auch die eingesetzte Technik hat so manchen Wow-Effekt zu bieten und so wird aus einem einfachen Spionage-Action-Thriller ein typischer und damit gelungener Mission-Impossible-Fim.

Mission: Impossible - Phantom Protokoll (Teil 4)
Von Technikfreund Benji (Simon Pegg) erhält Hunt stets die beste Ausrüstung... oder?

Und in diesem bereits vierten Teil scheint die Mission wirklich unmöglich, ist das Team diesmal ganz auf sich gestellt und muss viel improvisieren und mit wenigen Mitteln auskommen. Doch vor allem Hunt wäre nicht Hunt, hätte er nicht ständig ein Ass im Ärmel. Und obwohl Cruise bereits die 50 Jahre voll hat, überzeugt er noch immer - eben auch in manchen Stuntszenen. Der privat umstrittene Hollywoodstar ist vor (und auch hinter) der Kamera eben Vollprofi. Das Einzige, was etwas missfällt, ist die Tatsache, dass es sich beim Gegenspieler um eine Art 007-Superverbrecher handelt. Das ist sehr auffällig und ähnelt in der leichten Einfachheit der Darstellung ein wenig an Roger-Moore-Bondfilme. Dennoch macht der hier gewählte europäische Darsteller seine Sache gut - wie schon der damalige Dänenstar im 007-Streifen "Casino Royal". Jeremy Renner zeigt hier übrigens schon sehr gut, warum er das neue Gesicht der Bourne-Franchise geworden ist.

Mission: Impossible - Phantom Protokoll (Teil 4)
Agent Carter (Paula Patton) mit Ethan Hunt undercover in Indien.

Mission: Impossible - Phantom Protokoll (Teil 4)
© 2011 - Paramount Pictures

Mission: Impossible - Phantom Protokoll (Teil 4)

Jetzt mission impossible phantom protokoll (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
Mission: Impossible - Ghost Protocol (Teil 4)
 
deutscher Kinostart am:
15.12.2011
 
Genre:
Action / Thriller / Spionage
 
Regie:
Brad Bird
 
Dieser Film wurde bewertet von:
Conway(79%)
 
Texte:
Conway
 
Diesen Film bewerten!
 


TV-Termine

DatumUhrzeitSender
18.09.2016 15:15 Sat.1
17.09.2016 20:15 Sat.1
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.