Cineclub Cineclub Facebook Twitter
Cineclub - Kino und mehr

leer Zombieland: Doppelt hält besser


Länge Unterhaltung Spannung Action Musik Erotik Anspruch Eindruck Gesamt
**** **** ** ***** *** * *** **** 75%
 

 
Nach dem Erfolg von „Zombieland“ war es nur eine Frage der Zeit, bis es eine Fortsetzung dieses Kultklassikers geben wird. Und hier ist sie dann auch. In alter Besetzung.

Zombieland: Doppelt hält besser


Zehn Jahre sind vergangen, seit sich die Gruppe um Tallahassee (Woody Harrelson) erfolgreich gegen die Zombie-Invasion wehren konnte. Aus Columbus (Jesse Eisenberg) und Wichita (Emma Stone) ist ein Paar geworden und Tallahassee sieht sich als Vater der ganzen Gruppe.

Nachdem sie das Weiße Haus von Zombies befreiten, beginnt die jüngste der Truppe, Little Rock (Abigail Breslin), an der Zukunft zu zweifeln. Wo soll sie einen Freund kennenlernen? Ihre Schwester Wichita beschließt daher, mit Little Rock eine Spritztour ohne die Jungs zu machen und einen Freund für sie zu finden.

Zombieland: Doppelt hält besser
Wichita (Emma Stone) und Little Rock (Abigail Breslin) gehen auf Tour.

Als Columbus davon erfährt, ist er am Boden zerstört; er findet Trost bei Madison (Zoey Deutch), einer jungen (aber sehr naiven) Frau, die er und Tallahassee in einem Einkaufszentrum trafen. Columbus beginnt eine Affäre mit Madison. Plötzlich, nach Wochen, taucht Wichita wieder auf.

Sie berichtet, sie und Little Rock hätten einen Anhalter (Avan Jogia) aufgenommen, der sich auf dem Weg zu einer Hippie-Kommune befand. Little Rock habe sich in ihn verliebt und ihn dorthin begleitet. Wichita wolle nun den Rest der Familie nachholen...

Zombieland: Doppelt hält besser
Little Rock trifft auf einen interessanten Anhalter (Avan Jogia).


Regisseur Ruben Fleischer hat hier erneut die Riege aus Teil 1 bekommen und wie bereits dort harmoniert die Gruppe erneut über alle Maße gut. Dabei hat Fleischer sehr schön darauf geachtet, nicht einfach eine Wiederholung des ersten Teils durchzuführen.

Er legte viel Wert auf die Charakterenentwicklung (das Paar Columbus und Wichita) und scheut auch nicht davor, neue Figuren einzuführen (siehe Madison). Hier bewies Fleischer ein sehr gutes Händchen: Die Figur spielt sensationell gut mit Tallahassee, seinem kongenialen Gegenstück. Natürlich muss man auch einen gewissen Geschmack an sehr platten Witzen und Wortspielen haben (Nun gut, das Wort „Post-Akropolis“ hat zumindest beim Rezensenten gezündet).

Zombieland: Doppelt hält besser
Vorbereitungen auf das große Finale...

Auch die Action stimmt hier erneut und wird mit dem für Zombieland typischen Humor versehen, ohne dabei auf einige Splatterszenen zu verzichten.

Alles in allem ist der Film eine durch und durch gelungene Fortsetzung des ersten Teils, die ihre Stärke vor allem aus der starken Schauspielriege zieht.

Zombieland: Doppelt hält besser

Zombieland: Doppelt hält besser

Jetzt zombieland 2 (sofern schon verfügbar) auf DVD übers Internet ausleihen
oder die DVD bei momox.de verkaufen.




 

 

Fakten
Originaltitel:
Zombieland: Double Tap
 
deutscher Kinostart am:
07.11.2019
 
auf DVD/Blu-ray/VoD ab:
19.03.2020
 
Genre:
Action / Horrorspaß
 
Regie:
Ruben Fleischer
 
Dieser Film wurde bewertet von:
AL(75%)
 
Texte;
AL
 
Diesen Film bewerten! 
 




Newsletter: So wird keine neue Kritik verpasst!

[Film bewerten]

zurück zum Filmarchiv
zurück zur Wertungsübersicht
zurück zur Cineclub-Homepage

© 2020 Cineclub, Bochum für alle Texte, die Rechte an den Bildern liegen beim jeweiligen Filmverleih.