entertainweb Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

I Am Legend


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** *** **** *** ** * *** *** 65%
 

 
Francis Lawrence verwandelt New York sehr wirkungsvoll in eine Geisterstadt, in der Will Smith als letzter Überlebender einer Pandemie nach einem Anti-Gen sucht.

I Am Legend - mit Will Smith


Robert Neville (Will Smith) ist der letzte Überlebende einer Katastrophe, die vor drei Jahren nicht nur aus der Metropole New York eine Geisterstadt gemacht, sondern auch alles menschliche Leben entweder vernichtet oder in lichtscheue Kreaturen verwandelt hat. Ursache der Katastrophe war ein außer Kontrolle geratener genetisch veränderter Virus, der eigentlich Krebs heilen sollte. Während der überwiegende Teil der behandelten Menschen noch an den vom Virus ausgelösten körperlichen Veränderungen nach und nach gestorben war, hatte Robert in höchster Eile versucht, ein Antigen zu entwickeln. Doch noch bevor er sein Ziel erreichen konnte, verbreitete sich der Virus in einer Pandemie über den Planeten, da ein Teil der Infizierten sich in brutale, blutrünstige und lichtscheue Kreaturen verwandelt hatte und die Überlebenden nach und nach durch Bisse ebenfalls infizierte.

I Am Legend - mit Will Smith
Ein Büro mit Aussicht.

Aus irgendeinem Grund scheint jedoch Robert gegen den Virus immun. Zusammen mit seinem Hund hält er sich seither im verlassenen New York auf. Sein Tagesablauf ist strikt geplant: Während er einen großen Teil seiner Zeit darauf verwendet, immer noch nach einem Antigen zu forschen, stehen ein umfangreiches Fitnessprogramm und die Absicherung seines Wohnhauses im Mittelpunkt. Aber auch die Freizeit kommt nicht zu kurz. Als einziger Kunde seiner Videothek nutzt er die riesige Anzahl kostenloser Filme, spielt auf einem Flugzeugträger Golf oder jagt die sich in der Großstadt wieder angesiedelten Wildtiere. Nur nachts wird die drohende Gefahr allgegenwärtig. Die körperlichen Veränderungen, die der Virus an den Menschen verursacht hat, macht sie empfindlich für Sonnenlicht. Mit Einbruch der Dunkelheit kommen die Monster also heraus und beginnen ihre Jagd, während Robert und sein Hund versuchen, trotz der bedrohlichen Geräusche und erklingenden Schreie Schlaf zu finden.

Natürlich geht die Isolation nicht spurlos an Robert vorbei. Aber er hat zwei Ziele: Zum einen das Antigen, und dann sendet er jeden Tag einen Funkspruch an mögliche weitere Überlebende...

I Am Legend - mit Will Smith
Robert Neville (Will Smith) ist nicht allein...


Nein, die Zombies sind nicht neu. Und nein, die Geschichte an sich ist auch nicht neu, es ist ja immerhin bereits die dritte Verfilmung der Buchvorlage von Richard Matheson durch ein großes Hollywood-Studio. Was man allerdings eindeutig als völlig neu, frisch und auf eine gewisse Weise auch sehr humorvoll umgesetzt bezeichnen kann, ist die Art, in der Will Smith seine Rolle als letzter Mensch auf Erden, bzw. in New York interpretiert. Er hat dabei eindeutig auf Glaubwürdigkeit gesetzt und punktet auf der ganzen Linie. Es entsteht das stimmige Bild eines starken Charakters, der von übermächtigen Schuldgefühlen angetrieben wird und innerhalb der Jahre einen Tagesablauf entwickelt hat, der ihn (gerade soeben) davor bewahrt, in der Isolation wahnsinnig zu werden.

I Am Legend - mit Will Smith
Robert und sein Hund versuchen, Schlaf zu finden.

Regisseur Francis Lawrence konzentrierte sich außerdem bei seiner Inszenierung darauf, dass – unterstützt durch die von Warner platzierten Trailer – überwiegend Publikum mit einer speziellen Erwartungshaltung diesen Film anschaut. Und wer darauf gespannt ist, wie ein (fast gegenwärtiges) New York als Geisterstadt wirkt, der wird mehr als zufrieden gestellt. Bei den Kamerafahrten durch die mit Gras überwucherten Straßen oder den Einstellungen der zerstörten Brücken kann einem durchaus eine Gänsehaut über den Rücken laufen. Wer jedoch ohne jedes Vorwissen nur mit einem unterhaltsamen Kinoabend mit Will Smith rechnet, der wird wohl enttäuscht werden. Denn eines muss klar gesagt werden: An sich hat "I Am Legend“ weder dramaturgisch noch dialogtechnisch viel zu bieten. Aufgebaute Spannung wird mehr als einmal „nur“ durch überlaute Geräusche abgebaut und einziger Gesprächspartner für Robert Neville ist über lange Strecken sein Hund.

Eine Aussage von Drehbuchautor Protosevich bringt es sehr schön auf den Punkt: „’I Am Legend’ konzentriert sich fast ausschließlich auf einen völlig isoliert lebenden Mann. Deshalb war von vornherein klar, dass nur ein Spitzendarsteller diese Rolle übernehmen konnte.“ Zum Glück wurde dieser in Will Smith gefunden, so dass das Gesamtwerk vor einem Desaster bewahrt wurde.

I Am Legend - mit Will Smith
Vor der Pandemie: Robert Neville und sein Sohn (Willow Smith).


  • Der Film ist (wie erwähnt) die bereits dritte Verfilmung des gleichnamigen Science-Fiction-Romans von Richard Matheson. Das Buch erschien 1954 und spielte ursprünglich in Los Angeles. Weitere Infos zu den zwei anderen Verfilmungen findet ihr unten bei den Links.
  • Im Inhalt wird beschrieben, dass sich der Virus als "Pandemie" über die gesamte Welt ausbreitet. Bei Wikipedia findet ihr die Erklärung zum genannten Begriff.

I Am Legend - mit Will Smith

I Am Legend - mit Will Smith

Jetzt i am legend (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei buch.de kaufen oder bei momox.de verkaufen.





 

 
Fakten
Originaltitel:
I Am Legend
 
deutscher Kinostart am:
10.01.2008
 
Genre:
Endzeitdrama / Sci-Fi-Thriller
 
Regie:
Francis Lawrence
 
Dieser Film wurde bewertet von:
RS (74%),
rAm (55%)
 
Texte:
RS
 
Diesen Film bewerten!
 


Synchronsprecher

SchauspielerSynchronsprecher
Will SmithJan Odle



TV-Termine

DatumUhrzeitSender
04.02.2017 ²) 00:45 Pro 7
03.02.2017 22:35 Pro 7
²) Sendezeiten bis 05:00 Uhr sind in der Nacht zum Folgetag.


Links




 
 

Newsletter: So wird keine neue Filmkritik verpasst! eMail-Adresse:

[Film bewerten] - [Synchronsprecher]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

(c) 2017 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.